Zuverlässige Bahn: beim 4. Versuch das 3. Mal gescheitert (Aktueller Betrieb)

EUROFIMA, Osnabrück, Freitag, 22.11.2019, 17:52 (vor 13 Tagen) @ Blaschke

Hallo Jörg!!

Auch in den nächsten 30 Jahren wird sich an den BÜ-Störungen zwischen Osnabrück und Melle nichts ändern! Das hat eigentlich schon sowas wie "Bestandsschutz"!
Es braucht nur "etwas Gewittermäßiges knistern", oder "etwas feuchter draußen werden",
und schon kann der TF bei ansonsten bisher pünktlichem Zug anhalten, Befehle notieren, und BÜ's
sichern. Und das sind nicht wenige, direkt hinter einander!
Dann ist mit der Pünktlichkeit eh alles zu spät.
Wir, als regelmäßige Fahrgäste, wetten schon, wenn nicht gutes Wetter ist, wie lange es dieses mal dauert, oder ob man echt glatt durchkommt.
Solange ich denken kann, und diese Strecke kenne, gibt es dieses Problem!
Und es wird auch so bleiben, weil man sich schon dran gewöhnt hat!
Das traurige an dieser Linie ist, das man bei der Reiseauskunft hier Richtung München auch ständig, mit umsteigen in Hannover, auf diese Verbindung, mit dem ICE ab Hannover verwiesen wird.
Der Übergang (Soll Ank. Hannover XX:18 Uhr, ICE nach München XX:26 Uhr) ist schon recht sportlich!
Auf diese "Spielchen" würde ich mich überhaupt nicht einlassen!
Bei meinen Beobachtungen ging das in gut 65% "in die Hose"!
Schaut man mal in die Geschichte dieser Ost/West-Verbindung, und vergleicht das mit heute,
kommen einem nur noch die Tränen.

Schönes Wochenende!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum