Werden ICE-Taufen bei der DB noch verfolgt/noch Interesse? (Aktueller Betrieb)

415fannbg, Nürnberg, Sonntag, 04.02.2024, 19:17 (vor 23 Tagen)

Hallo,

weiß jemand ob in nächster Zeit mal wieder eine ICE-Taufe ansteht? Die neuen Züge wurden ja zum Teil mit Landschaftsnamen usw versehen.
Es gibt ja aber immer noch einige Städte, die auf einen ICE gehören (Chemnitz und Gera z.B. haben ja wieder FV-Anschluss).
ICE 2 und T sind ja alle voll. Schön wäre es, wenn die 1er und 3er noch alle einen Name bekommen würden...

Schönen Abend

Spielt gerade eine geringe Priorität

ICETreffErfurt, Eisenach, Mittwoch, 07.02.2024, 13:57 (vor 20 Tagen) @ 415fannbg
bearbeitet von ICETreffErfurt, Mittwoch, 07.02.2024, 14:01

Ich glaube irgendwelche Marketing-Aktionen sind aktuell für die DB aus finanziellen Gründen eher uninteressant. Außerdem hat mir ein DB-Mitarbeiter mal erzählt, dass nicht die DB die Städte aussucht sondern die Städte ihr eigenes Interesse bei der DB bekunden müssen.

Gera und Chemnitz werden sicherlich gerade andere Sorgen haben als einen ICE nach ihrer Stadt benennen zu lassen. Vielleicht kommst sowas im Rahmen der feierlichen Eröffnung der elektrifizierten Strecke Weimar–Gera–Gößnitz.

Ich hatte für die Zugtaufe neben Chemnitz und Gera ja auch mal Hann. Münden, Wernigerode, Nordhausen, Suhl, Bayreuth, Speyer, Heilbronn und Tübingen vorgeschlagen. Emmerich wollte mal eine Zugtaufe (ICE3M), hat die DB aber nicht gemacht.

Man hätte aber wenigsten noch die restlichen Bundesländer auf die ICE4 verteilen können. So sieht es wie ein doofer Flickenteppich aus.

Spielt gerade eine geringe Priorität

611 040, Erfurt, Mittwoch, 07.02.2024, 18:40 (vor 20 Tagen) @ ICETreffErfurt

Ich verstehe eh nicht warum plötzlich ICEs auf Länder, Regionen und Personen benannt wurden.
Fand es gut als alle nach Städten benannt wurden.
Auch finde ich blöd, das kleine Städte wo nie planmäßig ein ICE hält, wie Goslar, Mühlhausen oder Ilmenau ICEs haben.
Die Städte sollten schon mindestens einen planmäßigen ICE haben sonst ist es doch lächerlich.
Finde das System mit bekannten Persönlichkeiten wie z.B. bei den dänischen MF oder bei einigen Straßenbahnen auch gut. Jedoch wird es da wieder Diskussionen geben, warum xy nun nicht geehrt werden darf oder viel dringender müsste und da verstehe ich dass man sich das gar nicht erst antut. (Ausnahme war wohl Martin Luther, da die ICE4 in dem Jahr seines 500. Jahrestages in Betrieb genommen wurden)

--
❤ 611, 612, 642, 644, 425, ICE-T, IC1 ❤

ICE-Taufen: Spielt gerade keine geringe Priorität

Henrik, Samstag, 10.02.2024, 22:44 (vor 17 Tagen) @ 611 040

Ich glaube irgendwelche Marketing-Aktionen sind aktuell für die DB aus finanziellen Gründen eher uninteressant.

Ich glaube irgendwelche Marketing-Aktionen sind aktuell für die DB aus finanziellen Gründen eher sehr interessant.
..zumindest nicht uninteressanter oder interessanter als zuvor.

Ich verstehe eh nicht warum plötzlich ICEs auf Länder, Regionen und Personen benannt wurden.
Fand es gut als alle nach Städten benannt wurden.

naja nun.. die Städte sind ja auch irgendwann durch.
In dem einen Artikel von damals (Sept 2017, also nach Martin Luther) ist von "zurzeit über 250 Fahrzeugen" die Rede,
in der PM von heute ist von 450 ICE die Rede und wir steuern anschließend zielstrebig auf 600 ICE zu.

Auch finde ich blöd, das kleine Städte wo nie planmäßig ein ICE hält, wie Goslar, Mühlhausen oder Ilmenau ICEs haben.
Die Städte sollten schon mindestens einen planmäßigen ICE haben sonst ist es doch lächerlich.

Und wie oft war die Landshut in Landshut?

bekannte, beliebte Orte wie Goslar, Westerland und Timmendorfer Strand sind wohl allemal besser als unbekannte Städte, die niemand kennt.
Timmendorfer Strand könnte den namensgebenden Bahnhof überleben - das wäre witzig.

Finde das System mit bekannten Persönlichkeiten auch gut. Jedoch wird es da wieder Diskussionen geben, warum xy nun nicht geehrt werden darf oder viel dringender müsste und da verstehe ich dass man sich das gar nicht erst antut. (Ausnahme war wohl Martin Luther, da die ICE4 in dem Jahr seines 500. Jahrestages in Betrieb genommen wurden)

Da stellst Du es auf den Kopf..

Die Taufe auf Martin Luther sollte nicht eine Ausnahme darstellen, sondern der Start von Taufen auf bekannte Persönlichkeiten.
Das scheiterte dann mit der folgenden geplanten Taufe und wurde dann gänzlich abgeblasen.

Seitdem werden ICE nach Regionen, Flüssen oder Bergen benannt.
Regelmäßige Taufen waren nicht vorgesehen, auch nicht in einem fixen Zeitraum sämtliche Bundesländer zu verkleben.

--

links zu anderen Threads hier im Forum,

DB sucht Taufnamen für ICE4-Triebzüge
ALR997, Dienstag, 12.09.2017, 14:27
https://www.ice-treff.de/index.php?id=491794

ICE4 erhalten keine Namen von Persönlichkeiten
RhBDirk, Mittwoch, 28.02.2018, 20:32
https://www.ice-treff.de/index.php?id=511275

ICE 4 werden nur nach Landschaften/Bundesländer
ffz, Sonntag, 24.11.2019, 16:28
https://www.ice-treff.de/index.php?id=589559

600 ICE wann soll es soweit sein?

Reservierungszettel, KDU, Sonntag, 11.02.2024, 01:17 (vor 16 Tagen) @ Henrik

PM von heute ist von 450 ICE die Rede und wir steuern anschließend zielstrebig auf 600 ICE zu.

Das wage ich aktuell zu bezweifeln rechen wir mal durch:
ICE1 - 58
ICE2 - 44
ICE3 - 82 (403/406/407)
ICE4 - 137
ICE-T - 70 (411/415)
ICEneo - 90 (wenn alle da sind)

macht zusammen 481

Gesetzt dem Fall das nach dem neo also ab 2026 eine weitere Baureihe kommt mit über 100 Stück Anzahl und kein Zug bis mindestens 2030 ausgemustert wird könnte es stimmen sicher ist es allerdings im Moment nicht.

Übrigens der Talgo zählt meiner Ansicht nach nicht als ICE...

Was die DB längerfristig braucht ist eine Einheitliche Flotte mit nur 3-4 Baureihen. Angefangen beim 4er (137), 3er (82), neo mindestens (150) 90 sind meiner Meinung zu wenig (sie könnten dann 4er freisetzen und zur Beschleunigung beitragen) und eine weitere Baureihe mit ebenfalls mindestens 150 Fahrzeugen in langer und kurzer Version - die auch Österreichtauglich sind und längerfristig die T ablösen.

Denn Die alten ICE von vor der Jahrtausendwende werden in den 30er und 40er Jahren gehen müssen da sind zu alt und störanfällig werden - es würde das gleiche Problem wie bei den IC1 auftreten.

Für Nebenstrecken bieten sich moderne Triebwagen mit ICE Ausstattung an - sehr gelungen finde ich die RRX Züge die im Moment in NRW fahren.

600 ICE werden es langfristig werden

Henrik, Sonntag, 11.02.2024, 05:19 (vor 16 Tagen) @ Reservierungszettel

600 ICE wann soll es soweit sein?

PM von heute ist von 450 ICE die Rede und wir steuern anschließend zielstrebig auf 600 ICE zu.

Das wage ich aktuell zu bezweifeln rechen wir mal durch:
ICE1 - 58
ICE2 - 44
ICE3 - 82 (403/406/407)
ICE4 - 137
ICE-T - 70 (411/415)
ICEneo - 90 (wenn alle da sind)

macht zusammen 481

da ist die PM mit 450 Garnituren ja noch recht konservativ.. ;)

Gesetzt dem Fall, dass nach dem ICE 3neo also ab 2028 eine weitere Baureihe kommt mit über 100 Stück Anzahl und kein Zug bis mindestens 2030 ausgemustert wird könnte es stimmen, sicher ist es allerdings im Moment nicht.

Denn Die alten ICE von vor der Jahrtausendwende werden in den 30er und 40er Jahren gehen müssen, da sind zu alt und störanfällig werden - es würde das gleiche Problem wie bei den IC1 auftreten.

also vor paar Jahren, Sept 2017, waren wir noch bei einer ICE-Flotte von 250 Fahrzeugen, paar Jahre zuvor waren es noch weniger.
Jetzt reden wir von fest bestellten ICE-Zügen zur Auslieferung bis Ende dieses Jahrzehnts zur gesamt Summe von dann 450 Triebzügen.
Das ist schon ein gewaltiger Unterschied.

Dann können wir uns ja gerne im Jahre 2029 hier mit den 450 ICE Triebzügen zurück erinnern auf das Jahr 2017 mit den 250 ICE.. und wie wir uns das nicht vorstellen konnten..
ach was..
Es läuft aktuell die Ausschreibung für die ICE 5 / HGV 3.0 für bis zu 95 Triebzüge (erster Abruf 33 Triebzüge).
Diese sind gewiss auch gedacht für die Ablösung der ICE 1 und ICE 3 (BR 403 & 406), aber auch für die Aufstockung.
Im Laufe der 2030er Jahre wird es auch weitere ICE-Aufträge geben.
Ziel wird weiterhin bleiben: Verjüngung der Flotte und Ersatz und Erweiterung für erhöhtes Verkehrswachstum.

Erklärtes Ziel ist die Marke von etwa 600 ICE-Zügen, perspektivisch.

Wann genau..
Das kann man heute nicht sagen..
Es wird eine stete Steigerung stattfinden wie bislang auch.

rein schätzungsmäßig würde ich die 2040er Jahre dafür einschätzen.
Da gehen auch einige NBS-Projekte in Betrieb, die aktuell in eher frühen Planungsstadium sich befinden.

600 ICE wann soll es soweit sein?

Kölner96, Sonntag, 11.02.2024, 07:46 (vor 16 Tagen) @ Reservierungszettel

PM von heute ist von 450 ICE die Rede und wir steuern anschließend zielstrebig auf 600 ICE zu.


Das wage ich aktuell zu bezweifeln rechen wir mal durch:
ICE1 - 58
ICE2 - 44
ICE3 - 82 (403/406/407)
ICE4 - 137
ICE-T - 70 (411/415)
ICEneo - 90 (wenn alle da sind)

macht zusammen 481

Dazu kommen noch 79 festbestellte ICE L + 21 Optionen für selbige.

Dazu kommt noch der Rahmenvertrag für den ICE 5(HGV 3.0)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum