HSL-Zuid Seifenoper: stellenweise nur 80 km/h erlaubt. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Mittwoch, 10.07.2024, 14:58 (vor 7 Tagen)

Hallo ICE-Fans,

da sind wir wieder mit der Seifenoper.
Heute in den Fernsehnachrichten: zwischen Schiphol und Rotterdam müssen die Züge (eurostar, IC200 und auch die noch verbliebenen Surrogatzüge) bei bestimmten Viadukten auf Tempo 80 runter.
Grund dafür sind Entwurffehler im Bau zehner Viadukten.
Es ging bereits langsam (120 km/h) aber die Fehler sind derart gravierend dass die vmax noch tiefer hinunter muss.
Angeblich wurden die Viadukte zu leicht gebaut.

Durch die Langsamfahrstellen sind die Verspätungen zum Regelfahrplan inzwischen in den zweistelligen Minutenbereich gekommen. Oh Ironie: der Zuschlag besteht nach wie vor.

Frage ist nun, ob die neuen IC200-Triebwagen daran Schuld sind, oder dass man zu lange mit den alten Surrogatzügen gefahren hat.
Fakt ist, dass mit lokbespannten Zügen einen "peak load" entsteht, während die Triebwagen den Oberbau mehr gleichermassen belasten.

In den Kommentaren wird dafür plädiert, die HSL-Zuid ein paar Monate zu sperren und alles gründlich zu sanieren. Erinnert mich an was zur Zeit in DE passiert = Teilabschnitte der alten deutschen Rennbahnen werden gesperrt und totalsaniert.

Fahrgastverbund ROVER ist gegen den Zuschlag.
Es kann nicht sein, dass der Fahrgast Zuschlag bezahlen muss für ein Verkehrsmittel das nicht schneller ist als ein Regionalbus.

Fortsetzung wird ohne Zweifel folgen!


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Trans-Europ-Express 2.0? Abwarten und TEE trinken!

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum