Jüngste alleinreisende Fahrgäste (Allgemeines Forum)

плацкарт, Mittwoch, 10.07.2024, 23:15 (vor 6 Tagen)

Auf einer Fahrt in einem ländlichen Bus kurz nach Mittag in Hessen wurden neben den Schülerinnen und Schülern in einem Dorf auch Kindergartenkinder mitgenommen. Sie wurden von ihrer Erzieherin direkt an der Vordertür abgegeben.
Dabei das jüngste Kind 3 Jahre alt und hatte noch einen Nuckel im Mund. Ich möchte jetzt hier keine OT-Nuckel-Diskussion vom Zaun brechen, bisher kannte ich Nuckel nur von begleiteten Kindern. Es wurde nicht von einem Geschwisterkind begleitet.

Die Busfahrt war übrigens vergnüglich, der Busfahrer nett. Er fährt die Route seit vielen Jahren täglich und sieht die Kinder aufwachsen. Teilweise fuhr er schon die Eltern der Kinder. Ihm würde ich auch mein dreijähriges Kind (ohne Nuckel) anvertrauen.

Die planmäßige Fahrzeit des Kindes betrug 35 min. Ob an der Ausstiegshaltestelle schon Eltern warteten, weiß ich nicht. Ich fuhr nicht so weit. Ein ca. Fünfjähriger aus dieser Dreiergruppe von Kindergartenkindern, die sich auf einen Doppelsitz platzierten, lief nach dem Ausstieg allein nach Hause, lustigerweise parallel zum Bus, während ein fußlahmer Teenager 100 m weiter direkt vor der Haustür aussteigen durfte.

Frage ins Forum: Altersrekord? Oder kennt jemand zweijährige Alleinreisende Fahrgäste?

Noch eine Frage: gibt es öffentliche Busse mit auf die Zielgruppe abgestimmten Sitzgrößen?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum