Gültigkeit FV-Ticket in S-Bahn nach Ankunft (Allgemeines Forum)

sirdynasty, Mittwoch, 17.05.2023, 13:55 (vor 378 Tagen)

Würde ein FV-Ticket Berlin—>München, nach Ankunft noch in der S-Bahn bis Wolfratshausen gelten?

Nein

Matze86, München, Mittwoch, 17.05.2023, 14:00 (vor 378 Tagen) @ sirdynasty

- kein Text -

Nein

sirdynasty, Mittwoch, 17.05.2023, 14:07 (vor 378 Tagen) @ Matze86

Was genau hat es mit der tariflichen Gleichstellung auf sich? Müsste diese in diesem Fall nicht zur Geltung kommen?

Nein

Hansjörg, Mittwoch, 17.05.2023, 14:08 (vor 378 Tagen) @ sirdynasty

Was genau hat es mit der tariflichen Gleichstellung auf sich? Müsste diese in diesem Fall nicht zur Geltung kommen?

Was steht in der Gleichstellungstabelle?

Nein

sirdynasty, Mittwoch, 17.05.2023, 14:19 (vor 378 Tagen) @ Hansjörg

Ich bin was dieses Thema angeht leider Laie. Wo finde ich diese Tabelle?

Nein

Hansjörg, Mittwoch, 17.05.2023, 14:23 (vor 378 Tagen) @ sirdynasty

Ich bin was dieses Thema angeht leider Laie. Wo finde ich diese Tabelle?

Wie kommst Du dann darauf das es eine Tarifliche Gleichstellung gibt?
Woran machst Du das fest?


-> Nr. 603/1 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr

Nein

sirdynasty, Mittwoch, 17.05.2023, 14:24 (vor 378 Tagen) @ Hansjörg

Ich ging davon aus, dass es darunter fällt da Wolfratshausen zum Münchner S-Bahn Netz gehört.

Nein

JanZ, HB, Mittwoch, 17.05.2023, 14:30 (vor 378 Tagen) @ sirdynasty

Die tarifliche Gleichstellung gilt in der Regel innerhalb einer Stadt oder Teilen davon, aber nicht im gesamten S-Bahn-Netz

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Nein

Berliner65, Berlin, Mittwoch, 17.05.2023, 15:12 (vor 378 Tagen) @ sirdynasty

Würde ein FV-Ticket Berlin—>München, nach Ankunft noch in der S-Bahn bis Wolfratshausen gelten?

Nein.
Wolfratshausen liegt außerhalb des Bereichs "München+City" und ist auch nicht tariflich gleichgestellt.

Was genau hat es mit der tariflichen Gleichstellung auf sich? Müsste diese in diesem Fall nicht zur Geltung kommen?

Die tG kommt für die Stationen zur Geltung, für welche die DB das so bestimmt hat. Die tG ergibt sich nicht zwingend aus einer übergeordneten Rechtsnorm, sie ähnelt eher einer freiwilligen Leistung. Bedingt durch "+City" hat die Relevanz der tG ohnehin stark abgenommen.

Wolfratshausen gehört nicht zu den Stationen, für welche eine tG mit München Hbf definiert wurde. Für Wolfratshausen gilt "wer nach W möchte, möge sich bitte ein Ticket nach W kaufen".

Ich bin was dieses Thema angeht leider Laie. Wo finde ich diese Tabelle?

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mit meiner Ansicht der Mindermeinung angehöre und/oder es nun User gibt, die sich auf die Füße getreten fühlen: ich empfinde es als unhöflich, wenn man andere um Dokumente/Links ersucht, die man mit wenigen Klicks selbst ergoogeln könnte.

Ich ging davon aus, dass es darunter fällt da Wolfratshausen zum Münchner S-Bahn Netz gehört.

Bei der tG ging/geht es eher darum, dass Tarife für ein Bahnunternehmen und die Reisenden einfacher werden --> weil es nichts bringt, aber viel Aufwand verursacht, wenn nah beieinanderliegende S-Bahn-Stationen im FV unterschiedliche Tarifpunkte wären.

Mit Netzen hat das eher weniger zu tun. Je größer solch ein Netz ist, desto eher ist es nachvollziehbar, wenn das Bahnunternehmen für eine längere Strecke mehr verlangt als für eine kürzere. Besonders deutlich wird das bei der sehr großen West-Ost-Ausdehnung des S-Bahn-Netzes Rhein-Neckar. Hier muss man wohl nicht ausführlich begründen, warum die Weiterfahrt ab Mannheim mit einem FV-Ticket wie z.B. Hamburg-Mannheim nach Homburg oder Osterburken nicht im FV-Preis enthalten ist - ganz egal, ob es sich für die letzten Km um eine S-Bahn handelt.

--
Die 1. Klasse im SÜWEX gefällt mir. Aber warum ist die einzige Tür, die dorthin führt (und nicht in den 2. Klasse-Bereich) nicht deutlicher gekennzeichnet?

Nicht DB, sondern DTVG

Barzahlung, Mittwoch, 17.05.2023, 16:09 (vor 378 Tagen) @ Berliner65
bearbeitet von Barzahlung, Mittwoch, 17.05.2023, 16:10

Die tG kommt für die Stationen zur Geltung, für welche die DB das so bestimmt hat.

Nicht die DB, sondern die DTVG.

Mit Fernverkehr hat das insofern auch wenig zu tun.
Die Gleichstellungen im DB-Tarif leiten sich schließlich nur von den Gleichstellungen des DT-Normalpreises ab und beschränken sich auch nicht (mehr) nur auf Tarifpunkte des Netzes der DB.
In Karlsruhe gibt es Gleichstellungen z.B. auch im Innenstadtbereich, allerdings nur auf der S1/S11-Strecke.

Bitte Unterschied Tarif/City beachten

Nordy, Mittwoch, 17.05.2023, 19:40 (vor 378 Tagen) @ phil

Tarif = tarifliche Gleichstellung
City = nur gültig wenn +City auf der Fahrkarte steht

Beispiel Hamburg ist zB mit Supersparpreis nur zwischen Hauptbahnhof und Altona gültig!

Bitte Unterschied Tarif/City beachten

JeDi, überall und nirgendwo, Mittwoch, 17.05.2023, 20:01 (vor 378 Tagen) @ Nordy
bearbeitet von JeDi, Mittwoch, 17.05.2023, 20:03

Tarif = tarifliche Gleichstellung
City = nur gültig wenn +City auf der Fahrkarte steht

Beispiel Hamburg ist zB mit Supersparpreis nur zwischen Hauptbahnhof und Altona gültig!

Wie kommst du zu dieser Erkenntnis? Laut Vorbemerkungen zum Entfernungswerk gilt die City-Gleichstellung auch für SSP (nicht aber für Zeitkarten).

--
Weg mit dem 4744!

Bitte Unterschied Tarif/City beachten

Ludo, Niedersachsen, Mittwoch, 17.05.2023, 20:21 (vor 378 Tagen) @ JeDi

Tarif = tarifliche Gleichstellung
City = nur gültig wenn +City auf der Fahrkarte steht

Beispiel Hamburg ist zB mit Supersparpreis nur zwischen Hauptbahnhof und Altona gültig!


Wie kommst du zu dieser Erkenntnis? Laut Vorbemerkungen zum Entfernungswerk gilt die City-Gleichstellung auch für SSP (nicht aber für Zeitkarten).

Ja, aber dann muss der Nahverkehr explizit in der Wegevorschrift auftauchen, z.B.:
ICE 786/HH-Hbf*NV
Und dann ist es letzten Endes in bestimmten Fällen nur eine rein geographische Gleichstellung. Denn wenn man nur den FV nutzt, bekommt man ja andere Sparpreise als bei der Kombi FV+NV (z.B. 23,90 € statt 17,90 €). Die kurze S-Bahn-Fahrt, z.B. nach Barmbek, würde somit dennoch mehr kosten als ein HVV-Einzelfahrschein. In anderen Fällen (wenn man bereits einen FV+NV-SSP hat), ist es wiederum kostenneutral.

Gruß, Ludo

Bitte Unterschied Tarif/City beachten

JeDi, überall und nirgendwo, Mittwoch, 17.05.2023, 20:23 (vor 378 Tagen) @ Ludo

Und dann ist es letzten Endes in bestimmten Fällen nur eine rein geographische Gleichstellung. Denn wenn man nur den FV nutzt, bekommt man ja andere Sparpreise als bei der Kombi FV+NV (z.B. 23,90 € statt 17,90 €).

Das sollte schon seit einiger Zeit nicht (mehr) passieren. Hast du ein konkretes, aktuelles Beispiel?

--
Weg mit dem 4744!

Bitte Unterschied Tarif/City beachten

Ludo, Niedersachsen, Mittwoch, 17.05.2023, 20:30 (vor 378 Tagen) @ JeDi

Und dann ist es letzten Endes in bestimmten Fällen nur eine rein geographische Gleichstellung. Denn wenn man nur den FV nutzt, bekommt man ja andere Sparpreise als bei der Kombi FV+NV (z.B. 23,90 € statt 17,90 €).


Das sollte schon seit einiger Zeit nicht (mehr) passieren. Hast du ein konkretes, aktuelles Beispiel?

Oh, du hast Recht! Der Preis bleibt tatsächlich gleich. Dann nehme ich alles zurück.
Aber dass der NV in der Wegevorschrift auftauchen muss, ist korrekt? Nun bin ich mir da auch nicht mehr sicher.

Gruß, Ludo

Nv muss nicht draufstehen, gilt auch ohne.

sibiminus, Donnerstag, 18.05.2023, 05:26 (vor 378 Tagen) @ Ludo

- kein Text -

--
"Diese Preise sorgen dafür, daß die Bahn an anderer Stelle immer mehr rationalisieren und einsparen wird. Nicht oben in den Höhenluftbüros, nein, unten an der Basis auf dem Bahnsteig oder im Zug. Am Fahrkartenschalter. Bei den Ansagen." ~ Alibizugpaar

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum