Auch innerdeutsch mit Flexpreis. (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

martarosenberg @, Deutschland -- Mitte-Ost und Nordwest., Samstag, 29.02.2020, 16:19 (vor 130 Tagen) @ JanZ
bearbeitet von martarosenberg, Samstag, 29.02.2020, 16:20

Was hier für die Brüssel-ICE mit BahnCard 100 beschrieben ist, habe ich gerade auch im Flexpreis innerhalb Deutschlands beobachtet:


Das ist aber eigentlich ein anderes, durchaus bekanntes Thema. Meines Wissens sind die Flexpreise eine Art Mittelwert zwischen den verschiedenen möglichen Wegen.

meines bishrigen Standes nach wird es aber eigentlich nicht billiger, wenn zu einer _vorhandenen_ Wegevorschrift noch was dazukommt. Erst wenn sich durch eine Routenverlaengerung auch der Teil der Wegevorschrift der kuerzeren Verbindung aendert passiert da ggf. was, oder wenn man so Faelle wie die "Eichenberg-Anomalie" hat, die hier nicht vorliegt. Habe jetzt nicht geprueft, was die Wegevorschriften ab Pirna oder Dresen sind. Ab Schoena:

Schöna*BSU*DD*DOKI*(MD/BSP*SDL)*H*(BI/OS)*Mönchengladbach

Die ab PIR und DD waere noch zu pruefen.

Dieser kann durchaus unterschiedlich gewichtet werden und daher zu höheren Preisen für kürzere Strecken führen. Das City-Ticket fließt in die Preisbildung meines Wissens gar nicht ein.

Hm, aber ich erlebe an groesseren Staedten haeufiger eher grosse Preisspruenge. Z.B.:

* DD - B+City == DD - BSP
* HB - BSP + Berlin AB < HB - B+City
(jeweils PK C, Flexpreis BC50).

Und ich kenne den aktuellen Maximalpreis nicht, aber der könnte in der von dir angegebenen Region liegen.

Ist (fuer heute) noch bissl drueber, ueber 65 EUR.

Grüße aus der S-Bahn nach Mönchengladbach ;-).

Gruss aus dem EC nach Berlin.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum