"Praktiker" ging so pleite ... (Allgemeines Forum)

Der Blaschke, Freitag, 29.03.2024, 17:09 (vor 14 Tagen) @ Henrik
bearbeitet von Der Blaschke, Freitag, 29.03.2024, 17:10

Guten Tag.

..außer auf Flexpreis

Was ist mit Tiernahrung?


Praktiker ging an den 20% pleite.


https://www.welt.de/wirtschaft/article117956191/20-Prozent-auf-alles-brach-Praktiker-da...

Vom 2. bis zum 4. April

Zum Glück nur sehr kurz. Die DB läuft längst Gefahr, keine angemessenen Preise mehr durchsetzen zu können. Was man so hört, sind die Züge zwar voll - die Einnahmen wachsen aber nicht mit. Nächstes Jahr kommt dann die drastische Trassenpreiserhöhung.

Tja, und da ist jetzt das Dilemma. Angesichts der katastrophalen Betriebsführung von DB Fern zahlt der Kunde nun ungern höhere Preise.

Was also tun? Weiter auf Masse setzen statt auf Marge? Oder die Preise anpassen nach oben und einige Kunden abschrecken oder in das billige NV-Deutschlandticket treiben?

Man könnte natürlich auch mal den Betrieb mit einer Qualität abwickeln, dass Kunde gerne bereit ist, teuer zu bezahlen. Aber erzähl das einem de-facto-Monopolisten, der daran seit Jahrzehnten scheitert und dessen Monopol mit dem Deutschlandtakt auf weitere Jahrzehnte festgeschrieben ist. Hoffnungslos.


Schöne Grüße von jörg

--
"Zu Lebzeiten will ich gerne bescheiden sein; doch wenn ich tot bin, soll man natürlich anerkennen, dass ich ein Genie war." (Michel Audiard)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum