? Definition "zu erwarten" (Allgemeines Forum)

michael_seelze, Donnerstag, 09.05.2024, 21:16 (vor 21 Tagen) @ Bm235

Ich denke schon, dass sich das "zu erwarten" auf die Prognose der DB für die Ankunft am Zielbahnhof in der DB Fahrplanauskunft / im DB Navigator bezieht. Ansonsten wird es wirklich schwammig, wo man überhaupt die Grenze ziehen will.

Die Anzeigen der Fahrplanauskunftssysteme fallen unter Informationen, nach denen insbesondere, aber nicht ausschließlich "vernünftigerweise eine Verspätung" zu erwarten ist.

Die Systeme taugen für die Ankunftsprognose besonders an weit entfernten Zielorten aber nicht viel, da praktisch immer von einer Verspätungsreduzierung durch Ausnutzung von Reserven ausgegangen wird, was praktisch nur ohne Trassenkonflikte möglich ist, die sich im Verspätungsfall aber kaum vermeiden lassen.

Sprich: Wenn ein Zug mit 20 Minuten Verspätung abfährt und er unterwegs keine längere planmäßige Standzeit hat, gehe ich davon aus, dass er auch den Zielbahnhof mit 20 Minuten Verspätung erreichen wird. Wenn ein Zug eine Abfahrtsverpätung aufweist, bei deren Beibehaltung die Mindestumsteigezeit an einem Umsteigebahnhof unterschritten wird, gehe ich vom Anschlussverlust und damit je nach Anschlusssituation von mindestens 20 oder 60 Minuten Reisendenverspätung am Zielort aus.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum