Fahrkartenbuchung - neue Probleme mit Lastschriftverfahren? (Allgemeines Forum)

TUI-Ferienexpress, Donnerstag, 09.05.2024, 20:27 (vor 21 Tagen)

Guten Abend,

das seit Jahren von mir praktizierte Bezahlen mittels Lastschriftverfahren funktionierte heute plötzlich bei mir nicht mehr.
Es ist noch nie eine Lastschrift zurückgegangen.
Nein, es ging nicht um die von DB Fernverkehr (oder einer anderen Tochtergesellschaft?) blockierten Spar- und Supersparpreise. Wieso kriegen die das seit Jahren eigentlich nicht hin?
Ich habe das Handy neu gestartet, mich in der App neu angemeldet und es über Bahn.de versucht - jedes mal niente.
Dann versuchte ich eine telefonische Klärung durch die Hotline, leider erreichte ich jedoch 2 Mitarbeiterinnen, die das Problem schon sprachlich nicht erfassen konnten und daher auch zu keiner Klärung verhelfen konnten.
Sollte das hier schon Thema gewesen sein und ich das übersehen haben, bitte nicht schimpfen, sondern einen Link schicken.
Im TUI Ferien- und Alpen-See-Express hatte ich damals nur mit Papierfahrkarten zu tun...

Fahrkartenbuchung - neue Probleme mit Lastschriftverfahren?

TUI-Ferienexpress, Donnerstag, 09.05.2024, 21:38 (vor 20 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

...im drehscheibe-online-forum ist unter "allgemeines" ähnliches berichtet...

Fahrkartenbuchung - neue Probleme mit Lastschriftverfahren?

ICE920, München, Donnerstag, 09.05.2024, 23:43 (vor 20 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

Kurz gesagt: Weil Lastschriftverfahren ein sterbendes Pferd ist. Es hat für den Händler zu viele Risiken, weshalb die Nutzung immer weiter eingeschränkt wird.

Fahrkartenbuchung - neue Probleme mit Lastschriftverfahren?

TUI-Ferienexpress, Freitag, 10.05.2024, 08:02 (vor 20 Tagen) @ ICE920

Guten Morgen

mag ja die Motivation sein, nur:
Warum lässt die DB-Plüschetage den Fahrgast während einer Buchung ohne Grundangabe und "Vorwarnung" im Regen stehen?
Sollte die Abschaffung des Lastschriftverfahrens der Grund sein, warum wird das nicht ordentlich kommuniziert?
Da waren doch TUI und die Bundesbahn verlässlicher!
Ich schlage dringend die Gründung einer weiteren Tochtergesellschaft der DB zur besseren Kundeninformation vor, mit Vorstand, vielen Führungspositionen und natürlich Boni...

Ob da wirklich die „DB-Plüschetage“ involviert war?

ICE4711, Freitag, 10.05.2024, 16:54 (vor 20 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

- kein Text -

Fahrkartenbuchung - neue Probleme mit Lastschriftverfahren?

462 001, Taunus, Freitag, 10.05.2024, 18:23 (vor 20 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

Da waren doch TUI und die Bundesbahn verlässlicher!

Gibt es außer "Früher war alles besser" auch noch andere Themen?

--
Von mir besuchte Bahnhöfe
- Deutschland: 1480 (+7)
- Eu. Ausland: 664 (+0)

Stand: 26.05.2024

Fahrkartenbuchung - neue Probleme mit Lastschriftverfahren?

TUI-Ferienexpress, Freitag, 10.05.2024, 20:12 (vor 20 Tagen) @ 462 001

Sehr geehrte 462001, liebe Forist/ innen,

mein Thema und der Grund der Einstellung des Beitrags war nicht die Frage, wann alles besser war, ist oder sein wird.
Ich hätte , ggf. durch Insiderinformationen gerne gewusst, warum plötzlich Lastschrift nicht mehr geht und warum man nicht vorab informiert wird.
Ich habe heute beim Frühstück die Hotline angerufen, wurden diesmal verstanden, auf die Warteschleife gelegt und habe nach 45 Minuten, als ich mit Frühstück fertig war aufgelegt.
Heute ist alles besser, diese Bahn ist wunderbar! - Aber Wertungen und die sind naturgemäß subjektiv.
Heute hat eine Buchung übrigens wieder nicht geklappt und im Nachbarforum erzählt jemand, dass sogar seine Kreditkarte nicht akzeptiert wird.
Mich würde einfach interessieren , was da los ist und warum man über evtl. Modalitätsänderungen nicht vorab informiert wird.
Bewertungen sind Geschmackssache.
Schönen Abend!

Fahrkartenbuchung - gelöstes Problem mit LSV..

Henrik, Freitag, 10.05.2024, 20:20 (vor 20 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

Ich hätte, ggf. durch Insiderinformationen gerne gewusst, warum plötzlich Lastschrift nicht mehr geht und warum man nicht vorab informiert wird.
Ich habe heute beim Frühstück die Hotline angerufen, wurden diesmal verstanden, auf die Warteschleife gelegt und habe nach 45 Minuten, als ich mit Frühstück fertig war aufgelegt.
Heute ist alles besser, diese Bahn ist wunderbar!

Du sprichst im gesamten Thread ein wenig sehr in Rästseln.

Es scheint ein Problem bei Dir persönlich mit der Bezahlung vorzulegen bzw. gelegen haben.
Dann formuliere das auch besser so - bei allen anderen klappte & klappt es.
Dein Problem scheint nun ja auch gelöst zu sein.

Bei Lastschriftverfahren liegt in den meisten Fällen ein persönliches Problem vor, das auch sehr schnell geklärt werden kann.

In letzten Tagen gab es Ausfälle, Störungen bei Banken - das mag sich auch auf das Buchungssystem der DB ausgewirkt haben.. sowas kommt vor.

It's not a bug, it's a feature - "gelöstes Problem"?

Junior, Freitag, 10.05.2024, 21:17 (vor 19 Tagen) @ Henrik
bearbeitet von Junior, Freitag, 10.05.2024, 21:19

Ich glaube nicht, dass das ein Einzelfall bzw persönliches Problem war. Bei mir was es heute auch so. Nach Abschluss der Buchung wurde ich auf eine Seite geleitet, auf der ich eine von mehreren Optionen auswählen sollte, um meine Identität für die Lastschrift nachzuweisen. Darunter gab es extra ein FAQ zu dieser Neuerung. Vermutlich war es beim Threadersteller dasselbe.

Da ich keine der Optionen kannte und nicht auf gut Glück nutzen wollte, brach ich die Zahlung ab und wollte mit Giropay zahlen. Daraufhin erschien eine Fehlermeldung (zumindest das war wohl Bug, nicht Feature) und meine Buchung war komplett weg. Hat mich dann 25€ gekostet, die meine Fahrt ein paar Minuten später dann teurer war.

Es wäre zumindest schön gewesen, vor und nicht während der Buchung auf eine solche Änderung am Lastschriftverfahren hingewiesen zu werden.

Fahrkartenbuchung - ungelöstes Problem mit LSV..

Proeter, Freitag, 10.05.2024, 21:19 (vor 19 Tagen) @ Henrik
bearbeitet von Proeter, Freitag, 10.05.2024, 21:21

Es scheint ein Problem bei Dir persönlich mit der Bezahlung vorzulegen bzw. gelegen haben.
Dann formuliere das auch besser so - bei allen anderen klappte & klappt es.

Ich kann das "bei allen anderen klappte & klappt es" nicht bestätigen. Bei mir hat die Lastschrift jahrelang problemlos funktioniert. Letztes Jahr habe ich dann kurz hintereinander zwei Fernverkehrsfahrkarten mit gleichem Wert gebucht. Die erste ging durch; die zweite nicht mehr. Seitdem funktioniert Lastschrift nicht mehr (präziser: funktioniert nur noch für Verbundfahrscheine). Meine erste Anfrage bei bahn.de wurde damit gekontert, ich möge doch bei meiner Bank nachfragen. Gesagt, getan, Ergebnis: Keine Sperre, keine Rücklastschrift, keine unzureichende Deckung, keine Unregelmäßigkeit. Danach wieder den Service auf bahn.de kontaktiert: Seit 5 Wochen keine Antwort.

M.E. hat man irgendwelche Regeln eingebaut, die Risiken erkennen sollen. Wird eine solche Regel (wie z.B. zwei Transaktionen in unter 5 Minuten) verletzt, wird man seitens bahn.de gesperrt. Verständliche Fehlermeldungen gibt es nicht - nicht einmal über eine Sperrung.
Eine Freischaltung ist nur manuell möglich - aber da offenbar selbst der eigene Kundenservice nicht korrekt informiert wurde, dauert das (oder gelingt gar nicht.

Fahrkartenbuchung - ungelöstes Problem mit LSV..

sibiminus, Samstag, 11.05.2024, 04:09 (vor 19 Tagen) @ Proeter

M.E. hat man irgendwelche Regeln eingebaut, die Risiken erkennen sollen.

Das ist tatsächlich passiert.

Wird eine solche Regel (wie z.B. zwei Transaktionen in unter 5 Minuten) verletzt, wird man seitens bahn.de gesperrt.

Das weiß ich nicht. Ich nahm bisher immer an, lediglich die Zahlung würde abgewiesen.

--
"Diese Preise sorgen dafür, daß die Bahn an anderer Stelle immer mehr rationalisieren und einsparen wird. Nicht oben in den Höhenluftbüros, nein, unten an der Basis auf dem Bahnsteig oder im Zug. Am Fahrkartenschalter. Bei den Ansagen." ~ Alibizugpaar

Einschränkungen?

Proeter, Freitag, 10.05.2024, 21:20 (vor 19 Tagen) @ ICE920

Kurz gesagt: Weil Lastschriftverfahren ein sterbendes Pferd ist. Es hat für den Händler zu viele Risiken, weshalb die Nutzung immer weiter eingeschränkt wird.

Welche Einschränkung meinst du genau? Die m.W. einzige bekannte Einschränkung ist die Nichtbezahlbarkeit von Sparpreisen durch Lastschrift. Diese ist auch offen kommuniziert. Welche weitere Einschränkung ist nach deiner Kenntnis hinzugekommen, die nun etlichen Nutzern die Lastschrift verwehrt?

Einschränkungen?

Junior, Freitag, 10.05.2024, 21:36 (vor 19 Tagen) @ Proeter

Kurz gesagt: Weil Lastschriftverfahren ein sterbendes Pferd ist. Es hat für den Händler zu viele Risiken, weshalb die Nutzung immer weiter eingeschränkt wird.


Welche Einschränkung meinst du genau? Die m.W. einzige bekannte Einschränkung ist die Nichtbezahlbarkeit von Sparpreisen durch Lastschrift. Diese ist auch offen kommuniziert. Welche weitere Einschränkung ist nach deiner Kenntnis hinzugekommen, die nun etlichen Nutzern die Lastschrift verwehrt?

Neu ist, dass man zum Abschluss der Buchung noch auf eine externe Seite muss und da die PIN des Online-Bankings oder ähnliches verifizieren muss, um die Lastschriftzahlung abzuschließen.

"Neu" ist hier doch recht relativ..

Henrik, Freitag, 10.05.2024, 23:33 (vor 19 Tagen) @ Junior

- kein Text -

Ich hatte es zumindest nun zum 1. Mal

Junior, Samstag, 11.05.2024, 17:22 (vor 19 Tagen) @ Henrik

- kein Text -

..ist uns seit Monaten bekannt

Henrik, Samstag, 11.05.2024, 17:49 (vor 19 Tagen) @ Junior

Über tink wissen wir Bescheid seit Monaten,
darüber ist auch ausführlich informiert worden.

Bahn LSV Tink zu googeln dauert keine Sekunde und liefert zielführende Lösung

..ist uns seit Monaten bekannt

bahnfahrerofr., Samstag, 11.05.2024, 22:18 (vor 18 Tagen) @ Henrik

Über tink wissen wir Bescheid seit Monaten,
darüber ist auch ausführlich informiert worden.

Ja, es wurde berichtet und diskutiert, da ging es aber zunächst nur ums D-Ticket. Zwischenzeitlich war das sonstige Sortiment, wie ich selbst feststellen konnte, noch herkömmlich zu bezahlen. Damit ist nun offenbar (seit 1.5.?) Schluss.

Einschränkungen?

ICE920, München, Freitag, 10.05.2024, 23:17 (vor 19 Tagen) @ Proeter

Welche Einschränkung meinst du genau? Die m.W. einzige bekannte Einschränkung ist die Nichtbezahlbarkeit von Sparpreisen durch Lastschrift. Diese ist auch offen kommuniziert. Welche weitere Einschränkung ist nach deiner Kenntnis hinzugekommen, die nun etlichen Nutzern die Lastschrift verwehrt?

Die von Junior genannte Überprüfung durch einen Dienst, bei dem man die Online-Banking Zugangsdaten eingeben muss, was bei vielen Banken durch die AGB untersagt ist - unabhängig vom Tickettyp.

Aber ich meinte nicht nur DB, sondern allgemein. ÖBB hat die Lastschrift komplett abgesagt. Andere Bahnen wie Trenitalia, SBB oder České dráhy bieten keine Lastschrift an. Beim RMV gibt es Einschränkungen, die es sogar in die Presse geschafft haben. Andere neuere Dienste nehmen Lastschrift gar nicht erst auf wie Tier oder VOI.

DB - Lastschrift kein von DB gewünschter Vertriebsweg mehr!

TUI-Ferienexpress, Samstag, 11.05.2024, 12:35 (vor 19 Tagen) @ ICE920

Hallo,
ich habe gerade etwas Zeit genutzt und in Münster einen DB-Vertrieb-Mitarbeiter gefragt.
Er sagte, dass es keine offiziellen internen Verlautbarungen zum Lastschriftverfahren gebe. Ihm seien meine Probleme und auch die zum Teil erwähnte Authentifizierungsaufforderung bei einem Dienstleister mittels PIN-Eingabe bekannt. Es sei ein offenes Geheimnis, dass die DB sch von diesem Vertriebsweg trennen wolle.
Alles gut und schön, nur: Warum wird man nicht vorab mittels einer mit wenigen Klicks generierbaren Email darauf vorbereitet?
Da sieht man, was man als Kunde für eine Wertschätzung geniesst.

DB - Lastschrift kein von DB gewünschter Vertriebsweg mehr!

ICE920, München, Samstag, 11.05.2024, 12:39 (vor 19 Tagen) @ TUI-Ferienexpress
bearbeitet von ICE920, Samstag, 11.05.2024, 12:39

Es ist EIN von sechs Zahlungsmitteln, das bei manchen Leuten auch immer noch problemlos funktioniert, aber von einem kleinen Bruchteil der Kunden überhaupt benutzt wird. Deswegen soll eine Rundmail verschickt werden? Man sollte die Kirche im Dorf lassen.

DB - Lastschrift kein von DB gewünschter Vertriebsweg mehr!

bahnfahrerofr., Samstag, 11.05.2024, 14:13 (vor 19 Tagen) @ ICE920

Es ist EIN von sechs Zahlungsmitteln, das bei manchen Leuten auch immer noch problemlos funktioniert, aber von einem kleinen Bruchteil der Kunden überhaupt benutzt wird. Deswegen soll eine Rundmail verschickt werden? Man sollte die Kirche im Dorf lassen.

Das sehe ich anders, kleiner Bruchteil wäre für mich sowas wie 5%, es dürften geschätzt bislang noch mehr sein. Ich würde es auch für angebracht halten dies im Voraus anzukündigen und offen zu kommunizieren. Gerne auch nur an die Kunden, die in den letzten 12 Monaten mit LS gezahlt haben. Sonst sendet man auch Millionen unnütze Werbemails durch den Äther. Aber offene und ehrliche Kommunikation ist halt bei der DB AG ein Fremdwort.

DB - Lastschrift kein von DB gewünschter Vertriebsweg mehr!

ICE920, München, Samstag, 11.05.2024, 14:19 (vor 19 Tagen) @ bahnfahrerofr.

Es ist EIN von sechs Zahlungsmitteln, das bei manchen Leuten auch immer noch problemlos funktioniert, aber von einem kleinen Bruchteil der Kunden überhaupt benutzt wird. Deswegen soll eine Rundmail verschickt werden? Man sollte die Kirche im Dorf lassen.


Das sehe ich anders, kleiner Bruchteil wäre für mich sowas wie 5%, es dürften geschätzt bislang noch mehr sein.

5 Prozent kommt schon hin. Letztens gab es eine Umfrage in der Jodelapp und unter 6 Prozent haben Lastschrift geantwortet. Klar, Jodel ist nicht repräsentativ für die ganze Bevölkerung, aber zumindest für U40 schon.

Digital ist es möglich, nur Lastschriftkunden zu informieren

TUI-Ferienexpress, Samstag, 11.05.2024, 15:11 (vor 19 Tagen) @ ICE920

- kein Text -

und worüber genau sollte man?

Henrik, Samstag, 11.05.2024, 15:21 (vor 19 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

- kein Text -

und worüber genau sollte man?

TUI-Ferienexpress, Samstag, 11.05.2024, 16:16 (vor 19 Tagen) @ Henrik

...ist das eine rhetorische Frage?

..na über dies Einstellung des Vertriebsweges Lastschrift, damit man sich nicht fragt. ob eine Störung vorliegt.
Nicht jeder bezahlt eine Packung Kaugummi oder eine Fahrradkarte automatisch mit Kreditkarte

Na ja ...

Garfield_1905, Samstag, 11.05.2024, 16:43 (vor 19 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

Nicht jeder bezahlt eine Packung Kaugummi oder eine Fahrradkarte automatisch mit Kreditkarte

Also meinen Kaugummi zahle ich auch nicht unbedingt per Lastschrift, bestenfalls die Großpackung.

und worüber genau sollte man?

Henrik, Samstag, 11.05.2024, 17:53 (vor 19 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

..na über die Einstellung des Vertriebsweges Lastschrift

..welche nicht geplant ist.

Wieso sollten Millionen von Kunden über etwas informiert werden, was gar nicht vorgesehen ist?

damit man sich nicht fragt. ob eine Störung vorliegt.

das fragt sich keiner.

Privat keine Probleme, Kundinnen und Kunden aber schon.

GoethesGarten, Samstag, 11.05.2024, 17:44 (vor 19 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

Wenn ich privat für mich oder Familie Spar- oder Supersparpreise online buche, konnte ich bisher immer problemlos mit Lastschrift bezahlen (bin bei der DKB). Kommen aber Kundinnen und Kunden in unsere Agentur hört man immer wieder, dass Lastschrift nicht ging, PayPal nicht ging oder auch Kredikarte nicht ging. Ich bin überzeugt, dass in vielen Fällen das Problem vor dem PC saß, aber das darf man ja nicht laut sagen.

Einerseits läuft die Digitalisierung in Deutschland extrem schleppend. Andererseits tun sich die Menschen schon mit kleinen Veränderungen im Alltag sehr schwer. Und man hört auch oft: "Hab ich keinen Bock zu mich damit zu beschäftigen/auseinanderzusetzen." Naja, also entweder man will keine Digitalisierung und sagt das klar oder man setzt sich damit auseinander. Dazwischen gibt es nichts.

--
Es ist erschreckend wie gut die Jugend einerseits mit Instagram und TikTok umgehen kann, es aber andererseits nicht selbstständig schafft im DB Navigator, auf einer Anzeigetafel oder auf dem Aushangfahrplan zu schauen, wann der nächste Zug fährt.

Privat keine Probleme, Kundinnen und Kunden aber schon.

sflori, Samstag, 11.05.2024, 18:24 (vor 19 Tagen) @ GoethesGarten
bearbeitet von sflori, Samstag, 11.05.2024, 18:24

Und man hört auch oft: "Hab ich keinen Bock zu mich damit zu beschäftigen/auseinanderzusetzen." Naja, also entweder man will keine Digitalisierung und sagt das klar oder man setzt sich damit auseinander.

Wenn man sich damit beschäftigen muss, ist die Digitalisierung schlecht umgesetzt.

MEGA Beispiel grad aktuell von bahn.de:
[image]

Hamburg-Kopenhagen günstig. Super. Bin begeistert und will buchen.

[image]

Was kommt: Wohin wollen Sie reisen?

Alter... das ist NICHT das, was ich unter Digitalisierung verstehe... :)


Bye. Flo.

Immerhin ist es keine Fehlermeldung. Etwas mehr Klick-Arbeit

GoethesGarten, Mittwoch, 15.05.2024, 20:04 (vor 15 Tagen) @ sflori

.

--
Es ist erschreckend wie gut die Jugend einerseits mit Instagram und TikTok umgehen kann, es aber andererseits nicht selbstständig schafft im DB Navigator, auf einer Anzeigetafel oder auf dem Aushangfahrplan zu schauen, wann der nächste Zug fährt.

Fahrkartenbuchung - neue Probleme mit Lastschriftverfahren?

Stubenqualm, Freitag, 10.05.2024, 00:02 (vor 20 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

Moin,

Im TUI Ferien- und Alpen-See-Express hatte ich damals nur mit Papierfahrkarten zu tun...

für die mußstest du aber nichts bezahlen und es gab auch noch für fast alle Strecken im Ausland einen Fahrausweis im Edmondsonschen Format.

Zettelwirtschaft mit TUI-Gästen- früher war nicht alles bess

TUI-Ferienexpress, Freitag, 10.05.2024, 20:21 (vor 20 Tagen) @ Stubenqualm

Hallo,

wenn ich altersbedingt nicht sinil bin, gab es damals bei den TUI-Gästen diese ca. 10 x 15 cm Grössen Zettelheftchen mit Hotel-, Transfergutscheinen und allem möglichen. Ein Zettel des Zettelheftchens war die Fahrkarte.
Das Rumsuchen fand ich immer nervig, das war im Alpen-See-express der anderen Reiseorganisationen mit der normalen Fahrkarte viel einfacher gelöst.

Zettelwirtschaft mit TUI-Gästen- früher war nicht alles bess

sflori, Samstag, 11.05.2024, 10:45 (vor 19 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

wenn ich altersbedingt nicht sinil bin, gab es damals bei den TUI-Gästen diese ca. 10 x 15 cm Grössen Zettelheftchen mit Hotel-, Transfergutscheinen und allem möglichen. Ein Zettel des Zettelheftchens war die Fahrkarte.

Auch die TUI digitalisiert. Ich gehe auf Kreuzfahrt nur mit Smartphone und Reisepass. Dreimal gewischt, schon gibts den ersten Cocktail. Möchte ich nie wieder anders haben. :)

Aber ja, natürlich ist auch bei der TUI (ebenso wie bei der DB) noch gut Luft nach oben. Da werden Veranstaltungstermine verlegt ohne App-Aktualisierung oder Dinge sind in der App nicht verfügbar, die vor Ort beim Personal hervorragend klappen. Die Ähnlichkeit zur DB ist verblüffend. Nach dem Update ist vor dem Update. ;)


Bye. Flo.

Lastschrift war früher auch umständlich

totga, Samstag, 11.05.2024, 17:59 (vor 19 Tagen) @ sflori

Es war aber auch nicht immer so, dass man Lastschrift direkt nutzen konnte.
Ich meine mich zu erinnern, dass ganz am Anfang die Onlinebuchungen nur per Kreditkarte bezahlt werden konnten.
Irgendwann hat man dann nur für BahnCard-Inhaber die Option Lastschrift hinzugefügt.
Später ging es dann auch für andere Kunden, wobei die erst eine Einzugsermächtigung ausdrucken, unterschreiben und auf Papier zur Bahn schicken mussten, um freigeschaltet zu werden.
Irgendwann hat man dann darauf umgestellt, dass man einen Freischaltcode per Post bekommen hat, um die Adresse zu bestätigen.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man zwischendurch auch ohne jede Bestätigung per Lastschrift bezahlen konnte (vielleicht Schufa-Abfrage?), jetzt hat man ja diese Verifizierung mit Tink bzw. Verimi.
Teilweise sogar beim Deutschlandticket und anderen Abos, obwohl da (zumindest bei der DB) gar keine anderen Zahlungsmittel zur Verfügung stehen.
Parallel kamen (und gingen im Fall von Sofortüberweisung) für normale Buchungen weitere Zahlungsmittel wie PayPal, Giropay und seit neustem Apple Pay und ich denke, diese sind auch deutlich verbreiteter als vor 10-15 Jahren.
Und auch eine Visa/Mastercard/Amex (muss ja nicht mal mehr eine Kreditkarte sein) haben deutlich mehr Leute als damals, mittlerweile geben die meisten Banken diese ja auch in Deutschland endlich mit als normale Karte zum Girokonto aus.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum