Fahren oder Reisen? ;-) (Allgemeines Forum)

br752 @, Mittwoch, 29.07.2020, 19:31 (vor 15 Tagen) @ Knochendochen

Du darfst immer die Strecke fahren die du gebucht hast, selbstverständlich auch bei Anschlussverlusten.


Ich dachte, man muss immer so fahren, dass der Schaden für die Bahn möglichst gering ist. Bei dem Umweg wäre ja noch eine Entschädigungszahlung fällig, bei direkter Fahrt jedoch nicht.

Hallo Knochendochen.

Es kommst darauf an, ob du eine Fahrt oder eine Reise machst. ;-)

Als Fahrgast willst du ja nur von A nach B kommen. egal wie, hauptsache Schnell, also mit ICE, 300km/h und gerne auch im Stehen. Da solltest du jede Gelegenheit ergreifen schnell zum Ziel zu kommen.

Als Reisender hast du einen Anspruch auf Komfort, angenehme Atmosphere und den Reiz der Landschaft. Wer moechte denn schon auf das Mittelrheintal in einem komfortablen und sehr ruhig laufende IC verzichten?

Je nachdem als wer du unterwegs bist kannst du beide Moeglichkeiten im Verspaetungsfall nutzen. Das ist eine grosszuegige Auslegung der Vorschriften!

Es gibt da noch eine Dritte Spezies: Frustfahrer die bei Verspaetung extra den langen Weg fahren um am Ziel sich ueber die Verspaetung zu beschweren. Auch das darf man machen, aber hier sollte man sich ueberlegen ob man das Geld zurueckfordern moechte. ;-)


Tipp: Deinem Freund haettest du eine Kopie deiner und seiner Fahrkarte per Post (Ja ich meine Papier da es schneller zu lesen ist) zukommen lassen sollen. Im Verspaetungsfall haette er erklaeren koennen warum er nun alleine von C nach D faehrt und du haettest direkt nach D fahren koennen. Das ist alles nicht so vorgesehen, steht in keiner Vorschrft. Und es ist gut, dass es nirgendwo steht, sonst wird es wieder ausgenutzt. Waere als Plan C auch eine Ueberlegung Wert.


BR752


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum