Mein Vorschlag: Programm einfach einstampfen (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

GibmirZucker @, Göding, Freitag, 29.11.2019, 21:26 (vor 13 Tagen) @ GUM

Der Flexpreis Business hat eben unschlagbare Vorteile. Gerade bei Rückreise am Freitag und privater spontaner Verlängerung gibt es keinen Stress mit Umbuchungen und Erklärungen bei der Abrechnung. Aber wir müssen direkt bei unserem Dienstleister bestellen, Geschäftskundenportal gibt es bei uns nicht. Und da sträuben sich bei mir die Augenbrauen. Früher war es okay, man gelangte telefonisch in ein Callcenter, die Qualität war unterschiedlich, teils aber überraschend gut. Dann würde wohl outgesourcet, auf meine Bestellung bekam ich eine Info in so einem Satz, wo ich erst auf den zweiten Blick erkannt habe, dass das Deutsch sein soll. Vom Inhalt ganz zu schweigen. Statt von Bochum nach Hamburg Flughafen bekam ich ein Ticket nach Hannover. Sofort reklamiert gab es ein Ticket nach Hamburg Hauptbahnhof, weil "s bann wir nicht dürfen buchen. Kaufen Sie Fartkarte vor orrt." Erst unterwegs habe ich gemerkt, dass es mit Bahncard Business 50 gebucht worden ist, die vor drei Jahren abgelaufen ist. Ich habe drei Monate dann meine Fahrkarten privat gebucht und erstatten lassen. Bis mich unsere Buchhaltung zusammen gestaucht, dass es zu kompliziert ist für die Abrechnung. Habe mein Glück kürzlich telefonisch versucht. Keine Ahnung wo ich gelandet bin, in Kasachstan vielleicht. Die Frau hat mich nicht verstanden, ich habe meinen Namen und der meiner Firma dreimal buchstabiert. Hat mich in gebrochenem Deutsch gefragt ob ich Künstler bin (ist das eine Anmache)? Ticket bekam ich keines. Reklamation nach zwei Tagen, xmal durchgestellt, am Ende wohl in der Schweiz gelandet, wo der Mensch in der Leitung kompetent war. Der hat nach langen Recherchen festgestellt, dass es ein Ticket gibt, mein Name total verstümmelt und der Witz: auf eine eine ganz andere Firma auf deren Kreditkarte gebucht. Die müssen sich freuen! Meine Kollegin hat gestern mich belehrt, dass ich ungeduldig bin und mich unpräzise ausdrücke,sie kann es besser. Nach 5 Minuten hörte ich sie "Bielefeld" buchstabieren. Nach weiteren 5 Minuten hat man ihr erklärt, dass man NWB Zug nicht kann buchen,weil das ist privat wie etwas Flixbus. Sie hat dann in unserer Raucherecke von unseren Azubis erfahren, dass sie schräge Antworten unseres Reisebüros sammeln und wöchentlich einen Contest veranstalten, wer die unsinnigste Mail bekommen hat. Ich bin vor Lachen fast erstickt,als ich den Quatsch gelesen habe. Aber dass unsere Firma teils sensible Daten solchen Chaoten irgendwo anvertraut, macht mir Angst.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum