Bahnblogstelle: Planung Rennbahn H-BI(-HAM) startet 2020. (Allgemeines Forum)

Henrik @, Mittwoch, 29.07.2020, 22:02 (vor 15 Tagen) @ Oscar (NL)

via Gesichtbuch wurde diese Nachricht mit mir geteilt.
Noch in diesem Jahr soll also Planungsstart für die Rennbahn Hannover-Bielefeld stattfinden.

Grundlage der Meldung ist diese Quelle von vor 5 Tagen:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2020/032-ferlemann-schienenprojekt...

Damit soll die Fahrzeit zwischen beiden Städten in Zukunft auf rund 30 Minuten reduziert werden.


...

Zwischen Hannover und Bielefeld muss dafür mit Tempo 300 gefahren werden, um in unter einer Stunde von Hannover nach Hamm zu kommen.


Also: HAM--(30)--BI--(30)--H.

Bielefeld-Hannover = 108 km, das müsste mit vmax 300 km/h gehen.
Bielefeld-Hamm = 78 km. Das durfte mit der aktuellen vmax von 200 km/h kaum machbar sein. Über einen Neubau/Ausbau hier konnte ich zumindest im diesen Artikel nichts erfahren.

Netzgrafik FV Deutschlandtakt (hier abrufbar) behauptet BI-HAM 23 Minuten und H-HAM 54 Minuten.

Interessant wäre noch zu erfahren, welche Varianten vorgeschlagen werden:

A: Rennbahn Hannover-Bielefeld (BI-HAM bleibt so wie es ist)
A+B: Rennbahn Hannover-Bielefeld + Rennbahn Bielefeld-Hamm (ICE Sprinter NRW-Hamburg muss durch Bielefeld schleichen)
AB: Rennbahn Hannover-Hamm mit Anbindung von Bielefeld (ICE Sprinter NRW-Hamburg mit 300 km/h an Bielefeld vorbei)

AB

schau mal u.a. in die
Präsentation Akteurskonferenz vom 15.07.2020

ABS/NBS Hamm – Hannover (300 km/h) und Wolfsburg – Berlin (300 km/h) ermöglicht
attraktiven und schnellen Halbstundentakt NRW – Berlin:

– Beschleunigung NRW – Berlin und ABS/NBS Hamm – Seelze für 300 km/h
– Ertüchtigung der parallelen Gütergleise auch für den Nahverkehr für 160 km/h
– Ausbau des Knotens Hamm

In der Region gibt es seit längerem Widerstand gegen eine Neubautrasse.

Ich muss immer noch die erste Rennstrecke Deutschlands finden worüber nicht gemeckert wird.
Irgendwie kann ich es auch verstehen. Über Autobahnen meckert ja keiner.

doch auch..

Auffahrt meistens innerhalb wenige Kilometer; wer ein Auto hat, kann also die Infra benutzen. Bei einer Bahntrasse handelt es sich um etwas wofür man ein paar Dutzend km verreisen und zudem eine ICE-Fahrkarte kaufen muss bevor man die Infra benutzen kann. Das sind schon wesentlich mehr Hürden, die man bewältigen muss.

gewiss..
auch sind Bahnstrecken auch um einiges teurer.

Oscar (NL), wundert sich, ob die Strecke tatsächlich 2030 fertig ist.

davon war nicht die Rede.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum