Wie man die Punkte am besten anlegt (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Taurus83 @, Nürnberg, Sonntag, 13. Oktober 2019, 21:31 (vor 37 Tagen) @ Alter Köpenicker

Man muss halt selbst wissen wie man die Punkte am besten anlegt. Attraktiver als die meisten Sachprämien ist er aber immer noch. Was halt nervt ist dass er nicht online buchbar ist.


Ich denke, es ist inzwischen attraktiver, die Punkte nur noch gegen nationale Freifahrten einzulösen. Fahrkarten zu den Zielen der marginalen Auswahl der internationalen Freifahrten sind ja oft günstiger, als eine Fahrkarte im Inland; dafür werden dann auch noch überproportional mehr Punkte fällig.

Prinzipiell hast Du recht, aber oftmals bekomme ich meine inländlischen Ziele für unter 30 € (wenn man Nutella, PayDirekt etc. schon abgezogen hat, einigermaßen früh bucht etc.) und soviel bin ich inländlisch im FV gar nicht unterwegs.

Dafür war ich dieses Jahr zweimal in Südtirol, die Fahrten hätten um die 80 € gekostet (die Züge sind mittlerweile sehr gut gefüllt, entsprechend schwierig bekommt man im Sommer am Wochenende dann auch Sparpreise) und da haben sich die Freifahrten dann tatsächlich gelohnt.

Meine Punkte stammen ja nicht aus Bahnfahrten sondern durch das Einkaufen (Shoppingwelt).


Viele Grüße,
Bernhard


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum