Infektionsschutz durch Aussteigekarten... Was ist das? (Allgemeines Forum)

ice_pendler, Montag, 02.03.2020, 08:28 (vor 643 Tagen) @ ice_pendler

Guten Morgen,

nachdem die Antworten noch etwas zöglerlich waren hat die Bild-Zeitung heute eine kurze Zusammenfassung des Vorgehens unter der Überschrift "Der Bahn droht das Corona-Chaos" veröffentlicht:

Detailinformationen zum Vorgehen

Grundlage ist ein Erlass des Bundespolizeipräsidiums vom 28.2.2020

Alle Verdachtsfälle sind vom Bahnunternehmen der Bundespolizei zu melden.
Ein Verdachtsfall liegt vor, wenn jemand einen Verdacht äußert. Jeder ist qualifiziert jemand zu sein.

Alle Personen, die sich in "räumlicher Nähe" zum Verdachtsfal befanden müssen eine Aussteigekarte ausfüllen. Die werden gesammelt und im positiven Fall verwendet um die PErsonen zu kontaktieren, im negativen Fall nach 30 Tagen vernichtet.

Ob der Zug angehalten wird entscheidet das lokale Gesundheitsamt zusammen mit der Bundespolizei.

Nach wie vor würde es mich interessieren, wenn es etwas belastbarere Informationen gibt?

Na viel Spaß noch...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum