Das will AKK mit den Freifahrten bezwecken (Allgemeines Forum)

Henrik @, Dienstag, 13.08.2019, 03:10 (vor 119 Tagen) @ br752

Das Thema ist ja bekannt

so? Ist es das?

aber mir sind da noch ein paar Fragen offen. Wirklich.

ja ja, genau. sicher.
Vor allem sind es ja auch Fragen.
Du spinnerst rum mit Deinen kruden Gedanken / wirren Humor. mehr nicht.
Das kann man versuchen zu verstehen - muss man nicht. ;)

Was will Kramp-Karrenabuer eigentlich mit dem Truppenstransport bezwecken?

Hat sie in ihrer Regierungserklärung gut erklärt wie auch heute nochmal im ZDF-Morgenmagazin:

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/annegret-kramp-karrenbauer-im-topthema...

Nirgens ist die Rede, dass man nur zwischen Heimatort und Dienstort mit der Bahn fahren soll. Dann koennte man auch in Zivil mit Truppenausweis fahren.

in Uniform, ja.
Genau darum geht es - Rest ist logischerweise irrelevant.
Aber das ist Dir selbst ja auch klar.

1. Wie soll man denn auch zur Kaserne kommen, denn die wenigsten Kasernen liegen in der Nähe der ICE Bahnhöfe. Drei NV Fahrkarten kaufen und die ICE dazwischen kostenlos nutzen. Das ganze dann zur Erstattung einreichen? - Dass weiss die DB ganz genau, dass das keiner macht.

Und die Bundeswehr weiß es auch, folglich geht es natürlich auch um die Nutzung der NV-Züge, inkl. NE-Bahnen.

2. Wenn es also nicht zur Kaserne gehen soll, sollen die Soldaten dann in der Freizeit in Uniform rumfahren um so als kostenlose Werbung für die Bundeswehr zu dienen?

Nein.
Weder noch, aber das ist Dir ja auch klar.

- Da werden dann am Sonntag gerade die 100%tigen in voller Montur durch die Gegend fahren und mächtig provozieren?

provozieren? das werden Soldaten ganz sicher nicht, das unterlassen sie.

Hier noch ein paar weitere Überlegungen die sich mir stellen:

3. Bei den mittlerweile erlaubten Bezeichnungen für deutsche Soldaten

mittlerweile erlaubten Bezeichnungen?
Unser Grundgesetz ist mittlerweile über 70 Jahre alt, die Meinungsfreiheit ein sehr hohes Gut, elementares Grundrecht, von Beginn an und an ihr wurde nichts geändert.
Dieses Grundgesetz ist deutlich älter als die Bundeswehr.

und dem Ruf der Bundeswehr kann ich mir auch durchaus vorstellen, dass die Antifa mit einsteigt und es dann echt bunt wird im ICE.

Deine Antifa beißt sich aber reichlich mit dem Ruf. Da hat Dein Humor ne Lücke,
mal abgesehen von der Logiklücke. Antifa hatte eh noch nie was mit der Bundeswehr, wenn schon mit der faschistischen NVA. ;)
Die Antifa.. also die Grünen unterstützen sehr vehement diese Freifahrten der Bundeswehr sowie die entsprechende Wertschätzung der Mitarbeiter.

4. Es werden keine Zahlen besprochen um wie viele Soldaten es sich handeln wird oder handeln könnte. Aber es werden Millionensumme gehandelt.

Es werden in jeder Berichterstattung die Anzahl der Freifahrten genannt.
Hier ist Dein Humor dann doch ein wenig fad..

5. Mit der Polizei gibt es doch ein Pauschalabkommen? Das gilt doch auch für die Länderpolizei? Wie sind da die "Fahrkartenkontingente" aufgeteilt? ;-)
Warum wird diese Regelung nicht angesprochen oder damit verglichen?

Warum meinst Du, dass dem nicht so sei? ;-)

Elementarste bekannteste Zusammenhänge meinst Du nicht zu wissen - dieses Detail aber schon?
drollig.

6. Und bei dieser ganzen Diskussion sieht man mal wie besch*ssen unser Bahnsystem organisiert ist. Um EINE Fahrkarte zu bekommen muss man mit 40 Unternehmen reden. Wir können NOCH dankbar sein, dass die DB uns Endkunden durchgängige Fahrkarten verkaufen darf/muss.

mit 40 Unternehmen? oder waren es doch 38? oder 44?
Warst Du dabei bei den Verhandlungen und hast mitgezählt?
Und an dieser einen Zahl machst Du Dein besch*ssen fest?
Nun weißt Du also doch, dass es sich insgesamt nur um eine einzige Fahrkarte handelt und nicht um 800.000? woher plötzlich?
wirr.
Rede nicht für andere mit, wenn Du es nicht kannst.
Wenn Du meinst, dankbar zu sein, dann sei es auch, mit Würde, Demut und Ehrlichkeit.
Steh dazu, aber beschwer Dich selbst nicht drüber, dass Du es bist.

7. Wenn dann demnächst der Rumäne in deutscher Uniform seinen Heimaturlaub antritt ... Dürfen denn dann auch Kinder bis 14 Jahren, aufgrund des DB Tarifes, kostenlos auf der Uniformfahrkarte mitfahren?

hahaha.
Seine Kinder werden sich kaum auf seiner Dienststelle aufhalten,
entsprechend wird er auch kaum mit seinen Kindern vom Arbeitsort zu seiner Heimatstadt im ICE fahren.
Grundsätzlich wäre das natürlich drin - aber das weißt Du ja eh auch selbst.

8. Was ist mit den privatwirtschaftlichen ICE nach Marseille in denen der DB Tarif auch grenzüberschreitend <1080> gilt (?) oder die <1080> IC Busse nach Polen/Belgien? Lustig wenn da dann die Truppe beim Sommerausflug aussteigt.

Vor fast genau einem Monat waren ja deutsche Soldaten publikumswirksam in zentraler Stelle in Paris.
Die sind ganz gewiss nicht mit dem ICE angereist und würden es künftig bei derlei äußerst seltenen Ereignissen auch nicht.
Grundsätzlich wäre das sicher möglich und wäre bei der Buchungsmaske nicht ausgeschlossen.
Dein "Lustig" steht hier allein im Raume, ist nicht einmal fad. Wo ist der Witz?

Wenn also nach Willen der DB nach DB Fernverkehrstarif gefahren werden soll, dann ergibt sich aufgrund der Freizügigkeit von Waren und Dienstleistungen innerhalb der EU ggf. folgendes Lagebild:
Der Pole in deutscher Bundeswehruniform schaut sich in Kiel beim Sonntagsbummel Autos an, während der Deutsche Soldat einen Stadtbummel in Warschau macht. Ich liebe diese EU ohne Grenzen. (Oder muss am Zielort in der Bustoilette die Uniform "auf Zivil" gewechselt werden?)

Freizügigkeit von Waren und Dienstleistungen
hahahahhahahaha.. lol

In Kiel leben wahrlich sehr sehr viele Polen, passt.
In Kiel beim Sonntagsbummel Autos anschauen, passt nicht.
Der Bundeswehrsoldat wird keinen Stadtbummel in Warschau unternehmen. Hier hat sich der Witz auch wieder gut versteckt.
Du meinst, dass es dort gar keine Toiletten gibt? aaaaaahh. guter Witz, toll gemacht! *klatsch*

Aus meiner Sicht ist die DB gut beraten das abzuwimmeln

das ist dann doch der beste Kalauer!
38 Millionen Euro für mickrige billige 400.000 Fahrkarten, die nicht am Fr & So gelten und eh nur in ICEs.
Die Bahnmanager, die einen derartigen riesen profitablen Deal für die DB aushandeln (100 € pro Ticket) haben am nächsten Tag dann doppelt & dreifache Belobigung auf dem Schreibtisch liegen.
ja nee, is klar, muss die Bahn abwimmeln das.
Immer sehr vorsichtig sein, wenn Kunden a) mit sehr sehr viel Geld wedeln und b) mit sehr sehr vielen neuen Kunden. Neeee, neee, neee, das kann einfach nicht gut sein für das Geschäft.. ;)
der war echt gut.

da in der geschaffenen politischen Lage hier nur ein Pulverfass gebaut wird.

genau! Wir sind ja schließlich nicht in Italien, Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen etc mit ihren ganzen sicheren politischen Lagen.. ;)

auch nicht schlecht.
Darauf muss man auch erstmal kommen.

Schon gar nicht sollte sie den Unfug machen und "echte Fahrkarten" mit den gleichen Tarifbedingungen als Kontingent anbieten. (Da ist wohl ein <30 jaehriger BWLer wieder zu Gange).

wenn ein BWLer kiddo schon 100 Tacken pro Ticket raushandelt anstatt der 30.
dann möcht ich nicht wissen, was die Vollprofis erst raushandeln.
300 Euro? 500 Euro? Das kriegen die hin. Das glaub ich DIR sofort! hahahaha :D
Nein, natürlich nur "falsche Fahrkarten", was denn sonst.

Zuerst sollte man die Bundeswehr mal wieder aufstellen, denn so kann man sie nicht mehr auf die Allgemeinheit loslassen. Aber die Volkseigentuemerin unterstuetzt das ja.

auf die Allgemeinheit loslassen?
Wo willste hin? Einmarschieren? Polen? Warschau? Kommt diese Tage nicht ganz soo lustig der Witz, echt nicht gut jetzt.

Volkseigentümerin Deutsche Bahn? Jo, sie unterstützt die Freifahrten, alles andere ist ja auch trivial.

BTW: Viele Grüsse in die Schweiz! Dort klappt die Soldatenmitnahme in den Zügen aus meiner Sicht sehr vorbildlich.

also gar nicht?
Das ist ja Deine humorige Ansicht.
Das mit den Soldaten klappt dort ja auch nicht, insofern passts ja wieder.
Kein so großer Knaller als Abschluss.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum