Unfall 103 125-1 am 06.03.1981 in Tauberfeld (Allgemeines Forum)

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Sonntag, 28.02.2021, 02:13 (vor 43 Tagen) @ sfn17

In den Kommentaren mehrfach erwähnt: Die Lok, auf der Peter Lustig im Führerstand mitfuhr, soll wenige Jahre später durch einen Unfall kaputtgegangen sein, der Lokführer ist nach dem Unfall an den Verletzungen gestorben.

Zugunglück in Tauberfeld (Strecke Ingolstadt - Treuchtlingen) mit 103 125-1 & 150 100-6


Das bei Eisenbahnfreunden wohl bekannteste Unglück ereignete sich am 6. März 1981 in Tauberfeld, als die 103 125-1 mit dem D 3228 an der Ausfahrt des Bahnhofs auf einen Güterzug prallte. Der Lokführer der total zerstörten 103 verstarb wenige Tage später im Krankenhaus.
https://lok-magazin.de/leseprobe/die-altmuehlbahn-eichstaett-vorbei?page=4


6. März 1981 – Tauberfeld, Bayern: Es kam zu einer Flankenfahrt in Folge von Abfahren gegen ein geschlossenes Hauptsignal. Der Dg 78124 hielt für einen Lokomotivführerwechsel auf dem Gleis 2 des Bahnhofs Tauberfeld, der Gegenzug Dg 47949 auf dem Gleis 3. Infolge der Vorschriften befand sich die Weiche des in Ausfahrtrichtung des Gleises 2 liegende Weiche 10 in Richtung Gleis 1 und nicht 3. Der Lokführer des Zuges Dg 78124 fuhr ohne Zustimmung zum Hauptsignal vor, überfuhr dieses und kam auf Zunge der Weiche 12 zum Stehen, womit er im Fahrweg des über das Gleis 1 verkehrenden E 3238 stand. Die Zuglokomotive des E 3238 war die 103 125-1, welche den ersten Güterwagen des Dg 78124 zur Seite schleuderte und auch die Zuglokomotive 150 100-6 auf das Gegengleis schob. Dabei stürzte die 103 den Bahndamm hinunter und wurde dabei so stark beschädigt, dass sie noch vor Ort verschrottet wurde. Alle fünf Personenwagen des E 3238 entgleisten und stürzten zum Teil um, liefen aber auf kein nennenswertes Hindernis auf, sodass die Fahrgäste alle überlebten. Der Lokomotivführer des E 3238 verstarb am 8. März an seinen Verletzungen. Laut dem Bericht der Bahnpolizei Augsburg wurden neun Personen schwer und sechzehn Personen leichter verletzt. Die Verletztenliste der Kriminalpolizei umfasste 32 Namen, darunter den Lokomotivführer des Dg 78124 und den Fahrdienstleiter des Bahnhofs Tauberfeld, die beide einen Schock erlitten. Die Anzahl der Fahrgäste des E 3238 schwankt je nach Quelle zwischen 30 und 50. Der Gesamtschaden betrug rund 5,9 Millionen DM.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Eisenbahnunf%C3%A4llen_in_Deutschland#1980%E2%8...

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum