Neue Ausschilderung für den Handy- und Ruhebereich? (Allgemeines Forum)

Holger_HAM, Hamm (Westfalen), Montag, 26.05.2008, 20:53 (vor 4452 Tagen)
bearbeitet von Holger_HAM, Montag, 26.05.2008, 20:56

Hallo,
auf bahn.de findet sich ein Hinweis, dass die Ruhe- und Handybereiche neu ausgeschildert bzw. ausgewiesen werden sollen. Das finde ich vor allem für den Ruhebereich sehr gut. Allerdings sollte man dann auch das Reservierungssystem überarbeiten. Ich habe schon oft erlebt, dass bierselige Kegelgruppen zum Beispiel in den Wagen 22 einquartiert wurden.

--
Viele Grüße aus Hamm in Westfalen,
Holger
***
Der bahn.kommfort-Briefkasten. Auch vor Ihrer Haustür!
[image]

Neue Ausschilderung für den Handy- und Ruhebereich?

ICE-T-Fan, Montag, 26.05.2008, 21:04 (vor 4452 Tagen) @ Holger_HAM

Jetzt muss die DB nur noch definieren was "lautes Musikhören" ist.

Ich sitze in 99% der Fälle mit Kopfhörer im Ohr in der Lounge des ICE-T und höre passend zur Fahrgeschwindigkeit eine stimmungsvolle Musik (Ambient, Elektro, Techno, Rave oder Classic).

Bisher hat sich nur ein einziges mal jemand darüber beschwert... passenderweise zu einer Fahrt an meinem Geburtstag ;-(.
Darauf folgend hab ich mir neue schallisolierte Kopfhörer gekauft, welche nur noch maximal 10% der Schallleistung nach aussen abgeben.

Bevor hier wieder Kopfhörer-ganz-verbieten-Diskussionen stattfinden, würde mich mal mehr interessieren wo so die Reizschwelle bei den meisten Menschen liegt.

Wann nervt Musik über Kopfhörer?

Holger_HAM, Hamm (Westfalen), Montag, 26.05.2008, 21:08 (vor 4452 Tagen) @ ICE-T-Fan

Hallo,
mich nervt Musik über Kopfhörer, sobald ich sie höre. Ich habe einfach Ohrstöpsel von Sony mit denen ich Musik noch relativ laut hören kann, ohne dass mein Nachbar sie hört. Zur Kontrolle ziehe ich die auch hin und wieder mal aus den Ohren und prüfe, ob man was hört. Einige Leute nutzen Billig-Kopfhörer (meist die mitgelieferten Teile vom Handy), die dann den Wagen scheinbar mehr beschallen als die Ohren des Trägers.

Meine Nervschwelle ist also relativ. Sitze ich fast alleine im Wagen 22 des ICE2, so kann mich auch leise hörbare Musik nerven. Am Freitagnachmittag sieht das ganz anders aus. Im Bim dagegen darf die Musik auch ruhig lauter sein, da hört man eh nix wegen der Rollgeräusche des Wagens.

--
Viele Grüße aus Hamm in Westfalen,
Holger
***
Der bahn.kommfort-Briefkasten. Auch vor Ihrer Haustür!
[image]

Wann nervt Musik über Kopfhörer?

ICE-T-Fan, Montag, 26.05.2008, 21:15 (vor 4452 Tagen) @ Holger_HAM

Solange die DB das hören von Musik via Kopfhörer in der ICE-T-Lounge nicht ganz verbietet, kann ich damit leben.

Wenn ich das Gefühl habe jemand fühlt sich gestört und sagt nur aus Diskussionsvermeidung nix, frage ich gelegentlich auchmal nach ob sich die Leute gestört fühlen.

Komischerweise bekomme ich dann in fast allen Fällen ein "nein" zu hören.

Entweder fühlen sich die Leute wirklich nicht gestört oder sie wollen einfach nur einen Kommentar vermeiden.
Letzteren kann ich dann nunmal nicht helfen.

Man muss ja nicht immer dne mp3-Player auf volle Leistung stellen, das Problem ist nur halt, das man selbst bei mittlerer Lautstärke, die gerade ausreichend ist den Umgebungslärm zu unterdrücken, noch leichte Musik ausserhalb der Kopfhörer wahrnehmen kann, besonders wenn der Zug relativ leer ist.

Ich konnte in einer ansonsten leeren Lounge problemlos einen DVD-Film mithören den ein DB-Mitarbeiter während seiner vermutlich Heimfahrt auf seinem Laptop angesehen hat, obwohl er Kopfhörer hatte.

Wann nervt Musik über Kopfhörer?

Steffen ⌂ @, Montag, 26.05.2008, 21:26 (vor 4452 Tagen) @ ICE-T-Fan

Wenn ich das Gefühl habe jemand fühlt sich gestört und sagt nur aus Diskussionsvermeidung nix, frage ich gelegentlich auchmal nach ob sich die Leute gestört fühlen.

Komischerweise bekomme ich dann in fast allen Fällen ein "nein" zu hören.

Entweder fühlen sich die Leute wirklich nicht gestört oder sie wollen einfach nur einen Kommentar vermeiden.
Letzteren kann ich dann nunmal nicht helfen.

"Nein" ist in diesem Fall die Antwort aus Höflichkeit, selten die wahre Antwort. Würde ich mal tippen.

--
[image]

Wann nervt Musik über Kopfhörer?

ICE-T-Fan, Montag, 26.05.2008, 21:31 (vor 4452 Tagen) @ Steffen

Das ist de Unterschied zwischen mir und 99% aller anderen Menschen... ich gebe lieber eine ehrlich als eine höffliche Antwort, außerden die Situation ist so, dass man möglichst eine höffliche Antwort geben sollte um nicht in Schwierigkeiten oder verbalen Streiteren zu geraden *gg*

Wann nervt Musik über Kopfhörer?

jor, Dienstag, 27.05.2008, 00:19 (vor 4452 Tagen) @ Steffen

Wobei man anmerken sollte, dass die Leute sich, nachdem sie gefragt wurden, sicher nichtmehr so gestört fühlen, wie vorher. Das ist oft reine Psychologie!

Tolerant, ausser wenn der Waggon dröhnt

GUM @, Montag, 26.05.2008, 22:05 (vor 4452 Tagen) @ ICE-T-Fan

Bevor hier wieder Kopfhörer-ganz-verbieten-Diskussionen stattfinden, würde mich mal mehr interessieren wo so die Reizschwelle bei den meisten Menschen liegt.

Bei mir liegt die Reizschwelle irgendwo dort, wo insbesondere der Techno so dröhnt, dass fast schon die Glaswände (z. B. beim ET 425) wackeln !

Ansonsten tut es mir um dejenigen leid, der sich in so einem Extremfall seine Ohren verdirbt. Gesagt habe ich aber noch nie was und setze mich dann einfach etwas weiter weg !

Tolerant, ausser wenn der Waggon dröhnt

Steffen ⌂ @, Montag, 26.05.2008, 22:10 (vor 4452 Tagen) @ GUM

Bei mir liegt die Reizschwelle irgendwo dort, wo insbesondere der Techno so dröhnt, dass fast schon die Glaswände (z. B. beim ET 425) wackeln !

Dann müsste man aber dem 425er das Fahren ganz verbieten - die Scheiben wackeln da ja schon durch die lauten Fahrgeräusche ;)

--
[image]

HAHAHAHAHAHAHAHA

GUM @, Montag, 26.05.2008, 22:54 (vor 4452 Tagen) @ Steffen

Bei mir liegt die Reizschwelle irgendwo dort, wo insbesondere der Techno so dröhnt, dass fast schon die Glaswände (z. B. beim ET 425) wackeln !


Dann müsste man aber dem 425er das Fahren ganz verbieten - die Scheiben wackeln da ja schon durch die lauten Fahrgeräusche ;)

JA !

auch laute Unterhaltung stört...

Christof_Minden, Montag, 26.05.2008, 22:21 (vor 4452 Tagen) @ ICE-T-Fan

Hallo,

gerade am Freitag wurde ich erstmals auf zu laute Musik angesprochen. Für mich war die Situation vorhersehbar, hatte ich doch gerade erst die Musik lauter gestellt um die direkt hinter mir stattfindende laute Unterhaltung eines Ehepaares zu übertönen, kam auch schon von selbigem Paar der Hinweis meine Musik würde stören. Auf meinen Einwand, dass ich mich auch durch ihre - ausgesprochen laute - Unterhaltung gestört fühle erntete ich natürlich nur böse Blicke und Spott. Da wir uns jedoch im Wagen 34 - und somit im Handybereich - befanden, habe ich auf weitere Kommentare verzichtet und somit die restliche Stunde Fahrzeit die Unterhaltung hinter mir genießen "dürfen".

Unverständlich ist auch mir, wie man Gruppenreisende immer wieder in Ruhebereiche platziert. Solange dies geschieht buche ich lieber den Handywagen, da weiß ich wenigstens was auf mich zukommen kann und muss mich nicht unnötig über Störenfriede ärgern.

Viele Grüße
Christof

Ja, Handywagen schont die Nerven. Verquere Logik, aber wahr

bahn-user, Montag, 26.05.2008, 22:37 (vor 4452 Tagen) @ Christof_Minden

Solange dies geschieht buche ich lieber den Handywagen, da weiß ich wenigstens was auf mich zukommen kann und muss mich nicht unnötig über Störenfriede ärgern.

Mach ich in der Regel aus exakt demselben Motiv genauso. Leider.

Neulich wollte ich mal wieder richtig Ruhe (morgens Berlin-Köln) und nahm deshalb den Ruhewagen. Kurz hinter Spandau "genoss" ich 5 Handytelefonierer *gleichzeitig* um mich herum (1. Klasse, Anzugträger). Zubs liefen in dieser rollenden Telefonzelle namens "Ruhebereich" herum, aber die sagen ja leider nie was bei dem Thema (jedenfalls noch nie erlebt).

Ein Vorteil der 1. Klasse ist aber: Diese Anzugträger (BT-Headset am Schlimmsten!) reagieren bis dato auch fix, wenn man sie denn mal anspricht, weil sie eine laute Konfrontation IMO scheuen (ich sprech ja nur dann an, wenn ich bereits extrem genervt bin! Im obigen Fall war meine Geduld nach 20 Minuten und dem 4. Telefonat meines Hintermanns am Ende).

Die zweite Klasse oder ÖPNV sind ja tendenziell gefährlicher. ;-)

Huch! Seltene Erscheinung oder neue Anweisung bei Zubs?

bahn-user, Dienstag, 27.05.2008, 10:29 (vor 4452 Tagen) @ bahn-user

Zubs liefen in dieser rollenden Telefonzelle namens "Ruhebereich" herum, aber die sagen ja leider nie was bei dem Thema (jedenfalls noch nie erlebt).

Ha, heute nacht obiges geschrieben, grad zum ersten Mal erlebt. Ich sitze im ICE128, in der hinteren Lounge.

Der Zugchef führt die Fahrkartenkontrolle durch und macht nebenbei alle telefonierenden Fahrgäste sehr freundlich, aber konsequent auf das Handyverbot aufmerksam und weist auf die Piktogramme mit dem durchgestrichenen Handy hin. Der Rest der Kunden lernt dabei sicher auch was.

Seitdem auch keinerlei Telefonate mehr. Wird respektiert.

Einen Orden für den Mann! :-)

auch laute Unterhaltung stört...

Matze86 @, München, Mittwoch, 28.05.2008, 07:44 (vor 4451 Tagen) @ Christof_Minden

Unverständlich ist auch mir, wie man Gruppenreisende immer wieder in Ruhebereiche platziert. Solange dies geschieht buche ich lieber den Handywagen, da weiß ich wenigstens was auf mich zukommen kann und muss mich nicht unnötig über Störenfriede ärgern.

Hach ja, wenn ich oft im Ruhebereich sitze, habe ich entweder eine Gruppe oder eine Familie mit Kind(ern) im Wagen mit drin sitzen... :/

Neue Ausschilderung für den Handy- und Ruhebereich?

db1435, Montag, 26.05.2008, 22:49 (vor 4452 Tagen) @ ICE-T-Fan

Erstmal möchte ich sagen, daß ich die deutlichere Beschilderung und die Ausweitung der Definition der ruhestörenden Lärmquellen ausdrücklich begrüße - was ich nur jetzt schon befürchte ist, daß auch in Zukunft diese Bereiche nicht mit dem nötigen Nachdruck durchgesetzt werden.
Erforderlich wäre eine kristallklare Definition aller Dinge, die verboten bzw. zu unterlassen sind. Ein wachsweicher Hinweis wie bisher "...ist nicht erwünscht" bewirkt garnichts. Sinnvoll wäre also z.B. ein solcher oder ähnlicher Hinweis, gedruckt im Klartext unter jedem "Leise"-Piktogramm, und am besten auch noch in englisch und französisch:
"Der Gebrauch von Mobiltelefonen, Computern, akustischen Wiedergabegeräten (auch mit Kopfhörern), laute Gespräche sowie das Verursachen von Lärm jedweder Art sind in diesem Ruhebereich untersagt."
Auf die Ruhebereiche müßte deutlich durch Hinweisansagen aufmerksam gemacht werden, und renitente Reisende müßten umgehend dieses Bereichs verwiesen werden.
Aber wie schon gesagt, ich befürchte, daß die DB das so deutlich nicht ausdrücken wird bzw. möchte. Übrigens ist in der Schweiz auch von einer klaren "Untersagung" die Rede, nicht von einer "Unerwünschtheit".

Um noch die Frage zur Reizschwelle zu beantworten: Ich erwarte im Ruhebereich absolute Ruhe, d.h. außer unvermeidbaren Geräuschen, z.B. Zeitungsrascheln, das Geräusch eines zu verstellenden Sitzes oder das leise (!!) Hochklappen eines Tisches möchte ich nichts hören. Auch keine Gespräche, sobald sie lauter als geflüstert sind. Vor allem möchte ich hier auch keine Ansagen - bis auf den Hinweis des Ruhebereichs - und schon gar kein Werbegeblubber (-> Happy-Hour etc.) hören. Also praktisch wie virtuelle Ohrstöpsel. Es gibt dieses schöne Gefühl des Durch-die-Landschaft-Gleitens, und zwar meistens am Samstag in einem ganz leeren Wagen der ersten Klasse im ICE, frühmorgens um 5:09 ab Stuttgart. Herrlich - nur Zugfahren, ohne auch nur einen anderen Fahrgast im Wagen, keine Musik, keine Zeitung, nur fahren...

Gruß Florian

Neue Ausschilderung für den Handy- und Ruhebereich?

ICE-T-Fan, Montag, 26.05.2008, 23:23 (vor 4452 Tagen) @ db1435

Vielleicht sollte man mehrere Kategorien von Bereichen in einem ICE schaffen, einen absoluten Ruhebereich für Leute wie dich, einen Raum für Handygespräche und länger andauernde Laptop-Arbeiten und 2 Wagen mit Mischkategorie, wo Medium-Lautstärke angebracht ist... d.h. die Leute sich auchmal DVD anschauen können, aber eben nur mit Kopfhörer und möglichst leise.

Ein Grund warum ich in der Lounge oder allgemein im Wagen 21 meine mp3-Musik höre und nicht im Handywagen liegt eigentlich auf der Hand... im Handy-Wagen wird meistens so laut telefoniert, das es so sehr stört, dass ich meinen mp3-Player so laut drehen müsste, das entweder ich auf Dauer taub werde oder die anderen Leute die telefonieren wollen von meiner Musik gestört fühlen.

Das man im übrigen die Lounge kaum zum absoluten Ruhe-Bereich machen könnte liegt übrigends daran, dass:

1. Oftmals Kinder, Jugendliche oder Familien dort Plätze reservieren wegen der einmaligen Aussicht und sich dort unterhalten
2. An manchen Tagen regelrechter Lounge-Tourismus entsteht, vorallem wenn Schulklassen oder Familien mit Kinder (so zwischen 3 und 10 Jahren) unterwegs sind
3. Etliche Leute sich darin zurückziehen um in Ruhe DVD's anszusehen (vorallem wenn die Lounge nach hinten zeigt)

Das ist Bahnfahren pur!

Tob, Freitag, 30.05.2008, 21:37 (vor 4448 Tagen) @ db1435

Es gibt dieses schöne Gefühl des Durch-die-Landschaft-Gleitens, [...]

So muss Bahnfahren sein! Ich kann genau nachvollziehen was du meinst.

Gruß

Tobias

Neue Ausschilderung für den Handy- und Ruhebereich?

Fabi ⌂, Stuttgart, Montag, 26.05.2008, 23:00 (vor 4452 Tagen) @ ICE-T-Fan

Die Reizschwelle ja eigentlich nie erreicht werden, wenn es möglich wäre Musik zu hören und niemanden zu stören, bevor man sie erreicht. Das geht aber eben nicht und daher ist der kritische Zeitpunkt, sobald man etwas hört, das muss nicht so schlimm sein, dass man Angst haben muss, taub zu werden.

Kommt natürlich auch auf die Musik darauf an, aber ich würde mal sagen, dass jede Musik, die dazu taugen würde, den Hintergroundsound bei "Super Mario" auf dem Game Boy darzustellen, keine Musik zum Hören ist. In Diskotheken lasse ich mir das ja gefallen, aber hm...

Nur sollte man dieses Problem ernst nehmen, Aufklärung verbreiten, das Personal schulen und Verbote schaffen. Für mich persönlich ist das jedenfalls schlimmer als Rauchen. Beim rauchen kann amn, wenn es einem nicht passt, ein wenig zur Seite, bei den tollen neuen Großraum-Zügen geht das nicht.

Fabi

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum