Bistro im 515 oder: Hausgemachter schlechter Umsatz (Allgemeines Forum)

101-Fan, Köln, Sonntag, 05.10.2008, 19:03 (vor 4157 Tagen) @ moonglum

Stimmt.
Andererseits: Wäre mehr Platz im Restaurant, gäbe es diese Probleme so nicht. Wie lange müssen wir wohl noch diese Bistros ertragen? So lange, wie die ICE 3 fahren?

Man hätte die Bordrestaurants gar nicht umbauen dürfen, bzw. müssen. Die Bahn hätte hier Geld sparen können. Wäre man hingegangen und hätte die Wagen so gelassen, wie sie waren, wäre 1. mehr Sitzplätze vorhanden gewesen und 2. hätte man beides anbieten können.
Ich kann gut verstehen, dass sich in einem ICE, der in Köln startet und in Frankfurt endet, kein Bordrestaurant lohnt. Hier hätte man die Tischdecken weglassen können und kleine Schilder auf die Tische stellen können, die darauf hinweisen, dass man sich bitte selbstbedienen möchte.
Hat der Zug jedoch einen langen Laufweg, wie z.B. Dortmund-Basel, hätte man die Wagen als Bordrestaurant nutzen können.
So, wie ich es beschrieben habe, wird es übrigens im IC gemacht. Dort habe ich schon einen vollwertigen Speisewagen gesehen, der mit Schildern versehen war, dass man sich bitte im Bistro selbst bedienen möchten. Und die Bahn hätte viel Geld gespart, da man ja keine Umbaukosten gehabt hätte.

Markus

--
Es grüsst aus Köln
Markus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum