Vorgehensweise mit Besen bei SBB soll schon recht alt sein. (Allgemeines Forum)

Bahngenießer, Sonntag, 09.02.2020, 10:19 (vor 14 Tagen) @ Simon Töller

Schon vor fast 20 Jahren haben mir Fahrgäste aus ihren Schweiz-Urlauben berichtet, dass die SBB ihre Fahrgäste durch Besen dazu veranlasst, ihren Kopf aus dem geöffneten Fenster zurückzuziehen. Eingesetzt waren die Besen aber laut Erzählungen eher kurz vor engen Tunneln.

In Deutschland sperrt man dann anscheinend lieber Streckenabschnitte für bestimmte Wagentypen.
Damals vor Eröffnung der S 9 (Wuppertal - Essen - Bottrop/Haltern) sagte mir ein Eisenbahner, auf der Linie dürften keine Wagen mit zu öffnenden Fenstern (z. B. Dampfzüge, n-Wagen usw.) eingesetzt werden, da die enge tunnelartige Unterquerung zwischen Wuppertal-Sonnborn und Wuppertal-Vohwinkel sonst ein Sicherheitsrisiko darstelle.

Das generelle Problem:
In den wenigen Zügen, wo sich noch Fenster öffnen lassen, ist es zwar verboten, den Kopf aus dem Fenster zu halten. Viele tun es aber trotzdem.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum