Wenn in Mannheim die Zeit knapper wird. (Allgemeines Forum)

br752 @, Donnerstag, 30.07.2020, 05:44 (vor 15 Tagen) @ michael_seelze

Es gibt Leute, die Artikel 17 (4) der EG-VO so auslegen. Eine Schadensminderungspflicht spielt beim Schadensersatz eine Rolle. Hier geht es ja um eine Fahrpreisentschädigung. Ergebnis vergangener Beitragsbäume war, soweit ich mich erinnere, dass das Nutzen der kompletten beim Fk-Kauf eingegebenen Aufenthaltszeit an Via-Halten sich mit der Forderung nach Fahrpreisentschädigung beißt, wenn durch die Kürzung der Aufenthalte die Verspätung am Zielort lt. Beförderung svertrag geringer als 60 Minuten gewesen wäre.

Noch eine Zusatzfrage:

Was ist bei nicht eingegeben Aufenthaltszeiten die man aber nutzen will/muss!

Koeln IC2311 Mannheim ICE375/203 Basel

Nun ist die planmaessige Aufenthaltszeit in Mannheim 1:15 Stunden. Hat man da einen Anspruch drauf? Bei einem 5 oder 15 minuetigen Umstieg pocht wohl keiner darauf die Zeit auch einzuhalten, aber laengeren Umstiegen kann man schonmal "Essenfassen" oder einen Termin mit einplanen.


BR752


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum