InnoTrans at Night (35 Bilder) (Reiseberichte)

sflori, Mittwoch, 21.09.2022, 22:12 (vor 15 Tagen)

Moin!

Sonntag Nacht vor der Eröffnung der InnoTrans 2022 war am Bahnhof Eichkamp noch die Ruhe vor dem Sturm zu spüren. Der Fahrgast in der S-Bahn scheint sich zu wundern, warum der Fotograf den leeren Bahnsteig aufnimmt.

Nein, ich mache nicht Sören's Bahnhofsportraits Konkurrenz!

[image]
[image]

Es geht auf die InnoTrans zum Arbeiten - und natürlich zum Fotografieren. Die Messe ist einfach unfassbar groß. Ich zähle auf dem Geländeplan mehr als 40 Hallen, wenn man die mehrstöckigen Hallen auch mehrfach zählt. Und ich wette, dass sich die wenigsten Messebesucher schonmal in Halle 15 oder 16 verirrt haben...

[image]

Im Freibereich wird aus Lärmschutzgründen nachts nicht gearbeitet, sodass man dort sogar die Fahrzeuge ohne Personen fotografieren kann. Die Herausforderung lag darin, dies in den wenigen regenfreien Augenblicken zu machen...

[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]

Vossloh Rolling Stock war mit der neuen Modula EBB vor Ort. Schöne Grüße nach Kiel!

[image]

Und HANS war da! Hallo HANS! :)

[image]
[image]

Das ist die Rhein-Neckar-Tram für Mannheim/LU.

[image]

Doch die Ruhe im Außenbereich täuscht!

Geschätzte 100-200 Bauarbeiter sorgten in jeder der 40 Hallen dafür, dass am Dienstag morgen um 8 Uhr alles hübsch war - bevor am Freitag ab 18 Uhr wieder alles rückgebaut wird. Da war vielleicht was los!

Fun fact: Wer Freitag bereits vor 18 Uhr mit dem Rückbau beginnt, zahlt Konventionalstrafe.

Hier einige Eindrücke vom Aufbau. Durchkommen nicht immer garantiert.

[image]
[image]
[image]
[image]

Damit die Messe wohnlich wirkt, werden Pflanzen angeliefert.

[image]
[image]

Mein Lieblingsmotiv: Die Lemming Treppe.

[image]

Im Außenbereich gabs übrigens auch Busse zu sehen. Hinten rechts ist sogar ein Erlkönig.

[image]
[image]
[image]

Hoppla. Das muss aber noch geändert werden!

[image]

Das Messegelände ist in großen Teilen untertunnelt, sodass man bequem anliefern kann. Die Bahnfahrzeuge im Freigelände befinden sich am oberen Ende der Treppe.

[image]
[image]

Die natürlichen Feinde des Messefotografen: Steiger, Ameisen und Stapler. Wer sich zu dieser Zeit auf die Messe traut, muss wissen, dass man sich quasi auf einer Großbaustelle befindet. Also vorsichtig sein und lieber zweimal schauen, wo man hintritt. Zeitweise bin ich von drei Ameisen gleichzeitig verfolgt worden.

[image]
[image]
[image]

Tja, was bleibt für mich von dieser Messe?

Zum einen der im Oberstock unmögliche Coradia, der oben durch Enge wie in einer Legebatterie besticht.

[image]

Und dann die skurrile SVI-Lok, die (kein Scherz!) in der Mitte geteilt werden kann und dann zwei halbe Loks (mit jeweils einem Dieselmotor) darstellt. Dazu besitzt sie in der Mitte pro Hälfte eine kleine Hilfsachse, die bei Bedarf abgesenkt werden kann.

[image]
[image]

Achja, und der Blaschke war auch da!

Das Teil im Hintergrund spuckt bestimmt eine 10-Liter-Flasche Coca-Cola aus.

[image]

Und kurz vor Beginn der Messe fand dann sogar noch die Treppe ins Nichts ein neues Zuhause. Überraschung! Sie führt nach China!

[image]

So endet dieser Bericht dann auch am Montag abend noch vor der Eröffnung der Messe.

Jetzt kanns losgehen! Wir sind bereit!

In diesem Sinne: WILLKOMMEN AUF DER INNOTRANS 2022!

[image]


Bye. Flo.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum