plötzliche drastische Veränderungen sind sehr unrealistisch. (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Henrik, Freitag, 14.02.2020, 16:32 (vor 252 Tagen) @ Paladin

alles, was angeboten wird, ist realistisch.

realistisch:

1a der Wirklichkeit entsprechend; lebensecht und wirklichkeitsnah
1b sachlich-nüchtern; ohne Illusion und Gefühlsregung

2 den Realismus (2) betreffend, ihm entsprechend

Die genannten Sparpreise der DB sind also realistisch.

..falls es dann tatsächlich noch einmal eine Aktion mit zusätzlichen BahnBonus Sparpreisen für den Zeitraum geben sollte.

Ja, oder einfach günstigere Fahrkartenkontingente freigeschaltet werden. Yield-Management eben. Fahrkartenpreise sind keine Einbahnstraße.

Das Yield-Management der DB funktioniert nicht so.

Es kann natürlich sein, dass hunderte von Bahnkunden ihre bereits gebuchten Tickets für jenen Tag allesamt gleichzeitig plötzlich stornieren, dann fällt der Preis wieder. Das tut er aber automatisch und es werden keine zusätzliche Fahrkartenkontingente freigeschaltet.
Dass der Fahrpreis auf diese Weise ganz plötzlich von 72 Euro auf 20 Euro fällt ist absolut unrealistisch.

Ansonsten kann man sich für die genannten realen Preise für die Relation an den Tagen nicht beschweren, vgl. Flexpreise.

Beschweren, nein. Ob der Vergleich zum Flexpreis der richtige Vergleich ist, das darf jeder selbst entscheiden. Man könnte beispielsweise bei drei Leuten schon mal durchrechnen, wie es z.B. mit einem Mietwagen aussieht (im Vergleich zum Flexpreis! :P)

Ob man wie von Dir vorgeschlagen zur vergleichenden Betrachtung den Flexpreis heranziehen sollte, muss jeder selbst entscheiden.
Der Mietwagen wird an jenen Tag realistischer Weise nicht billiger sein als an anderen Tagen! ;) :D


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum