11.Juni: LGV Est ausgebucht? (Allgemeines Forum)

Mike65, Sonntag, 21.05.2023, 21:10 (vor 328 Tagen)

Ich suche eine Verbindung am Nachmittag des 11.6. von Paris Richtung Westen (Offenburg, Karlsruhe, Basel ). Da die DB nur Karlsruhe und hier nur Flexpreise anbietet, suchte ich mal bei der SNCF. Hier scheint es noch katastrophaler zu sein, alle TGV Lyria scheinen komplett ausgebucht zu sein, sowohl 1. als auch 2. Klasse. Paris-Strasbourg gibt es nur noch wenige freie Verbindungen. Was ist da los? Die Ferien beginnen ja in F erst später. Auffällig ist, dass auf der Strecke nur ein ICE am Tag verkehrt.

11.Juni: LGV Est ausgebucht?

bahnfahrerofr., Sonntag, 21.05.2023, 22:13 (vor 328 Tagen) @ Mike65

Sonntag ist allgemein starker Reisetag. Eventuell baustellenbedingt verringertes Zugangebot? Dann könnte ich mir jedenfalls gut vorstellen dass einfach wirklich schon nahezu alles ausgebucht ist.

Probleme mit dem Velaros?

Mike65, Montag, 22.05.2023, 11:42 (vor 328 Tagen) @ bahnfahrerofr.

Sonntag ist allgemein starker Reisetag. Eventuell baustellenbedingt verringertes Zugangebot? Dann könnte ich mir jedenfalls gut vorstellen dass einfach wirklich schon nahezu alles ausgebucht ist.

Aber 3 Wochen im Voraus in beiden Klassen?
Laut SNCF wird in dieser Zeit der Bahnhof Gare de l‘Est wegen Umbauarbeiten für TGV gesperrt, aber nur in den Nachtstunden und nicht am Wochenende:

Impact sur Paris-Est en fin de soirée, du lundi au vendredi entre le 29 mai et le 30 juin: la gare de Paris-Est sera inaccessible pour les TGV. L'offre de transport des TGV partant ou arrivant à Paris-Est après 21h est allégée en conséquence.
Cause: travaux programmés près de Paris-Est

Allerdings fällt auf, dass an diesem Tag nur 1ICE verkehrt. Gibt es wieder Probleme mit den Velaros?

Probleme mit dem Velaros?

bahnfahrerofr., Montag, 22.05.2023, 15:56 (vor 327 Tagen) @ Mike65
bearbeitet von bahnfahrerofr., Montag, 22.05.2023, 15:57

Sonntag ist allgemein starker Reisetag. Eventuell baustellenbedingt verringertes Zugangebot? Dann könnte ich mir jedenfalls gut vorstellen dass einfach wirklich schon nahezu alles ausgebucht ist.

Aber 3 Wochen im Voraus in beiden Klassen?

In Frankreich sind manchmal auf einigen Relationen an bestimmten Tagen alle Züge 2-3 Monate im Voraus ausgebucht. Wenn das dann noch auf evtl. baustellenbedingt verringertes Zugangebot trifft, wäre es in deinem Fall schon denkbar.

Ende Pfingstferien BaWü+Bayern und langes Wochenende

ffz, Montag, 22.05.2023, 19:05 (vor 327 Tagen) @ Mike65

Hallo,

Probleme mit den Velaros wären nicht 3 Wochen vorher bekannt...

Der 11. Juni ist das Ende der Pfingstferien in Baden-Württemberg und Bayern wo man traditionell in den Süden fliegt/reist oder zum Städtetourismus aufbricht und Paris ist ein beliebtes Ziel in Baden-Württemberg und Bayern. Dazu ist der Donnerstag der 08. Juni Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und in NRW und in den Schweizer Kantonen Argau, Appenzell-Innerhoden, Freiburg/Fribourg, Jura, Luzern, Neuchatel/Neuenburg, Niedwalden, Obwalden, Solothurn, Schwyz, Tessin/Ticino, Uri, Valais/Wallis und Zug, sprich auch die Schweizer die Feiertag haben werden teilweise das lange Wochenende in der Schweiz nutzen.

Dass die Züge ausgebucht sind ist völlig erwartbar, für den letzten Sonntag hat man auch vor 3 Wochen kaum noch Fahrkarten für Paris- Deutschland bekommen.


Gruß

Ende Pfingstferien BaWü+Bayern und langes Wochenende

Mike65, Dienstag, 23.05.2023, 01:08 (vor 327 Tagen) @ ffz

Der 11. Juni ist das Ende der Pfingstferien in Baden-Württemberg und Bayern wo man traditionell in den Süden fliegt/reist oder zum Städtetourismus aufbricht und Paris ist ein beliebtes Ziel in Baden-Württemberg und Bayern. Dazu ist der Donnerstag der 08. Juni Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und in NRW und in den Schweizer Kantonen Argau, Appenzell-Innerhoden, Freiburg/Fribourg, Jura, Luzern, Neuchatel/Neuenburg, Niedwalden, Obwalden, Solothurn, Schwyz, Tessin/Ticino, Uri, Valais/Wallis und Zug, sprich auch die Schweizer die Feiertag haben werden teilweise das lange Wochenende in der Schweiz nutzen.

Dass die Züge ausgebucht sind ist völlig erwartbar, für den letzten Sonntag hat man auch vor 3 Wochen kaum noch Fahrkarten für Paris- Deutschland bekommen.


Da werden sich die Franzosen ja freuen, dass die deutschen Touristen ihnen die Plätze im Zug wegschnappen ;-)

Ich habe jetzt doch noch eine brauchbare Lösung gefunden:
Um 14:59 fährt ein TGV vom Flughafen Charles de Gaulle, wo ich ohnehin ankomme, nach Strasbourg, von dort geht es mit dem TER nach Offenburg. Der Anschluss ist mit 13Min. etwas knapp, aus Erfahrung sind die TGV allerdings im französischen Netz recht pünktlich.

Dazu noch zwei Fragen:

1. Ich habe ein Deutschlandticket. Gilt das auch im deutschen Abschnitt des TER? Wenn ja, würde ich die Fahrkarte nur bis Kehl kaufen, das spart noch einige €.

2. Das Ticket ist semi-flexibel, eine Änderung bis 30 Minuten vor Abfahrt gegen Aufzahlung von 19€ möglich. Kann ich hier auch auf einen früheren Zug umbuchen? Mein Flieger soll um 10:00 landen, mit etwas Glück wäre daher der TGV um 11:59 noch zu schaffen.

Ende Pfingstferien BaWü+Bayern und langes Wochenende

bahnfahrerofr., Dienstag, 23.05.2023, 08:39 (vor 327 Tagen) @ Mike65

1. Ich habe ein Deutschlandticket. Gilt das auch im deutschen Abschnitt des TER? Wenn ja, würde ich die Fahrkarte nur bis Kehl kaufen, das spart noch einige €.

Das D-Ticket gilt im deutschen Abschnitt natürlich, das ist da ja ganz normal "bwegter" Nahverkehr. M.E. gilt das D-Ticket bereits ab Kehl (Gr.)

Etwa einen Euro mehr sparst du pro Person, wenn du dir im ÖBB Ticketshop eine Fahrkarte Straßburg-Kehl mit der Ermäßigungskarte "Ticket-Deutschland 2. Klasse vorhanden" buchst. Dann berechnet er nur den französischen Teil und du zahlst die paar Meter Grenze-Kehl Bf. nicht doppelt.

2. Das Ticket ist semi-flexibel, eine Änderung bis 30 Minuten vor Abfahrt gegen Aufzahlung von 19€ möglich. Kann ich hier auch auf einen früheren Zug umbuchen? Mein Flieger soll um 10:00 landen, mit etwas Glück wäre daher der TGV um 11:59 noch zu schaffen.

Würde ich einfach ausprobieren. Wenn es in der App geht ist toll, ansonsten den gebuchten nehmen. Der frühere muss natürlich auch erstmal einen freien Platz haben. Und die App bzw. allgemein die Buchungsplattform sncf-connect hat leider im Detail auch einige Fehlfunktionen.

11.Juni: LGV Est ausgebucht?

Ironrail, Montag, 22.05.2023, 16:02 (vor 327 Tagen) @ Mike65

Beim Buchen eines Fahrscheins für Stuttgart -> Paris für den 8. Juni wurde mir mitgeteilt, dass der 8. Juni komplett ausgebucht sei.
Der 8. Juni ist in BW Fronleichnam und daher vermute ich, dass sehr viele das lange Wochenende für einen Trip nach Paris nutzen.
Ich habe die Fahrt letztlich mit ICE nach Mannheim und dortigem Umstieg auf TGV über Saarbrücken nach Paris gebucht.

11.Juni: LGV Est ausgebucht?

AlbertP, Ulm, Montag, 22.05.2023, 20:45 (vor 327 Tagen) @ Ironrail
bearbeitet von AlbertP, Montag, 22.05.2023, 20:47

Zufällig bin ich am letzten Fronleichnam nach Frankreich gefahren. Der Regionalzug über die Grenze (2 französische Wale) war ab Appenweier komplett voll.

Der tägliche TGV von Strasbourg nach Bordeaux hatte damals einige Wochen vorher noch Plätze frei. Vielleicht hat die Gegenleistung desser jetzt noch Plätze ab Marne-la-Vallée oder Massy?

Was ist mit Ouigo?

MC_Hans, 8001376, Montag, 22.05.2023, 19:58 (vor 327 Tagen) @ Mike65

SNCF Connect bietet mir noch ein Ticket im Ouigo 7693 an, Paris Est ab 16:16, Strasbourg an 19:00. Ab da fährt noch eine RB25 um 19:22 Uhr nach Offenburg.

Vormittags geht bereits ein anderer Ouigo, ebenfalls buchbar.

Was ist mit Ouigo?

EK-Wagendienst, EGST, Montag, 22.05.2023, 20:25 (vor 327 Tagen) @ MC_Hans

SNCF Connect bietet mir noch ein Ticket im Ouigo 7693 an, Paris Est ab 16:16, Strasbourg an 19:00. Ab da fährt noch eine RB25 um 19:22 Uhr nach Offenburg.

Vormittags geht bereits ein anderer Ouigo, ebenfalls buchbar.

Aber nur mit wenig Gepäck nutzbar.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

Was ist mit Ouigo?

MC_Hans, 8001376, Dienstag, 23.05.2023, 12:27 (vor 327 Tagen) @ EK-Wagendienst

SNCF Connect bietet mir noch ein Ticket im Ouigo 7693 an, Paris Est ab 16:16, Strasbourg an 19:00. Ab da fährt noch eine RB25 um 19:22 Uhr nach Offenburg.

Vormittags geht bereits ein anderer Ouigo, ebenfalls buchbar.


Aber nur mit wenig Gepäck nutzbar.

Dafür verfügbar und etwas günstiger - und so hat alles seine Vor- und Nachteile im Leben.

Grundsätzliches Problem

Murrtalbahner, Montag, 22.05.2023, 20:46 (vor 327 Tagen) @ Mike65

Zum aktuellen Fall wurde ja schon geschrieben. Grundsätzlich ist die Nachfrage sehr hoch. Selbst an gewöhnlichen Wochenenden sind die Verbindungen ausgebucht. Wenn dann auch nur ein Zug entfällt, verschärft das sofort das Problem.

Leider haben SNCF und DB es versäumt, hier das Angebot der steigenden Nachfrage anzupassen.

Grundsätzliches Problem - eher nicht da Nachfrage Einseitig

ffz, Montag, 22.05.2023, 21:01 (vor 327 Tagen) @ Murrtalbahner

Zum aktuellen Fall wurde ja schon geschrieben. Grundsätzlich ist die Nachfrage sehr hoch. Selbst an gewöhnlichen Wochenenden sind die Verbindungen ausgebucht. Wenn dann auch nur ein Zug entfällt, verschärft das sofort das Problem.

Leider haben SNCF und DB es versäumt, hier das Angebot der steigenden Nachfrage anzupassen.

Hallo,

ich würde sagen das "Hauptproblem" ist die sehr "Einsitige" Nachfrage der Zugverbindungen. Morgens sind die Zugverbindungen nach Paris gefragt, während die Verbindungen nach Stuttgart/Frankfurt am Main eher dürftig nachgefragt sind, Nachmittags und Abends ist es genau umgekehrt. Die einzigen deutlichen Ausnahmen sind Freitag Abend Richtung Paris und Sonntag Abend in beide Richtungen und wenn in Stuttgart Frühlingsfest oder Wasen ist, bzw in München Frühlingsfest oder Oktoberfest ist.

Man hat in Gegenrichtung immer eine sehr schlechte Nachfrage. Auf der anderen Seite sind Übernachtungen im Ausland von der Produktion her sehr teuer.

Es wurde ja schon etwas nachgesteuert, in dem einige ICE/TGV zwischen Frankfurt am Main und Paris über Karlsruhe - Strasbourg umgelegt wurdenund so zusätzliche Umsteigeverbindungen ab Stuttgart bzw München anbieten zu können.

Weitere Steigerungen sind bis auf Doppeltraktionen quasi nicht machbar, auch weil es nicht mehr Trassen zwischen Stuttgart und Karlsruhe gibt.

Gruß

Grundsätzliches Problem - eher nicht da Nachfrage Einseitig

bahnfahrerofr., Montag, 22.05.2023, 23:48 (vor 327 Tagen) @ ffz
bearbeitet von bahnfahrerofr., Montag, 22.05.2023, 23:49

Weitere Steigerungen sind bis auf Doppeltraktionen quasi nicht machbar, auch weil es nicht mehr Trassen zwischen Stuttgart und Karlsruhe gibt.

Doppeltraktionen sowieso, aber man könnte auch in den nachfragestarken Zeitlagen "Taktverdichter" anbieten, die in Karlsruhe (aus Strasburg kommend) oder Mannheim (aus Forbach kommend) enden und eine Umstiegsverbindiung darstellen. Wird natürlich nicht passieren, wäre aber besser als nichts.

Aktuell scheitert wohl sowieso jegliche Erhöhung der Kapazität an Fahrzeugen.

Grundsätzliches Problem - eher nicht da Nachfrage Einseitig

TheoretICEr, Dienstag, 23.05.2023, 12:15 (vor 327 Tagen) @ ffz

Koennte man aber nicht aktuelle Verbindungen Paris-Strasbourg weiter bis Karlsruhe fuehren?
Dann koennte man von dort durch Umsteigen weiter in Richtung Stuttgart/Mannheim fahren im nicht so ausgebuchten Netz in Deutschland.

Grundsätzliches Problem - eher nicht da Nachfrage Einseitig

bahnfahrerofr., Dienstag, 23.05.2023, 12:30 (vor 327 Tagen) @ TheoretICEr

Auch das wäre eine gute Idee, die (ausreichend Fahrzeuge vorausgesetzt) wahrscheinlich durchaus umsetzbar wäre, zumindest für Züge die bisher in Straßburg enden. Aber die Franzosen müssten daran halt auch Interesse haben.

Grundsätzliches Problem - eher nicht da Nachfrage Einseitig

EK-Wagendienst, EGST, Dienstag, 23.05.2023, 12:37 (vor 327 Tagen) @ bahnfahrerofr.

Auch das wäre eine gute Idee, die (ausreichend Fahrzeuge vorausgesetzt) wahrscheinlich durchaus umsetzbar wäre, zumindest für Züge die bisher in Straßburg enden. Aber die Franzosen müssten daran halt auch Interesse haben.

Daran wird es scheitern, das Angebot ist wenn man mit französischen Inlandsverbindungen es vergleicht, schon ganz gut.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

Lösung des Problems

Mike65, Dienstag, 23.05.2023, 09:09 (vor 327 Tagen) @ Mike65

Ich habe nun doch eine brauchbare Lösung gefunden:
Um 14:59 fährt ein TGV vom Flughafen Charles de Gaulle nach Strasbourg, von dort geht es mit dem TER nach Offenburg. Die 13Min. Umsteigezeit sind ein wenig knapp, aber erfahrungsgemäß sind die TGV immer recht pünktlich.
Allerdings habe ich dazu noch zwei Fragen:
1. Das Ticket ist semi-flexibel und kann bis vor Abfahrt für 19€ umgebucht werden. Kann man auch auf einen früheren Zug umbuchen? Mein Flieger soll um 10:00 landen und mit etwas Glück erreiche ich noch den Vorgängerzug um 11:59.
2. Ich habe ein Deutschlandticket. Gilt das auch auf dem deutschen Abschnitt des TER? Falls ja, würde ich die SNCF-Fahrkarte nur bis Kehl lösen.

Lösung des Problems

bahnfahrerofr., Dienstag, 23.05.2023, 10:01 (vor 327 Tagen) @ Mike65

Warum doppelt? Zumindest Frage zwei hoffe ich mit dem Beitrag oben beantwortet zu haben.

Lösung des Problems

VT642, Dienstag, 23.05.2023, 10:03 (vor 327 Tagen) @ Mike65

2. Ich habe ein Deutschlandticket. Gilt das auch auf dem deutschen Abschnitt des TER? Falls ja, würde ich die SNCF-Fahrkarte nur bis Kehl lösen.

Richtig, das D-Ticket gilt ab Kehl. Die Leistungen werden im Übrigen im Regelfall von der SWEG gefahren, in Deutschland verkehrt der Zug als RB.

Lösung des Problems

JeDi, überall und nirgendwo, Sonntag, 28.05.2023, 14:42 (vor 322 Tagen) @ VT642
bearbeitet von JeDi, Sonntag, 28.05.2023, 14:44

2. Ich habe ein Deutschlandticket. Gilt das auch auf dem deutschen Abschnitt des TER? Falls ja, würde ich die SNCF-Fahrkarte nur bis Kehl lösen.


Richtig, das D-Ticket gilt ab Kehl.

Nein, sogar schon ab Kehl(Gr). Es ist also nur ein Fahrschein für den französischen Teil der Strecke erforderlich.

Die Leistungen werden im Übrigen im Regelfall von der SWEG gefahren, in Deutschland verkehrt der Zug als RB.

Es handelt sich bei allen Leistungen um klassische Kooperationszüge SWEG <> SNCF. Dementsprechend kommen auch Fahrzeuge und Personal beider Bahnen zum Einsatz. Tariflich ist das egal - ob im RS1 oder im Blauwal, zwischen Strasbourg und Kehl(Gr) gilt französischer, zwischen Kehl (Gr) und Offenburg deutscher Tarif.

--
Weg mit dem 4744!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum