... und der Fußballfan ist doch ... na ja ... verpeilt ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Samstag, 30.11.2019, 11:28 (vor 10 Tagen) @ Blaschke

Hey.

Bier kaufen und Bier konsumieren bedeutet auch: es muss beizeiten was raus.

Ab zum WC im Bahnhof. 1 Euro einwerfen. Gutschein entnehmen. Die Flügel der Sperre öffnen sich. Man könnte einfach durchgehen.

Aber was ist? Der Herr sucht den Schlitz, wo er die gerade erworbene Gutscheinkarte denn wohl reinstecken kann! Also genau wie bei Mike Krüger und dem Nippel und der Lasche.

Anstatt also einfach durch das offene Tor zu gehen, sucht und sucht er. Holla die Waldfee. Muss man ihm selbst das erklären. Bzw einfach anordnen: nun gehen Sie schon durch.

Endlich klappt das auch. Weil er so langsam ist und sich die Tasche in der zugehenden Verriegelung kurz verhakt, piept es. Ergebnis: jetzt sucht er von innen einen Schlitz zum Reinstecken ... Au backe!


Schnell weg!

Im Regio Shark. Dem PESA Link. Auch traurig, dass für so eine Art MDV Hagen Kassel ein einziger mickriger Triebwagen ausreicht. Immerhin tut er's noch. Die Lüftung macht den meisten Krawall. Und Blechelse im Zug kennt sogar verspätete Züge, die dadurch zum Anschlußzug werden - 'Sie erreichen heute noch den RE 13 ....'. Na ja, immerhin schaltet die Schüssel schön butterweich und ohne Geruckel.

Ab Schwerte ist die Kundschaft für den Sauerlandstern auch da ...


Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum