Lautstärkeregler Abteile, Funktion (Allgemeines Forum)

EK-Wagendienst @, Münster, Sonntag, 17.05.2020, 12:05 (vor 18 Tagen) @ brun
bearbeitet von EK-Wagendienst, Sonntag, 17.05.2020, 12:06

Diese Frage beschäftigt mich schon seit Jahren.

In den IC-Wagen gibt es in jedem Abteil der 1. Klasse ja immer noch einen Lautstärkeregler über der Tür. Die haben aber so weit ich mich erinnern kann, noch nie funktioniert. Was schade ist, da mich manchmal die endlose Ansagen bei jedem Bahnhof richtig nerven.

Haben diese Regler jemals funktioniert und weiß jemand, wieso sie abgeschaltet wurden?

Danke. :-)

Die Lautstärkeregler haben keine Fehlfunktion:

Das funktioniert alles so wie es seit mindestens 60 Jahren vorgesehen ist!

Es gibt 2 Programme im Zug:

1.
Die Übertragung von Musik von einem mobilen Gerät, oder aus einem Gesellschaftswagen.
Hier können auch verschiedene Quellen sich übereinander legen.
Es wird über das UIC Kabel nur 1x Steuerspannung auf 5-6 angelegt, und damit schaltet sich der Verstärker in jedem Wagen ein.
Jetzt kann auch geregelt werden, weil Ader 20 = 18 ist.
In Wagen mit einer Sprechstelle, kann eingestellt werden ob das in dem eigenen Wagen oder im Zug übertragen werden soll.
Dieses wird aber nur in Sonderzügen genutzt.
In den n-Wagen, und allen neueren Zügen was nach 1990 gebaut wurde, sind fast nirgends Lautsprecherregler verbaut, da wird die Musik auch verstärkt, man hört aber nichts, weil die Lautsprecher an den Adern 18 und 20 angeschlossen sind, und damit keine Leistung erhalten, genau so Lautsprecher in Vorräumen und WC und Seitengängen, alle stumm.

2.
Bei Durchsagen, oder auch gesteuert aus dem Mobilgeräten oder Gesellschaftswagen wird zusätzlich eine 2. Steuerspannung auf 7-8 angelegt, damit werden alle anderen Geräte gesperrt, bzw. wenn es eine Musikübertragung nach Funktion 1 abgeschaltet.
Es kann nur 1 Stelle, dazu gehört auch der Lokführer, was übertragen.
Hierzu wird jetzt die Ader 20 an 19 umgeschalten, und dadurch lassen sich die Lautsprecher nicht mehr regeln, die haben auf beiden Eingängen die gleiche Leistung.
Zusätzlich hört man jetzt auch aus allen anderen Lautsprechern was da die Lautsprecher immer an 18 und 20 angeschlossen sind.
Die Spannung vor den Lautsprechern beträgt 100 Volt, und ein Abteil Lautsprecher hat 0,75 Watt.

Die ganzen alten Lautsprecherregler mit dem Zeigerknopf kennen keinen Punkt, wo sie nicht übertragen haben, die seit Jahrzehnten verbauten Regler, mit dem runden Knopf, kann es möglich sein, diese auf einen Punkt zu stellen, das keine Verbindung vorhanden ist.

Das Prinzip hat sich nie verändert, und die genutzten Farben der Drähte ist immer gleich geblieben.
Das ganze ist genormt über das IS-Kabel beschaltet, und funktioniert mit jedem Reisezugwagen der dem RIC entspricht. In den Triebwagen ist das Prinzip gleich.

https://de.wikipedia.org/wiki/UIC-Kabel


Frage an Keksi:
In den Zügen sind ja 230 V ~ Steckdosen zur Benutzung durch die Fahrgäste eingebaut,
normal ist jedem Wagen auch eine Dose zur Anschluss eines mobilen Gerätes vorhanden, diese sind frei zugänglich, darf ich die als Fahrgast auch nutzen, ein passenden Koffer habe ich.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum