JP: "ekiben". (Allgemeines Forum)

worfie, Samstag, 01.05.2021, 14:57 (vor 11 Tagen) @ Oscar (NL)

Moin Oscar,

Soweit ich weiss, gibt es in Japan das Verfahren "ekiben".
Dabei kann man sich eine komplette Mahlzeit in einem Bahnhofsgeschäft kaufen, und die nimmt man dann im Gepäck mit.
Gut, eigentlich nicht sooo unterschiedlich vom hier üblichen "take away"-Verfahren.

Richtig, zumal gerade an großen Bahnhöfen das Angebot riesig ist. Wenn du in Deutschland etwas mitnehmen willst, bleibt dir ja eigentlich nur der Bahnhofsbäcker übrig und vielleicht eine limitierte Anzahl an Fast-Food-Läden.
Allerdings sind die Ekiben-Verkäufer so spät abends schon geschlossen, da es ja eigentlich keinen Nachtverkehr gibt. Jetzt, wo sie auch noch den Moonlight Nagara eingestellt haben, sind die beiden (bzw. der eine) Zug ja eigentlich die letzte Nachtverbindung, wenn ich das richtig sehe.
Natürlich kann man sich aber auch weiterhin bei anderen 24h-Läden was zum Mitnehmen kaufen oder direkt nach der Ankunft irgendwo was essen gehen, aber ein Verkauf an Bord wäre natürlich noch das i-Tüpfelchen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum