Schweden wollen europaweite Ausschreibung von Nachtzügen (Allgemeines Forum)

Bambalouni, Bielefeld / Jena, Mittwoch, 14.10.2020, 14:24 (vor 14 Tagen)

Die Schweden wollen gerne Nachtzüge zwischen Schweden, Dänemark und Deutschland fahren lassen und diese teilweise aus dem Steuertopf finanzieren. In Deutschland ist das jedoch nicht möglich. Deshalb hat das schwedische Verkehrsministerium jetzt europaweite Ausschreibungen für Fern- und Nachtzüge gefordert.
https://www.lok-report.de/news/europa/item/20767-schweden-infrastrukturminister-wuensch...

Konkret geht es übrigens um Züge ab Brüssel und Hamburg nach Stockholm. Zumindest für die Verbindung (Berlin-)Brüssel-Stockholm gibt es bereits einen Interessenten - nämlich Transdev, die unter dem Namen Snälltåget bereits den Berlin-Night-Express betreibt, der bislang die Strecke Berlin-Malmö über Sassnitz-Mukran Fährhafen und Trelleborg (jeweils ohne Halt) fuhr und wegen Einstellung der Fährverbindung nun den Landweg über Hamburg und Kopenhagen fährt und bis Stockholm verlängert wird.

Um die Fördermittel zu bekommen, müssen die Züge neben Liegewagen, aber auch Schlafwagen und ein gastronomisches Angebot vorhalten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum