Elektrifizierung der MDV zu teuer und steht daher Infrage. (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt, Eisenach, Freitag, 14.01.2022, 20:07 (vor 5 Tagen)

-> https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/deutsche-bahn-ausbau-strecke-weimar-goessnitz...

Der Ausbau der Mitte-Deutschland-Verbindung auf der Schiene zwischen Weimar, Gera und Gößnitz wackelt offenbar. Das Thüringer Verkehrsministerium fürchtet, der Bund könnte seine Zusage für die Elektrifizierung nicht einhalten. Hintergrund sind offenbar gestiegene Baukosten nach der Vorplanung. Der Bund und die Bahn dementieren: Die Wirtschaftlichkeitsprüfung sei noch gar nicht abgeschlossen.

Holzlandbahn und nicht MDV

flierfy, Samstag, 15.01.2022, 07:58 (vor 4 Tagen) @ ICETreffErfurt

Es geht um die Holzlandbahn und die Bahnstrecke Gera-Gössnitz. Es werden schliesslich Bahnstrecken elektrifiziert und nicht Verkehrslinien wie die Mitte-Deutschland-Verbindung.

Doch MDV

611 040, Samstag, 15.01.2022, 10:17 (vor 4 Tagen) @ flierfy

Die Verbindung Aachen - Kassel - Erfurt - Gera - Gößnitz - Chemnitz wird Mitte-Deutschland-Verbindung genannt.
Aber natürlich geht es um den Abschnitt Weimar - Gößnitz, da der Rest bereits elektrifiziert ist.

Eigentlich war die Elektrifizierung doch schon fest beschlossen und sollte 2028 abgeschlossen sein. Wenn auch sie für Reisende keinen wirklichen Vorteil bietet. Kürzere Reisezeiten, als mit den Züge mit Neigetechnik aktuell soll(te) es auch später nicht geben.
Einzig die durchgehenden (Fern)züge nach Chemnitz und Dresden wären für den Ostthüringer Raum ein Gewinn. Von Erfurt aus ist es immernoch schneller über Leipzig.
Ich bin mir aber trotzdem sehr sicher, dass die Elektrifizierung kommt.

Grüße 611 040

--
❤ 611, 612, 642, 644, 425, ICE-T, IC1 ❤

Eijeijei.

Der Blaschke, Samstag, 15.01.2022, 13:16 (vor 4 Tagen) @ 611 040

Huhu.

Aber natürlich geht es um den Abschnitt Weimar - Gößnitz, da der Rest bereits elektrifiziert ist.

Ja, und damit ist der Einwurf "Holzlandbahn" des Forenkollegen auch Humbug - denn der Marketingname bezieht sich nur auf die Strecke Weimar - Gera. Von da sind es aber noch ein paar Meterchen bis Gößnitz ...

Eigentlich war die Elektrifizierung doch schon fest beschlossen und sollte 2028 abgeschlossen sein. Wenn auch sie für Reisende keinen wirklichen Vorteil bietet. Kürzere Reisezeiten, als mit den Züge mit Neigetechnik aktuell soll(te) es auch später nicht geben.

Weswegen es auch nicht eilt ...

Einzig die durchgehenden (Fern)züge nach Chemnitz und Dresden wären für den Ostthüringer Raum ein Gewinn.

Na ja. Mit Zügen aus der Ferne kommen womöglich auch Menschen aus der Ferne. Und damit aus der Fremde. Das sind für überproportional viele Heimische dort keine guten Aussichten. Weswegen sich diesbezüglich eben auch in der restlichen Republik niemand ein Bein ausreißt. Und seien wir ehrlich: das entwickelt sich dort eher Richtung Lostplaces. Da ist die Strippe dann sicher nice, wie es unsere Studierenden jetzt ausdrücken würden - aber ganz sicher keine Notwendigkeit.

Ich bin mir aber trotzdem sehr sicher, dass die Elektrifizierung kommt.

Nur dass du die leider nicht mehr erleben wirst ...


Schöne Grüße von jörg

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum