Begrenzung für buchbare Umwege (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

michael_seelze, Montag, 05.04.2021, 11:07 (vor 7 Tagen) @ Winti
bearbeitet von michael_seelze, Montag, 05.04.2021, 11:08

[...]wie sind die Regeln für Umwege? Ich kann gefühlt 200km Umweg buchen, aber nicht 400km.

2015 galt für Produktklasse C: bepreisbarer Umweg bis kürzester Weg mal 1,4
2015 für den Fernverkehr: bepreisbarer Umweg bis Tarifkilometer der Relation mal 1,157

Ansonsten gilt, was "Der Blaschke" schrieb: Probiere, was Dir von den EVU angeboten wird, nutze es und häng es nicht an die große Glocke.

Und als verwandte Frage, habt ihr Tipps wo ich mehr Zwischenhalte als auf bahn.de wählen kann. Die Beschränkung auf zwei Zwischenstopps macht manche Sparpreisbuchung (auch ohne irgendwelche Umwege) unnötig schwer, wenn man noch einen Zwischenaufenthalt einfügen will und nicht sinnlose (aber laut Fahrplan günstige/schnelle) Verbindungen sehen will.

Du kannst zwar bei den SBB mehr Zwischenhalte wählen, wirst da aber keinen Sparpreis der DB erwerben können.

Und etwas OT: Die DB gibt auf ihrer Homepage den Tipp, den ICE abzuwählen, um günstigere Preise zu erhalten. Es gibt aber auch Fälle, in denen das Umgekehrte (IC/EC abwählen) zu besseren Preisen führt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum