Fahrtabbruch bei Verspätung (Allgemeines Forum)

arno50, Dienstag, 12.11.2019, 14:32 (vor 33 Tagen)
bearbeitet von arno50, Dienstag, 12.11.2019, 14:34

In der letzten Zeit erlebte ich 2mal, dass ich lieber eigentlich die Fahrt abgebrochen hätte bei Verspätungen. Einmal, als das eine Abendverbindung war und befürchtet werden musste irgendwo vor dem Ziel liegenzubleiben und mit dubiosen Taxicharter im Morgengrauen anzukommen, was dann auch so war. Ein andermal war abzusehen, dass ich nach Geschäftsende ankommen würde.
Hätte ich z.B. nachdem ich schon 150 km von der 550km Strecke abgefahren (vorher gab es keine Info vom Zub. ob der Anschlusszug wartet) war umkehren können und den gesamten Sparpreis erstattet bekommen und die Fahrt vom Abbruchpunkt zurück ggf auch mit höherwertiger Verbindung (ICE statt IC z.B.) durchführen können ohne Kosten?

Die andere Sache ist, wenn ich abbreche und statt mitternächtlich auf leeren Bahnhöfen rumzuhängen zurück nach hause fahre, dort ordentlich nächtige und nächsten Morgen die Fahrt antreten möchte, dann ist mein lange vorher gebuchter Spar/SS Preis futsch und ich kann leicht das 2 bis 3 fache zahlen oder gibt es da eine Regelung oder eine geeignete Taktik?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum