Sicherheit Tf: Flirt-3-Züge eine Gefahr? (Allgemeines Forum)

G5E5J8, Montag, 12.02.2024, 09:35 (vor 16 Tagen)

Nachdem in den Niederlanden ein Sprinterzug Typ FLIRT 3 mit einem Karnevalswagen kollidierte, wurde der/die Tf ins Krankenhaus gebracht. Zwar fehlen mir Angaben über die Schwere der Verletzungen, aber wenn ich das Bild des verunfallten Zuges sehe, wird mir bange zu mute: Mir scheint auf Basis des Bildes, als würde der Tf bei diesen Zügen sich exakt in der Knautschzone des Fahrzeuges befinden, denn die Kabine ist gerade auf Höhe der Frontscheibe völlig zerdrückt. Stellt Euch jetzt mal vor, der Zug wäre mit Höchstgeschwindigkeit gefahren und wäre nicht mit einem Karnevalswagen, sondern mit einem anderen Hindernis als ein Wage zusammengestoßen.

Ich meine, dass ältere FLIRT-Züge (beispielsweise die der VIAS GmbH auf der RMV-Linie 10) heute aus dem genannten Grund nicht mehr neu zugelassen werden würden, gilt dies auch für die FLIRT 3? Vielleicht aber trügt das Bild auch, und sieht es auf dem Foto schlimmer aus als es in Wirklichkeit wahr.

NB.: Gefahr ist natürlich relativ, ich weiß, dass alle Bahnfahrzeuge irgendwann mal zugelassen worden sind. Jedoch: Sicherheitsbestimmungen verändern (die FLIRT-Züge sind auch schon ein paar Jahre alt) und ein bloßes Einhalten der Sicherheitsbestimmungen ist immer eine bottom line, will heißen: sicherer geht immer.

Sicherheit Tf: Flirt-3-Züge eine Gefahr?

amtrak, Montag, 12.02.2024, 14:40 (vor 15 Tagen) @ G5E5J8

Zusätzliche Information: Auf diesem Karnevalswagen gab es einen Generator, der Strom für alle Lampen auf dem Wagen erzeugte, der an einer Abendumzug teilnahm.

Crash-Normen

sflori, Montag, 12.02.2024, 14:58 (vor 15 Tagen) @ G5E5J8
bearbeitet von sflori, Montag, 12.02.2024, 14:59

Soweit ich die Crashnormen kenne, sind sie primär auf Zusammenstöße mit Prellböcken oder anderen Schienenfahrzeugen hin gestaltet. Ich war mal bei einem Crashtest von Zügen mit dabei, da ging es um einen elastischen Stoß von 40 km/h von Zug gegen (stehenden, ungebremsten) Güterwagen, bei dem der Führerstand dank Crash-Puffern völlig unbeschädigt bleiben sollte. Das hat auch gut funktioniert.

Der hier gezeigte Führerstand hingegen kollidierte mit einem statischen Hindernis und scheint von einer scharfen Kante im oberen Bereich aufgetrennt worden zu sein. Dagegen dürften auch aktuelle Crashnormen nur sehr begrenzt helfen. Das Schutzkonzept sieht in diesem Fall die Flucht des Tfs nach hinten vor.


Bye. Flo.

Nur der TF wurde verletzt

aegis291, Montag, 12.02.2024, 15:13 (vor 15 Tagen) @ G5E5J8

Laut des Netzbetreibers (ProRail: https://www.prorail.nl/nieuws/Aanrijding-carnavalswagen ) wurde beim Zusammenstoß nur der TF verletzt und letztendlich ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrgäste blieben unverletzt.

Die Bahnstrecke wurde heute gegen ca. 12 Uhr wieder freigegeben

Nur der TF wurde verletzt

aegis291, Montag, 12.02.2024, 15:22 (vor 15 Tagen) @ aegis291

Da hab ich mich doch glatt verlesen.... Angesichts des Gute Besserung Wünschen seitens ProRail würde ich irgendwie schon von mindestens größeren Verletzungen ausgehen

Sicherheit Tf: Flirt-3-Züge eine Gefahr?

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Montag, 12.02.2024, 21:29 (vor 15 Tagen) @ G5E5J8

Stellt Euch jetzt mal vor, der Zug wäre mit Höchstgeschwindigkeit gefahren und wäre nicht mit einem Karnevalswagen, sondern mit einem anderen Hindernis als ein Wage zusammengestoßen.

Wenn Du alles verhindernde Eisenbahn-Knautschzonen für "Höchstgeschwindigkeiten" haben willst, wie lang sollen die denn werden, wenn Du an 120, 160 oder mehr km/h denkst? Würde mich ja mal interessieren. Vor allem, wenn nach einem Aufprall von hintern der eigene Zug drückt. Magst Du das mal grob skizzieren?

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."

Goethe an Schiller 1797

Sicherheit Tf: Flirt-3-Züge eine Gefahr?

Sportdiesel612, Montag, 12.02.2024, 22:08 (vor 15 Tagen) @ Alibizugpaar

Stellt Euch jetzt mal vor, der Zug wäre mit Höchstgeschwindigkeit gefahren und wäre nicht mit einem Karnevalswagen, sondern mit einem anderen Hindernis als ein Wage zusammengestoßen.

Wenn Du alles verhindernde Eisenbahn-Knautschzonen für "Höchstgeschwindigkeiten" haben willst, wie lang sollen die denn werden, wenn Du an 120, 160 oder mehr km/h denkst? Würde mich ja mal interessieren. Vor allem, wenn nach einem Aufprall von hintern der eigene Zug drückt. Magst Du das mal grob skizzieren?

Big Boy mit Kuhfänger und 350 t Dienstmasse. Früher war alles besser, keine Plastikzüge.

Sicherheit Tf: Flirt-3-Züge eine Gefahr?

guru61, Arolfingen, Donnerstag, 15.02.2024, 14:09 (vor 13 Tagen) @ Sportdiesel612


Big Boy mit Kuhfänger und 350 t Dienstmasse. Früher war alles besser, keine Plastikzüge.

Auch ein Flirt ist kein Plastiktzug.
Hier noch ein Flirt 1 mit Püfferchen statt Beisserchen!
https://flic.kr/p/ePDERv
Dieser masssive Unterbau mit Knautschzone, fehlt bei den alten Loks weitgehend.

Hier siehst du bei der Kollision mit einer alten angeblich robusten Lok und einem nach deinen Aussagen Plastik GTW, dass beide etwa gleich weit eingedrückt sind!
https://www.srf.ch/news/schweiz/schweiz-s-bahn-crash-in-neuhausen-lokfuehrer-missachtet...

https://www.nzz.ch/zuerich/zug-fuhr-zu-frueh-los-ld.621570?reduced=true

Und die angeblich guten alten Stahlfahrzeuge überzeugeten auch nicht immer:
https://ba.e-pics.ethz.ch/catalog/ETHBIB.Bildarchiv/r/918354/viewmode=previewview/qsr=u...

https://ba.e-pics.ethz.ch/catalog/ETHBIB.Bildarchiv/r/1091772/viewmode=previewview/qsr=...

https://ba.e-pics.ethz.ch/catalog/ETHBIB.Bildarchiv/r/1088239/viewmode=previewview/qsr=...

Und bei einer Dampflok kann dir durchaus auch mal ein Kessel um die Ohren fliegen:
https://en.wikipedia.org/wiki/Crash_at_Crush
Hier war offensichtlich die Situation so, dass da was schweres über der Schutzkonstruktion in die Scheibe eindrang.
Gruss Guru

Sicherheit Tf: Flirt-3-Züge eine Gefahr?

Martin, Sonntag, 18.02.2024, 10:58 (vor 10 Tagen) @ G5E5J8

Bei den KISS2 (Werk Bussnang) ist es so, dass der Tf bei zu befürchtenden Kollisionen den Überlebensraum aufsuchen soll. Dieser befindet sich im Fahrgastraum vor der Führerraumtür…

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum