Mehrsystem IC-Wagen? (Aktueller Betrieb)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Freitag, 22.07.2022, 23:20 (vor 21 Tagen) @ 4652

Hallo 4652,

...in der letzten Zeit werden Durchfahrten in Utrecht oder Arnhem öfters gemacht, weil die Züge schon ab Amsterdam stark überbesetzt sind. Ganz toll wenn man am Bahnsteig steht mit Reservierung.

Reservierung in NL Pflicht stellen, Problem gelöst.

Dieser Fahrgastandrang war zu erwarten, die Verbindung nach Amsterdam wurde bereits in der vor-Corona-Zeit immer beliebter, das FV-Angebot ist abgesehen von den Nachtzügen allerdings seit eh und je mehr oder weniger unverändert geblieben - und jetzt kracht's.

Das Angebot namens "ICE International" ist schon seit 20 Jahren mehr oder weniger dasselbe. Lediglich der Basler wird mit 2 Einheiten gefahren.

Innerhalb Deutschlands hätte es hier wohl längst saisonale IC-Zusatzzüge gegeben, in die Niederlande scheint sowas nicht zu gehen.

Wenn man fast nur Fahrzeugmaterial hat, das für 1500V= geeignet ist, kommt man nicht weit... :(
NS setzt dann lieber Busse als Zubringer ein. Ab Oberhausen oder Duisburg gibt es dann wieder ICEs.

Währenddessen stehen viele Mehrspannungs-Intercitywagen im SSM die Räder platt bzw. werden nach Tsjechien verkauft. :-(

Welche IC-Wagen? NS hat keine (mehr) frei, die paar auslandsfähigen HSL-Surrogatgarnituren sind für den Belgienverkehr gemeint und kommen erst halbwegs der Dekade frei. Und die DB-Garnituren, die in Amsterdam stehen, sind für die Berlinverkehre gemeint.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Trans-Europ-Express 2.0? Abwarten und TEE trinken!

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum