Betteltrick in Frankfurt Hbf? (Allgemeines Forum)

Graukärtchenfahrer, Symbaden, Dienstag, 28.09.2010, 13:54 (vor 4442 Tagen)

Hallo,

zum Thema "Flaschensammeln" fällt mir gerade ein Erlebnis aus dem August ein:
In einem verspäteten ICE aus Basel nach Berlin stieg in Frankfurt Hbf ein Herr in einen ICE ein, zudem in einen Wagen an der Spitze (Wagen 2 oder 3). Er fragte die im Wagen anwesenden Fahrgäste nach Kleingeld in Höhe von 8€, da er nicht mehr genügend Bargeld für eine Fahrkarte hätte. Er hatte weder Gepäck, nicht einmal einen Rucksack oder ähnliches dabei. Einige Fahrgäste gaben ihm ein wenig Kleingeld, nahm es und verschwand wieder aus dem Zug und lief auf dem Bahnsteig zurück.

Nun, ich will ihm nichts unterstellen, aber leider gibt es diese "Masche" draußen recht häufig, daß Personen nach Geld betteln und dabei vorgeben, sie bräuchten für etwas dringend Geld wie z.B. Telefon, Bus, ect.
Ich fiel auch einmal herein, da der Mann recht gut schauspielerte und ich ihn wenig später wiedersah, wie wer mit dem gleichen Trick weiterbettelte, obwohl er eigentlich zu diesem Zeitpunkt sein "restliches" Geld bereits zusammen hätte.

Seitdem bin ich sehr mißtrauisch...

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

Matze86, München, Dienstag, 28.09.2010, 13:57 (vor 4442 Tagen) @ Graukärtchenfahrer
bearbeitet von Matze86, Dienstag, 28.09.2010, 13:57

Hallo,

zum Thema "Flaschensammeln" fällt mir gerade ein Erlebnis aus dem August ein:
In einem verspäteten ICE aus Basel nach Berlin stieg in Frankfurt Hbf ein Herr in einen ICE ein, zudem in einen Wagen an der Spitze (Wagen 2 oder 3). Er fragte die im Wagen anwesenden Fahrgäste nach Kleingeld in Höhe von 8€, da er nicht mehr genügend Bargeld für eine Fahrkarte hätte. Er hatte weder Gepäck, nicht einmal einen Rucksack oder ähnliches dabei. Einige Fahrgäste gaben ihm ein wenig Kleingeld, nahm es und verschwand wieder aus dem Zug und lief auf dem Bahnsteig zurück.

Ja, das kenne ich aus Frankfurt auch, da bettelte einer im ICE International vor der Abfahrt. Der hat 2. wie 1.Kl. abgegrast...

Nun, ich will ihm nichts unterstellen, aber leider gibt es diese "Masche" draußen recht häufig, daß Personen nach Geld betteln und dabei vorgeben, sie bräuchten für etwas dringend Geld wie z.B. Telefon, Bus, ect.
Ich fiel auch einmal herein, da der Mann recht gut schauspielerte und ich ihn wenig später wiedersah, wie wer mit dem gleichen Trick weiterbettelte, obwohl er eigentlich zu diesem Zeitpunkt sein "restliches" Geld bereits zusammen hätte.

Seitdem bin ich sehr mißtrauisch...

Das solltest du allgemein in solchen Fällen sein!

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

JanGT, Dienstag, 28.09.2010, 14:02 (vor 4442 Tagen) @ Graukärtchenfahrer

Hallo,

zum Thema "Flaschensammeln" fällt mir gerade ein Erlebnis aus dem August ein:
In einem verspäteten ICE aus Basel nach Berlin stieg in Frankfurt Hbf ein Herr in einen ICE ein, zudem in einen Wagen an der Spitze (Wagen 2 oder 3). Er fragte die im Wagen anwesenden Fahrgäste nach Kleingeld in Höhe von 8€, da er nicht mehr genügend Bargeld für eine Fahrkarte hätte. Er hatte weder Gepäck, nicht einmal einen Rucksack oder ähnliches dabei. Einige Fahrgäste gaben ihm ein wenig Kleingeld, nahm es und verschwand wieder aus dem Zug und lief auf dem Bahnsteig zurück.

Und genau solche Leute kommen einem dann wenige Minuten später mit zwei neuen Flaschen Bier entgegen...

aber ich bin doch überrascht, wie viele Leute immer wieder was geben.

Sind die Leute einfach zu naiv oder ich einfach zu hartherzig? ich weiß es nicht

aber wenn ich jedem etwas geben würde der mich fragt (und das sind z.b in Düsseldorf, Köln, Dortmund nichgt gerade wenig), währe ich selber schon pleite

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

bahn-user, Dienstag, 28.09.2010, 14:17 (vor 4442 Tagen) @ JanGT

aber ich bin doch überrascht, wie viele Leute immer wieder was geben.

Sind die Leute einfach zu naiv oder ich einfach zu hartherzig? ich weiß es nicht

Ich find das relativ einfach: Viele Leute verreisen selten. Die freuen sich auf die Reise, vielleicht auch auf ein Wiedersehen mit jemandem am Ziel, etc. Und dieses überschwengliche Hochgefühl will man dann halt gerne teilen.

Ähnlich wie Weihnachten. Oder wenn man gerade einen tollen Arbeitsplatz bekommen hat, neue Wohnung, neue Frau, etc. Dann gibt man auch leichter etwas, wenn man unterwegs auf einen Schnorrer trifft. :-)

aber wenn ich jedem etwas geben würde der mich fragt (und das sind z.b in Düsseldorf, Köln, Dortmund nichgt gerade wenig), währe ich selber schon pleite

In Köln gibt es einen, der hat mich bestimmt schon 30mal gefragt. (eher jung, leicht übergewichtig, übergrosse Umhängetasche dabei. Seine Story ist häufig "Bundeswehr-Heimreiser nach Süddeutschland" und das kann er auch mit Details ausschmücken)

Ich gebe manchmal dann etwas, wenn mir derjenige eine gute Geschichte erzählt hat. Also was neues, kreatives, was nicht völlig hanebüchen ist, aber doch innovativ. Mich also kurz unterhalten und überrascht hat.

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

JanGT, Dienstag, 28.09.2010, 14:23 (vor 4442 Tagen) @ bahn-user

aber ich bin doch überrascht, wie viele Leute immer wieder was geben.

Sind die Leute einfach zu naiv oder ich einfach zu hartherzig? ich weiß es nicht


Ich find das relativ einfach: Viele Leute verreisen selten. Die freuen sich auf die Reise, vielleicht auch auf ein Wiedersehen mit jemandem am Ziel, etc. Und dieses überschwengliche Hochgefühl will man dann halt gerne teilen.

Ähnlich wie Weihnachten. Oder wenn man gerade einen tollen Arbeitsplatz bekommen hat, neue Wohnung, neue Frau, etc. Dann gibt man auch leichter etwas, wenn man unterwegs auf einen Schnorrer trifft. :-)

aber wenn ich jedem etwas geben würde der mich fragt (und das sind z.b in Düsseldorf, Köln, Dortmund nichgt gerade wenig), währe ich selber schon pleite


In Köln gibt es einen, der hat mich bestimmt schon 30mal gefragt. (eher jung, leicht übergewichtig, übergrosse Umhängetasche dabei. Seine Story ist häufig "Bundeswehr-Heimreiser nach Süddeutschland" und das kann er auch mit Details ausschmücken)

Ich gebe manchmal dann etwas, wenn mir derjenige eine gute Geschichte erzählt hat. Also was neues, kreatives, was nicht völlig hanebüchen ist, aber doch innovativ. Mich also kurz unterhalten und überrascht hat.

Ich war nur einmal kurz davor was zu geben. Das war in Warnemünde. Aber auch nur weil ich den Spruch auf seinem Schild so gut fand. Bekomm ich den jetzt auf die Reihe:
"Fällt Ihnen das Geldstück in meinen Hut hinein, das Glück wird ihres sein" oder so ähnlich, fand ich doch sehr kreativ ;-)

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

bahn-user, Dienstag, 28.09.2010, 14:32 (vor 4442 Tagen) @ JanGT
bearbeitet von bahn-user, Dienstag, 28.09.2010, 14:33

Ich war nur einmal kurz davor was zu geben. Das war in Warnemünde. Aber auch nur weil ich den Spruch auf seinem Schild so gut fand. Bekomm ich den jetzt auf die Reihe:
"Fällt Ihnen das Geldstück in meinen Hut hinein, das Glück wird ihres sein" oder so ähnlich, fand ich doch sehr kreativ ;-)

Wenn mir als Angesprochenem etwas wirklich gefällt und mich nicht moralisch erpresst fühle, sind die 50c oder der Euro IMO schon okay. Das mag zynisch von mir sein, aber ich hab da mittlerweile eine schmerzfreie Dienstleistungshaltung ("entertain me").

Vorige Woche sah ich jemanden in Köln Platte machen, der hatte vor sich eine schicke kleine Plastik-Kaufmannskasse aus der Spielwarenabteilung. So mit Drehkurbel zum Öffnen der Schublade, Verzierungen und so. Und die offene Schublade quasi als Einladung ...

Der kriegte dann was von mir. Da konnte ich nicht vorbeigehen. :-)
(ich unterhielt mich noch mit ihm - er hatte 2 EUR bei einem Trödler für das Ding gezahlt, weil er es selber auch nett fand)

@bahn-user: Bitte mal per Mail melden

Matze86, München, Dienstag, 28.09.2010, 14:28 (vor 4442 Tagen) @ bahn-user
bearbeitet von Matze86, Dienstag, 28.09.2010, 14:28

Mir ist da wieder was eingefallen.
Danke :)

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

ICE3-THALYS, Dienstag, 28.09.2010, 22:57 (vor 4442 Tagen) @ JanGT

Sollte mir mal sowas passieren werde ich den jenigen so lange hinhalten bis der Zug abfährt. Dann ist es ein Schwarzfahrer. :-)

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

arj, Mittwoch, 29.09.2010, 22:30 (vor 4441 Tagen) @ ICE3-THALYS

Ich hab es vor kurzem in Stuttgart erlebt, dass jemand noch x Euro gebraucht hat, um sein Baden-Württemberg-Ticket zu kaufen, weil seine Scheckkarte nicht geht...

Als er gerade zwei Reisende näher bequatscht hat, habe ich von draußen "Däng dong dung, am Gleis 5 bitte einsteigen..." gehört und mit einem leichten Grinsen gehofft, dass er unfreiwillig bis Mannheim fahren muss.

Beim Piepsen der Türen ist er mit einem lauten SCH.... losgerannt, hat sie aber aufgehalten und ist noch raus gekommen... schade eigentlich ;-)

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

Matze86, München, Donnerstag, 30.09.2010, 11:07 (vor 4440 Tagen) @ arj

Ich hab es vor kurzem in Stuttgart erlebt, dass jemand noch x Euro gebraucht hat, um sein Baden-Württemberg-Ticket zu kaufen, weil seine Scheckkarte nicht geht...

Als er gerade zwei Reisende näher bequatscht hat, habe ich von draußen "Däng dong dung, am Gleis 5 bitte einsteigen..." gehört und mit einem leichten Grinsen gehofft, dass er unfreiwillig bis Mannheim fahren muss.

Beim Piepsen der Türen ist er mit einem lauten SCH.... losgerannt, hat sie aber aufgehalten und ist noch raus gekommen... schade eigentlich ;-)

Dann haette diese Person sicherlich den Zub eingelullt...

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

Fernpendler, Dienstag, 28.09.2010, 14:12 (vor 4442 Tagen) @ Graukärtchenfahrer

Hallo!
Diese Masche habe ich in Frankfurt schon sehr häufig erlebt. Sowohl im Zug als auch auf den Bahnsteigen. Das Geld, welches hierbei erbettelt wird, nutzt derjenige mitnichten zum Kauf einer Fahrkarte, sondern i.d.R. zum Erwerb von Drogen und Alkoholika.
Man achte insbesondere darauf, dass einige der Herren Sommer wie Winter langärmig herum laufen. Aufschluß geben auch der Gang und der Blick ins Gesicht, hier die Augen.
Lustig wird es, wenn derjenige zum dritten Mal in der Woche auf eine Pendlergemeinschaft trifft und den gleichen Spruch ablässt ...

Schönen Nachmittag
Haiko

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

Graukärtchenfahrer, Symbaden, Dienstag, 28.09.2010, 14:30 (vor 4442 Tagen) @ Fernpendler

Dann scheint sich mein Verdacht zu erhärten. Nur, das Klientel müßte somit der BuPol bekannt sein? Diese sehe ich recht häufig auf Höhe der Prellböcke am Schlendern. Sind die blind, desinteressiert oder können die nichts dagegen tun?

Ich meine damit, das Betteln von Geld ist vielleicht in D. nicht verboten, aber wenn das Geld für illegale Drogen verwendet wird, könnte man doch hier das bereits im Ansatz verhindern, oder?

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

JanGT, Dienstag, 28.09.2010, 14:34 (vor 4442 Tagen) @ Graukärtchenfahrer

Dann scheint sich mein Verdacht zu erhärten. Nur, das Klientel müßte somit der BuPol bekannt sein? Diese sehe ich recht häufig auf Höhe der Prellböcke am Schlendern. Sind die blind, desinteressiert oder können die nichts dagegen tun?

Natürlich sind die sich bekannt, die laufen sich doch tagtäglich über den Weg, aber was solln die groß tun?
Beim bahneigenen Sicherheitspersonal kriget man ja öfters mal mit, dass nach einer gültigen Fahrkarte gefragt wird und die Leute beim nicht vorhandensein vor die Tür gebeten werden
und nach fünf Minuten sind sie wieder drin......


Ich meine damit, das Betteln von Geld ist vielleicht in D. nicht verboten, aber wenn das Geld für illegale Drogen verwendet wird, könnte man doch hier das bereits im Ansatz verhindern, oder?

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

mrhuss, FKON, Dienstag, 28.09.2010, 14:34 (vor 4442 Tagen) @ Graukärtchenfahrer

Ich meine damit, das Betteln von Geld ist vielleicht in D. nicht verboten,

Im allgemeinen vielleicht nicht, im Bahnhof aber schon, so die Hausordnung.

aber wenn das Geld für illegale Drogen verwendet wird, könnte man doch hier das bereits im Ansatz verhindern, oder?

Ich hab durchaus auch schon beobachtet, dass auf dem Bhfs.-Vorplatz in Frankfurt durchaus kontrolliert wird.

Eher lächerlich fand ich dagegen, dass man in Frankfurt nachts nicht ohne Fahrkarte in den Bahnhof kommt, gleichzeitig drinnen aber dennoch komischen Gestalten begegnet, die man völlig unbehelligt lässt...

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

Matze86, München, Dienstag, 28.09.2010, 14:38 (vor 4442 Tagen) @ mrhuss

Eher lächerlich fand ich dagegen, dass man in Frankfurt nachts nicht ohne Fahrkarte in den Bahnhof kommt, gleichzeitig drinnen aber dennoch komischen Gestalten begegnet, die man völlig unbehelligt lässt...

Ernsthaft? Das ist ja allerhand...
Aber vielleicht haben diese Gestalten allesamt eine BC100 *fg*

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

mrhuss, FKON, Dienstag, 28.09.2010, 14:40 (vor 4442 Tagen) @ Matze86
bearbeitet von mrhuss, Dienstag, 28.09.2010, 14:40

Eher lächerlich fand ich dagegen, dass man in Frankfurt nachts nicht ohne Fahrkarte in den Bahnhof kommt, gleichzeitig drinnen aber dennoch komischen Gestalten begegnet, die man völlig unbehelligt lässt...


Ernsthaft? Das ist ja allerhand...
Aber vielleicht haben diese Gestalten allesamt eine BC100 *fg*

Wer weiß... Ich begegne in und um Frankfurt (Lounge oder im Zug) öfters so jemandem, der immer mit ein bis zwei Tüten voller Zeitungen rumrennt und der offenbar auch eine BC100 hat.

Den haben bestimmt auch schon andere gesehen, oder?

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

chris, Mittwoch, 29.09.2010, 08:42 (vor 4442 Tagen) @ mrhuss

Eher lächerlich fand ich dagegen, dass man in Frankfurt nachts nicht ohne Fahrkarte in den Bahnhof kommt, gleichzeitig drinnen aber dennoch komischen Gestalten begegnet, die man völlig unbehelligt lässt...


Ernsthaft? Das ist ja allerhand...
Aber vielleicht haben diese Gestalten allesamt eine BC100 *fg*


Wer weiß... Ich begegne in und um Frankfurt (Lounge oder im Zug) öfters so jemandem, der immer mit ein bis zwei Tüten voller Zeitungen rumrennt und der offenbar auch eine BC100 hat.

Den haben bestimmt auch schon andere gesehen, oder?

Also ich erleb desöfteren, dass Personen denen man rein optisch nie eine BC100 zutrauen würde, aufeinmal eine BC100 zuckt, manchmal sogar eine BC100F.
Genauso einmal in der Lounge: Da saß einer, der sah so jung und nach seinem Kleidungsstyle echt wie ein Student aus und hatte mit seiner Assistentin telefoniert, die ihm bitte einen Flieger von Frankfurt nach Nürnberg buchen solle, da ihm der Zug morgens ihn nicht schnell genug hinbringen würde.
Kleider sind wohl doch immer mehr zweitrangig. Besonders in Branchen wie Internet-Unternehmungen.

--
Mobility BahnCard 100.

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

mrhuss, FKON, Mittwoch, 29.09.2010, 11:25 (vor 4441 Tagen) @ chris

Genauso einmal in der Lounge: Da saß einer, der sah so jung und nach seinem Kleidungsstyle echt wie ein Student aus und hatte mit seiner Assistentin telefoniert, die ihm bitte einen Flieger von Frankfurt nach Nürnberg buchen solle, da ihm der Zug morgens ihn nicht schnell genug hinbringen würde.

Ich weiß. :) Ich lauf ja selber immer wie ein Student rum und hatte auch bis Frühjahr noch eine BC100, der ich im übrigen gelegentlich nachtrauere...

Schlüsselerlebnis war vor ein paar Jahren, als ich mich in einen IC neben einen anderen Fahrgast gesetzt hab, der mich dann, noch bevor ich mich hingesetzt hab, gefragt hat, welche Fächer man denn eigentlich in der Stadt studieren kann. :-D

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

Jipii, Donnerstag, 30.09.2010, 22:27 (vor 4440 Tagen) @ chris

Also ich erleb desöfteren, dass Personen denen man rein optisch nie eine BC100 zutrauen würde, aufeinmal eine BC100 zuckt, manchmal sogar eine BC100F.
Genauso einmal in der Lounge: Da saß einer, der sah so jung und nach seinem Kleidungsstyle echt wie ein Student aus

Das kenne ich von mir, als ich die BC100F hatte. Da gab es einmal Zugpersonal, das gefragt hatte, wo ich denn hinwollte, als ich in die erste Klasse ging.
Ebenso dutzende Geschäftsreisende, die denken, man würde sich verlaufen, weil man ohne Krawatte mit 21 Jahren in die erste Klasse geht.

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

chris, Donnerstag, 30.09.2010, 22:40 (vor 4440 Tagen) @ Jipii

Also ich erleb desöfteren, dass Personen denen man rein optisch nie eine BC100 zutrauen würde, aufeinmal eine BC100 zuckt, manchmal sogar eine BC100F.
Genauso einmal in der Lounge: Da saß einer, der sah so jung und nach seinem Kleidungsstyle echt wie ein Student aus

Das kenne ich von mir, als ich die BC100F hatte. Da gab es einmal Zugpersonal, das gefragt hatte, wo ich denn hinwollte, als ich in die erste Klasse ging.
Ebenso dutzende Geschäftsreisende, die denken, man würde sich verlaufen, weil man ohne Krawatte mit 21 Jahren in die erste Klasse geht.

Oh ja. Genau. Das kommt mir sehr bekannt vor!

--
Mobility BahnCard 100.

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

Fabian318, Münster i. W., Freitag, 01.10.2010, 00:16 (vor 4440 Tagen) @ chris

Das kenne ich von mir, als ich die BC100F hatte. Da gab es einmal Zugpersonal, das gefragt hatte, wo ich denn hinwollte, als ich in die erste Klasse ging.
Ebenso dutzende Geschäftsreisende, die denken, man würde sich verlaufen, weil man ohne Krawatte mit 21 Jahren in die erste Klasse geht.


Oh ja. Genau. Das kommt mir sehr bekannt vor!

Schön ist es, wenn dann die Kontrolle kommt und man den Herren und Damen ansieht, dass sie denken "ah, endlich werden diese Plagegeister hier entfernt". Das Gesicht, beim Zücken des 1. Klasse-Fahrscheines und beim Abnicken durch den Zub dieser Mitreisenden ist zu göttlich :-)

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

Matze86, München, Freitag, 01.10.2010, 09:08 (vor 4440 Tagen) @ Jipii

Ebenso dutzende Geschäftsreisende, die denken, man würde sich verlaufen, weil man ohne Krawatte mit 21 Jahren in die erste Klasse geht.

Das kenne ich eigentlich weniger.
Ich weiß aber nicht, was ich falsch/richtig mache.

Einlasskontrollen in FFM?

bahn-user, Dienstag, 28.09.2010, 14:42 (vor 4442 Tagen) @ mrhuss

Eher lächerlich fand ich dagegen, dass man in Frankfurt nachts nicht ohne Fahrkarte in den Bahnhof kommt

Also ich bin zuletzt im April mal so um 3 Uhr von der Strasse in den Bahnhof gekommen, da war es ohne Kontrolle.

Ich kenne es aber mit Kontrollen noch von früher. Vielleicht nur am Wochenende?

Einlasskontrollen in FFM?

mrhuss, FKON, Dienstag, 28.09.2010, 14:45 (vor 4442 Tagen) @ bahn-user

Eher lächerlich fand ich dagegen, dass man in Frankfurt nachts nicht ohne Fahrkarte in den Bahnhof kommt


Also ich bin zuletzt im April mal so um 3 Uhr von der Strasse in den Bahnhof gekommen, da war es ohne Kontrolle.

Ich kenne es aber mit Kontrollen noch von früher. Vielleicht nur am Wochenende?

Hm, s.i.w. eigentlich immer, aber ich bin eher selten um die Zeit da. Welchen Eingang hast Du benutzt?

Einlasskontrollen in FFM?

bahn-user, Dienstag, 28.09.2010, 14:54 (vor 4442 Tagen) @ mrhuss

Hm, s.i.w. eigentlich immer, aber ich bin eher selten um die Zeit da. Welchen Eingang hast Du benutzt?

Den grossen Haupteingang.

Einlasskontrollen in FFM?

Jipii, Donnerstag, 30.09.2010, 22:29 (vor 4440 Tagen) @ bahn-user

Die Kontrollen sind definitiv zu jeder Nacht. Grundsätzlich stehen da auch DB Sicherheit, wenn die mal weg sind hat man ein seltenes Glück.
Ich wohne quasi im Hbf Frankfurt.

Fällt Betteln nicht unter Hausieren?

ICE3-THALYS, Dienstag, 28.09.2010, 23:08 (vor 4442 Tagen) @ Graukärtchenfahrer

Und Hausieren ist laut Bahnhofsordnung verboten. Also kann die DB-Sicherheit und/oder Bundespolizei das Hausrecht durchsetzen...

Fällt Betteln nicht unter Hausieren?

Matze86, München, Mittwoch, 29.09.2010, 11:24 (vor 4441 Tagen) @ ICE3-THALYS

Und Hausieren ist laut Bahnhofsordnung verboten. Also kann die DB-Sicherheit und/oder Bundespolizei das Hausrecht durchsetzen...

http://ice-fanforum.de/index.php?id=83863 ;)

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

JanGT, Dienstag, 28.09.2010, 14:31 (vor 4442 Tagen) @ Fernpendler

Hallo!
Diese Masche habe ich in Frankfurt schon sehr häufig erlebt. Sowohl im Zug als auch auf den Bahnsteigen. Das Geld, welches hierbei erbettelt wird, nutzt derjenige mitnichten zum Kauf einer Fahrkarte, sondern i.d.R. zum Erwerb von Drogen und Alkoholika.
Man achte insbesondere darauf, dass einige der Herren Sommer wie Winter langärmig herum laufen. Aufschluß geben auch der Gang und der Blick ins Gesicht, hier die Augen.
Lustig wird es, wenn derjenige zum dritten Mal in der Woche auf eine Pendlergemeinschaft trifft und den gleichen Spruch ablässt ...

Schönen Nachmittag
Haiko

Naja, auf den Fernbahnhsteigen 6-9 erkennt in Frankfurt halt sehr schnell, wer da eigentlich nicht hingehört bzw. als Zweck nicht das verreisen verfolgt

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

ckx2, Dienstag, 28.09.2010, 15:02 (vor 4442 Tagen) @ JanGT

In der Regel gebe ich nichts, letztens hat mich jedoch eine jüngere Frau gefragt ob ich noch etwas Kleingeld hätte, da sie ihren Geldbeutel verloren hat und wieder nach Hause fahren wollte. Ich habe ihr Angeboten ihr den Fahrschein zu kaufen (was die meisten ja verneinen oder einfach abhauen, weil sie damit nichts anfangen können) und sie strahlte über beide Ohren und hat sich mehrfach bedankt. Ist nicht immer leicht zwischen "ehrlichen" Menschen und Bettlern zu unterscheiden ...

Betteltrick in Frankfurt Hbf?

Jipii, Donnerstag, 30.09.2010, 22:30 (vor 4440 Tagen) @ ckx2

In der Regel gebe ich nichts, letztens hat mich jedoch eine jüngere Frau gefragt ob ich noch etwas Kleingeld hätte, da sie ihren Geldbeutel verloren hat und wieder nach Hause fahren wollte. Ich habe ihr Angeboten ihr den Fahrschein zu kaufen (was die meisten ja verneinen oder einfach abhauen, weil sie damit nichts anfangen können) und sie strahlte über beide Ohren und hat sich mehrfach bedankt. Ist nicht immer leicht zwischen "ehrlichen" Menschen und Bettlern zu unterscheiden ...

Das hatte ich mir auch schon überlegt, aber wenn pendelnde Säufer ihr Geld erst vertrinken und sich dann den Fahrschein bezahlen lassen, bringt das auch nichts.

Story aus Leipzig

safe go, Chemnitz, Dienstag, 28.09.2010, 15:41 (vor 4442 Tagen) @ Graukärtchenfahrer

Hallo,

wenn man sie enttarnt, werden solche Leute auch gern mal (zumindest verbal) böse. Handgreiflichkeiten konnte ich glücklicherweise noch nicht erleben.

Wir waren auf Klassenausflug in Leipzig (in der 10. Klasse). Dort ging spätmittags auch ein Bettler herum, mit folgender Story: Seine Frau bekäme in Hamburg gerade ein Kind und er bräuchte dringend Geld für einen Nachverkehrsfahrschein(!).

Als wir ihn abgewimmelt hatten, wendete er sich an die nächsten (Rentnerausflugsgruppe). Einer von uns rief ihnen sinngemäß zu: "Der hat ein Portemonnaie in der Ars**tasche." (Was im Übrigen auch stimmte.) Daraufhin drehte der sich um, zeigte gen Decke und grummelte (wieder sinngemäß): "Ich häng dich da oben auf." Auf die Ausführung hat er dann zu seinem Glück verzichtet (Mal abgesehen davon, dass er damit wohl nur die Wut nach dem Vermiesen des Gewinns herausgelassen hatte, ist es wohl nicht klug, sich in Orten wie Leipzig Hbf mit einer Gruppe kräftig gebauter Jugendlicher anzulegen.)
Ich war zu dem Zeitpunkt Züge fotografieren, habe das daher nur aus der Entfernung mitbekommen. Man sollte aber wenigstens sein Vermögen nicht so offensichtlich herumtragen, wenn man Erfolg haben will.

Viele Grüße
safe go

Story aus Leipzig

JanGT, Dienstag, 28.09.2010, 15:49 (vor 4442 Tagen) @ safe go

Hallo,

wenn man sie enttarnt, werden solche Leute auch gern mal (zumindest verbal) böse. Handgreiflichkeiten konnte ich glücklicherweise noch nicht erleben.

Wir waren auf Klassenausflug in Leipzig (in der 10. Klasse). Dort ging spätmittags auch ein Bettler herum, mit folgender Story: Seine Frau bekäme in Hamburg gerade ein Kind und er bräuchte dringend Geld für einen Nachverkehrsfahrschein(!).

Wie unkreativ, da hab ich aber schon wesentlich bessere Geschichten gehört, z.B. von dem Kind, dass auf dem zurückliegenden Umsteigebahnhof vergessen wurde und doch jetzt irgendwie möglichst schnell wieder eingesammelt werden muss

besser ziehts aber meißt, wenn man einen kleinen gaaaaanz süßen Hund mit sich führt und der so viel Mitleid erregt, dass selbst dem größten Geizhals der ein oder andere Euro locker sitzt


Als wir ihn abgewimmelt hatten, wendete er sich an die nächsten (Rentnerausflugsgruppe). Einer von uns rief ihnen sinngemäß zu: "Der hat ein Portemonnaie in der Ars**tasche." (Was im Übrigen auch stimmte.) Daraufhin drehte der sich um, zeigte gen Decke und grummelte (wieder sinngemäß): "Ich häng dich da oben auf." Auf die Ausführung hat er dann zu seinem Glück verzichtet (Mal abgesehen davon, dass er damit wohl nur die Wut nach dem Vermiesen des Gewinns herausgelassen hatte, ist es wohl nicht klug, sich in Orten wie Leipzig Hbf mit einer Gruppe kräftig gebauter Jugendlicher anzulegen.)
Ich war zu dem Zeitpunkt Züge fotografieren, habe das daher nur aus der Entfernung mitbekommen. Man sollte aber wenigstens sein Vermögen nicht so offensichtlich herumtragen, wenn man Erfolg haben will.

Viele Grüße
safe go

Story aus Leipzig

safe go, Chemnitz, Dienstag, 28.09.2010, 16:30 (vor 4442 Tagen) @ JanGT

Wie unkreativ, da hab ich aber schon wesentlich bessere Geschichten gehört, z.B. von dem Kind, dass auf dem zurückliegenden Umsteigebahnhof vergessen wurde und doch jetzt irgendwie möglichst schnell wieder eingesammelt werden muss

besser ziehts aber meißt, wenn man einen kleinen gaaaaanz süßen Hund mit sich führt und der so viel Mitleid erregt, dass selbst dem größten Geizhals der ein oder andere Euro locker sitzt

Unkreativ fand ich es auch, aber mitleidiges Gesicht muss es wohl gewesen sein, Hund weiß ich nicht mehr. (Wie gesagt, manche Details weiß ich nur aus der Erzählung.)

und eine aus Düsseldorf...

SuperMazza, Mittwoch, 29.09.2010, 16:50 (vor 4441 Tagen) @ safe go

meiner Meinung nach die Hauptstadt der Bettler. Wir kamen gerade frisch aus Kuba an (immerhin ein Land wo man Bettler an der Tagesordnung vermutet, was aber nicht der Fall war) und wurden bei unserer fast einstündigen Wartezeit im HBF vier Mal angebettelt, sei es um eine Zigarette (die gebe ich ja meist auch noch) als auch um Geld. Den besten Einfall hatte dann mein Kumpel als eine etwas heruntergekommene junge Frau an uns herantrat und fragte, ob man noch einen Euro hätte: Er sagte ganz einfach "Ich kann ihnen einen Peso geben, aber der nützt wohl nichts..." Sie stutzte...und ging wortlos weiter. Das mit der Fremdwährung wenn man gerade offensichtlich aus dem Urlaub kommt ist eine gute Idee :)))

Dann gibts doch noch was aus München...

Matze86, München, Mittwoch, 29.09.2010, 16:55 (vor 4441 Tagen) @ SuperMazza

Nicht mir, sondern einem Kumpel widerfahren: Statt "haste mal nen Euro?" bekam er zu hören: "Haste mal 50 Euro?"

Ohne Worte...

Dann gibts doch noch was aus München...

SuperMazza, Mittwoch, 29.09.2010, 16:57 (vor 4441 Tagen) @ Matze86

naja, München ist ja auch ein reiches Pflaster. Da ist betteln für einen Euro doch echt unter jeglichem Niveau. Das fängt bei 50 an. Auch bei Bettlern gibt es eine "Oberschicht". *hahaha*

und eine aus Düsseldorf...

Jipii, Donnerstag, 30.09.2010, 22:25 (vor 4440 Tagen) @ SuperMazza

bei unserer fast einstündigen Wartezeit im HBF vier Mal angebettelt

Das ist doch gar nichts. In Frankfurt gibt es das im 5-Minuten-Takt, also würde ich Düsseldorf nicht gerade als Hauptstadt der Bahnhofsbettler ansehen.

und eine aus Düsseldorf...

chris, Freitag, 01.10.2010, 22:30 (vor 4439 Tagen) @ Jipii

bei unserer fast einstündigen Wartezeit im HBF vier Mal angebettelt

Das ist doch gar nichts. In Frankfurt gibt es das im 5-Minuten-Takt, also würde ich Düsseldorf nicht gerade als Hauptstadt der Bahnhofsbettler ansehen.

Ich wollte schon schreiben, dass es in Frankfurt etwas stärker ist.
Ich wurde schon gefragt, ob ich ein Hessen-Ticket habe, eine unabgestempelte Fahrkarte nach Hamburg, natürlich auch mal wieder nach Geld, etwas zu trinken ('Tschuldigung, hast du Bier dabei?' - Nur weil ich in Freizeitklamotten und einem Rucksack umherlief...) und nach Zigaretten.

--
Mobility BahnCard 100.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum