Warum es wirklich nicht so einfach ist (Allgemeines Forum)

Co_Tabara-98 @, Hannover, Montag, 13.01.2020, 23:41 (vor 85 Tagen) @ Bahngenießer
bearbeitet von Co_Tabara-98, Montag, 13.01.2020, 23:42

Beispiel für DB Regio Fahrkarte aus dem Jahr 2018:
Strecke: Schwerte (Ruhr) - Korbach (ca. 126 Streckenkilometer, Flexpreis 26 EUR)
MWSt-Satz 7 %

Damit es nicht so einfach bleibt, wie es aussieht: Hier waren (höchstwahrscheinlich meistens) 19% enthalten, aber nicht ausgewiesen. Noch ist die "Anleitung zum Austricksen" dieser Maßnahme online.
Zitat daraus: "Ein höherer Mehrwertsteuer-Ausweis steht Ihnen nur in den Fällen zu, in denen die tatsächlich gefahrene Strecke bei mindestens einem EVU mehr als 50 Kilometer beträgt."
Letztendlich konnte wohl bei bestimmten Strecken nur statistisch ermittelt werden, wieviel Umsatzsteuer abzuführen ist. Dies macht es nicht einfacher, wenn man ermitteln will, um welchen Betrag der Bruttopreis gesenkt werden muss, damit der Nettopreis gleich bleibt...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum