Langzüge: lieber nicht (Allgemeines Forum)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Donnerstag, 12.02.2009, 22:18 (vor 3952 Tagen) @ NIM rocks

In meinem Text sind eher die neuzubestellenden ICx oder ICE 4 gemeint, welche ja Velaros sein werden/sollen.

Die ICX (IC250-Triebwagen) brauchen nicht unbedingt Velaros zu sein.
Die Ausschreibung hat erst noch nicht angefangen, also Alstom AGV (Jakobsauflegung), Bombardier Zefiro (Einheitsbaukastenkonzept) oder ein irgendwelcher CAF, Talgo, AnsaldoBreda oder Stadler-Zug wären auch noch möglich.

Genau aus diesen Gründen würde ich explizit für die Linien 42 und 43 Langzüge bestellen, weil dort ausschließlich Langzüge benötigt werden, man braucht dort keine Flexibilität!

1. Mit 2x Halbzug hat man die Möglichkeit, in OG ein Zugteil ins Schwarzwald zu schicken.
2. Abends oder am Ende der Linie (FR-Basel, K-DO) durfte das Aufkommen geringer sein als tagsüber auf K-KA.

Auch auf unsere Hauptachse Amsterdam-Eindhoven fahren keine IC-Langzüge mehr. War langer Zeit mit diesen IC-Wagenzügen unterwegs; musste zwischen Utrecht und Eindhoven manchmal stehen und abends waren südlich von Eindhoven viele Wagen leer.
Stattdessen werden heute in Sittard IC-Dostotriebwagen (Kapazitätssteigung) geflügelt (Kapazitätsverteilung).
In der Zukunft sollen 6+4+4 Kompositionen verkehren. In Eindhoven wird ein Triebwagen abgetrennt (Kapazitätssteuerung) und die restlichen zwei Triebwagen trennen sich nach wie vor in Sittard.
Und ja, der IC-Triebwagen nach Heerlen soll irgendwie irgendwann nach Aachen verlängert werden.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum