Da kann der FV (wahrscheinlich) nichts dafür ... (Aktueller Betrieb)

Garfield_1905, Samstag, 06.08.2022, 02:26 (vor 3 Tagen) @ Matze86

Kürzlich ähnliches erlebt, nur andersherum: Nahezu pünktlicher ICE läuft kurz vor Kinding südwärts auf den hoch verspäteten MNX auf, allerdings darf dieser erst fahren und hält den ICE somit bis Ingolstadt auf...

Gut, vorweg, ich kenne die Absprachen zwischen dem Netz und dem FV nicht und kann daher dazu nichts sagen, außer der allgemein gültigen Regel 'Schnell vor langsam'. Und dann gibt es da ja noch die berühmten 'Express - Trassen', die mitunter dazu führen, das wir auf eine 100er - Cargotrasse warten müssen und / oder hinterher tuckeln dürfen.

Aus der Praxis (...) kann ich aber sagen, das das m.E. personenabhängig ist, d.h. wer da gerade in der Zü Dienst hat. Wir erleben es beinahe alltäglich, das wir teilweise mit einem pünktlichen Zug 10 oder 15 (!) Minuten auf einen verspäteten ICE warten müssen oder umgedreht noch kurz vor dem ICE rausgelassen werden, so das der sich eine, zumeist allerdings nicht zu große, Verspätung, ggfs. zusätzlich, einhandelt. Ein besonderes System oder entsprechende Vorgaben kann ich da nur schwer erkennen, so das es vermutlich an den handelnden Personen liegen wird.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum