EU: 2030 doppelt so viele Fahrgäste mit eurostar unterwegs? (Allgemeines Forum)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Mittwoch, 25.01.2023, 11:49 (vor 8 Tagen)

Hallo ICE-Fans,

eurostar möchte 2030 doppelt so viele Fahrgäste haben als vor der Pandemie. Dazu soll die Marke Thalys aufgelöst (PBKA also auch "eurostar") und die Kapazität erweitert werden. Von Beschaffung neuer Züge ist allerdings keine Rede. Treinreiziger (NL) berichtet.
Man zielt auf Erweiterung der Fahrten Brüssel-London, sowie Einsatz von e320 auf Amsterdam-Paris. In einem e320 passen mehr Fahrgäste als in einem PB(K)A-Kuppelzug (vor allem wegen der vier Lokomotiven). ICE-Fans die immer schon mal in einem e320 verreisen möchten, brauchen dafür dann also nicht mehr nach London zu reisen.
Weniger lustig: im Thalys versucht mal dadurch extra Sitzplätze zu schaffen, dass der Barbereich verschwindet.

Limitfaktor ist zur Zeit NL. In Amsterdam und Rotterdam können wegen Personalmangel bei der Militärpolizei jeweils nur 200 Fahrgäste in einen e320 einsteigen.

In den Kommentaren wundert man sich, wieso keine Duplexe nach Amsterdam fahren. Die Garnituren sind ja Mehrsystem und haben ETCS Level 2.
Problem ist dass die HSL-Zuid in NL feste Fahrbahn hat und das hat andere Fahreigenschaften zufolge. Kann es sein dass die Achslasten von einem Duplex zu gross wären? Durchschnittlich hat ein e320 weniger Achslast, weil der e320 ein verteilt angetriebener Triebwagen ist.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Trans-Europ-Express 2.0? Abwarten und TEE trinken!

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum