(ARD) Bahn zahlt überhöhte Preise für IT (Allgemeines Forum)

Power132, Donnerstag, 23.07.2020, 18:41 (vor 59 Tagen)
bearbeitet von Power132, Donnerstag, 23.07.2020, 18:42

berichtet das Politmagazin panorama

Doch wenn man sich das Angebot von Systel genauer ansieht, fällt auf: Das Unternehmen verlangt extrem hohe Preise, mitunter das 20-fache der marktüblichen Summen.
Felix Preuß ist Gründer und Geschäftsführer der Firma Netcup in Karlsruhe. Sein Unternehmen vermietet Speicherplatz auf Servern inklusive Support. Ein von Panorama ausgesuchtes Einzel-Angebot für digitale Infrastruktur etwa kostet bei Systel rund 300 Euro pro Monat. Das vergleichbare Angebot bei Netcup liegt bei 14,49 Euro pro Monat. "Als ich das Angebot gesehen habe, war ich schon überrascht, dass so viel einem Kunden berechnet werden kann", sagt Preuß. "Den Kunden hätte ich auch gerne."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum