[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge (Allgemeines Forum)

ams2402, Montag, 23.01.2023, 21:25 (vor 11 Tagen)

Hallo liebe ICE-Treff Community,

ich beschäftige mich derzeit privat mit dem Thema Zugwartung und Instandhaltung. Ich würde gerne mehr über die Prozesse lernen. Hierbei sind mir bis jetzt einige Fragen aufgekommen die ich gerne beantworten würde. Hierzu suche ich nach Literatur und guten Ressourcen und potentiell gleichgesinnte Zugfans, die mir hier ein paar Fragen beantworten können.

Ich habe meinen Hintergrund in der Informatik und beschäftige mich untertags mehr zu Software und bin noch kein Profi was Züge angeht aber möchte aber noch so einiges lernen ;)

Insbesondere interessiere ich mich für die Wartung und Instandhaltung von Zügen und wie das genau funktioniert, vom Abdrehen der Räder über die Reparatur von Drehgestellen.

Konkrete Fragen die ich habe:

- Wie oft werden unterschiedliche Züge gewartet?
- Wie wird entschieden was erledigt werden muss?'
- Was kostet die Wartung eines Zuges eigentlich?
- Wie werden Bauteile während der Wartung identifiziert? Bauteilnummern sind häufig schwer leserlich (z.B. dreckig / zerkrazt), gibt es Tipps wie das effizienter geht?
- Wie kann man Bauteile bestellen die ggf. mehrere Jahrzehnte in den Zügen waren, gibt es die noch zu kaufen und wie finde ich raus von wem und wo?
- Wo kann ich mehr über die Wartung von Zügen Lernen, gibt es Buchempfehlungen, Magazine oder ähnliches die ich mir anschauen kann?
- Und viele mehr ;)

Ich würde mich über eine Antwort oder einen Austausch super freuen!

Gerne hier oder direkt per Mail (ams240296@gmail.com) :)

Mit besten Grüßen aus München (ein hoffentlich baldiger Eisenbahnwartungs-Experte :))
Alexander

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

sflori, Montag, 23.01.2023, 23:45 (vor 11 Tagen) @ ams2402

Moin!

- Wie oft werden unterschiedliche Züge gewartet?

Für jedes Fahrzeug gibts einen Instandhaltungsplan, der vom Hersteller vorgegeben wird.

Da stehen dann Instandhaltungsstufen drin, z.B.:

IS 600 - Revision - nach 1,6 Millionen km oder nach 6 Jahren
oder
IS 31F - Jahrespaket nach 6 Jahren

- Wie wird entschieden was erledigt werden muss?'

Das ist dann den Stufen zugeordnet.

Zum ersten mal bei IS 31F nach 6 Jahren muss man dann z.B. die Kohlebürsten des Hilfskompressors prüfen. Das ist also was eher exotisches.

Regelmäßiger sind solche Dinge wie:
- Maschinenraum prüfen
- Erden und Enterden
- Betriebsstoffe ergänzen
- Reinigung des Fahrzeugs durchführen

Alle 8 Jahre wird z.B. ein Stromabnehmer getauscht.

- Wie werden Bauteile während der Wartung identifiziert? Bauteilnummern sind häufig schwer leserlich (z.B. dreckig / zerkrazt), gibt es Tipps wie das effizienter geht?

Man kennt ja in der Regel sein Fahrzeug, oder?

- Wie kann man Bauteile bestellen die ggf. mehrere Jahrzehnte in den Zügen waren, gibt es die noch zu kaufen und wie finde ich raus von wem und wo?

Die Betriebszeit beträgt 30 Jahre. Z.B. für 10 Jahre verpflichten sich die Hersteller zur ständigen Lieferbarkeit. Für die übrigen 20 Jahre verpflichten sich die Hersteller, die Kunden rechtzeitig zu informieren, falls ein Teil nicht mehr zu haben ist. Dann gibts noch einen Last Call.


Bye. Flo.

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

gnampf, Dienstag, 24.01.2023, 07:39 (vor 11 Tagen) @ sflori

- Wie werden Bauteile während der Wartung identifiziert? Bauteilnummern sind häufig schwer leserlich (z.B. dreckig / zerkrazt), gibt es Tipps wie das effizienter geht?


Man kennt ja in der Regel sein Fahrzeug, oder?

Vor allem sollte es detaillierte Explosionszeichnungen fuer alles im Rechner geben. Solche Plaene gabs ja schon fuer die guten, alten Damfploks

Die Betriebszeit beträgt 30 Jahre. Z.B. für 10 Jahre verpflichten sich die Hersteller zur ständigen Lieferbarkeit. Für die übrigen 20 Jahre verpflichten sich die Hersteller, die Kunden rechtzeitig zu informieren, falls ein Teil nicht mehr zu haben ist. Dann gibts noch einen Last Call.

Wobei das im Prinzip freie Vertragsaushandlung ist. Ich kann auch einen Zug ohne Verfuegbarkeitsgarantie kaufen, oder mir 40 Jahre zusichern lassen. Entsprechend aendert sich dann der Kaufpreis.

Und wenn die DB dann ein Teil braucht, das aktuell nicht oder nicht mehr lieferbar ist, dann wird halt entschieden obs das noch haeufiger braucht, oder ob es extrem selten benoetigt wird, weils z.B. nur bei Unfaellen potentiall getauscht werden muss. Im ersteren Fall wird der oder ein anderer Hersteller beauftragt eine neue Serie aufzulegen, im zweiteren Fall wird das Teil im 3D-Druck (ja, auch bei Metallteilen) in Kleinserie erstellt. Was bei neuen Fahrzeugen dann wohl leichter ist als bei alten, weil fuer die alten das CAD-Modell erst noch erstellt werden muss, waehrend man es bei neuen vom Hersteller dazu verhandeln kann.

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

hardy, Dienstag, 24.01.2023, 21:46 (vor 10 Tagen) @ gnampf

- Wie werden Bauteile während der Wartung identifiziert? Bauteilnummern sind häufig schwer leserlich (z.B. dreckig / zerkrazt), gibt es Tipps wie das effizienter geht?

Man kennt ja in der Regel sein Fahrzeug, oder?

Schilder lassen sich reinigen und sollten so angebracht sein, dass sie nicht unleserlich zerkratzt werden. 2D-Codes und RFID werden inzwischen auch verwendet.

Vor allem sollte es detaillierte Explosionszeichnungen fuer alles im Rechner geben. Solche Plaene gabs ja schon fuer die guten, alten Damfploks

Natürlich gibt es die aber freiwillig gibt das weder ein Fahrzeugbauer an den Betreiber, noch sein Lieferant an Fahrzeugbauer oder Betreiber raus. Das ist ebenfalls Ausschreibungs-/Verhandlungssache.
Explosionszeichnung hilft die Teile und ihre Position zu finden. Für Anzugsmomente, Kleb- und Dichtstoffe brauchst du mindestens eine Zusammenbau-stellungszeichnung. Damit kannst du die zerlegte Baugruppe wieder zusammen bauen. Mit der Einzelteilzeichnung kannst du ein Teil neu fertigen lassen. Aber on du das überhaupt tun musst oder ein gebrauchtes Teil wiederverwenden darfst/kannst, sagt dir die Überholungsanleitung.

Und wenn die DB dann ein Teil braucht, das aktuell nicht oder nicht mehr lieferbar ist, dann wird halt entschieden obs das noch haeufiger braucht, oder ob es extrem selten benoetigt wird, weils z.B. nur bei Unfaellen potentiall getauscht werden muss. Im ersteren Fall wird der oder ein anderer Hersteller beauftragt eine neue Serie aufzulegen, im zweiteren Fall wird das Teil im 3D-Druck (ja, auch bei Metallteilen) in Kleinserie erstellt. Was bei neuen Fahrzeugen dann wohl leichter ist als bei alten, weil fuer die alten das CAD-Modell erst noch erstellt werden muss, waehrend man es bei neuen vom Hersteller dazu verhandeln kann.

3D-Druck-Teile bei der DB, Bild 5 ist ein ICE-Teil.
3D-Druck wird auch verwendet, um (Spritz-) Gussformen schneller und für Kleinserien herzustellen.

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

ams2402, Mittwoch, 25.01.2023, 06:32 (vor 10 Tagen) @ hardy

Guten Morgen Hardy,

auch dir nochmal Danke insbesondere für den Link und einen guten Start in den Tag :D

Beste Grüße Alex

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

ams2402, Mittwoch, 25.01.2023, 06:30 (vor 10 Tagen) @ gnampf

Guten Morgen gnapf,

auch dir vielen lieben Dank für die Ausführungen!

Bzgl. der Explosionszeichnungen, dh. du musst jedesmal wenn du ein Teil nicht kennst zu PC laufen?

Guten Start in den Tag :D

Beste Grüße Alex

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

ams2402, Mittwoch, 25.01.2023, 06:28 (vor 10 Tagen) @ sflori

Guten Morgen Flo,

danke für die ausführliche Antwort!

Ich hätte noch ein paar Nachfragen wenn es i.O wäre.

Du meintest es gibt Instandhaltungspläne, wie häufig kommt es vor dass außerplanmäßige Wartungen vorgenommen werden müssen? Und wie wird mit diesen dann umgegangen?

Kennen alle Kollegen wirklich das Fahrzeug in und auswendig? Ich kann mir vorstellen, dass wenn jemand neu ist er sich relativ schwer tut herauszufinden welches Bauteil er in der Hand hat und was damit gemacht werden soll. Wie bekommen diese Kollegen das Wissen?

Sagen wir ein Teil wird nicht mehr produziert und es gab einen last Call, wo wird hinterlegt, dass dieses Teil nicht mehr produziert wird?

Danke nochmal für deine Zeit und einen guten Start in den Tag :D

Beste Grüße Alex

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

sflori, Mittwoch, 25.01.2023, 11:34 (vor 9 Tagen) @ ams2402

Du meintest es gibt Instandhaltungspläne, wie häufig kommt es vor dass außerplanmäßige Wartungen vorgenommen werden müssen? Und wie wird mit diesen dann umgegangen?

kA. Müsste vielleicht jemand etwas zu schreiben, der mit dem laufenden Betrieb Erfahrungen hat.

Kennen alle Kollegen wirklich das Fahrzeug in und auswendig? Wie bekommen diese Kollegen das Wissen?

Ausbildung/Schulung. Neue Kollegen werden ja angelernt. Und ja, die guten Leute kennen in der Tat ihren Bereich vom Fahrzeug auswendig.

Sagen wir ein Teil wird nicht mehr produziert und es gab einen last Call, wo wird hinterlegt, dass dieses Teil nicht mehr produziert wird?

Das issn ganz eigenes Thema, in das man sich hier einlesen kann:
https://de.wikipedia.org/wiki/Beschaffung

Die Abteilung in den Firmen heißt Procurement. Technisch kann man das z.B. mit SAP lösen. Die Komponentenlieferanten melden also z.B., dass Computer XY abgekündigt wird in 12 Monaten. Dann kann man im SAP sehen, in welchen Fahrzeugen der Computer verbaut ist und Maßnahmen ergreifen.

Danke nochmal für deine Zeit und einen guten Start in den Tag :D

Ebenso! :)

Ansonsten noch der Tipp, mal irgendwo beim Tag der offenen Tür reinzuschauen, z.B. beim Instandhaltungswerk der DB.


Bye. Flo.

Motivation?

bendo, Mittwoch, 25.01.2023, 10:21 (vor 9 Tagen) @ ams2402

Hallo,

auch wenn ich Dir inhaltlich nicht weiterhelfen kann, würde mich doch mal Deine Motivation an diesem Thema interessieren?
Klar, jeder hat so seine Hobbies und viele wundern sich, weshalb sich Leute wie wir überhaupt für die Eisenbahn interessieren. Mit dem Fokus auf Wartungsprozesse wird es in Deinem Fall dann noch etwas spezieller. Dein Ziel, ein (privater) "Eisenbahnwartungs-Experte" zu werden, klingt nach einer Parallelorganisation zu denen, die dieses Thema beruflich im Auftrag eines Unternehmens betreiben. Deine Fragen und auch der Hinweis, man könne privat auf deine Mailadresse antworten, geben einen Hinweis auf akribisches Vorgehen. Dein Text enthält auch viele Ansätze, die du ggf. in einem Vorstellungsgespräch vorbringen könntest. Wäre der Versuch des erbwerbsmäßigen Pfads nicht eine Alternative? ;-)
Gruß, bendo

Motivation?

ams2402, Mittwoch, 25.01.2023, 13:15 (vor 9 Tagen) @ bendo

Hi Bendo,

tatsächlich hat mein Interesse an dem Thema bei einem Projekt zur Wartung von Turbinen begonnen. Mein job und meine Ausbildung ist Software zu schreiben :) In dem Fall habe ich in einem beruflichen Projekt mit der Software für das Offlogging in dem Prozess auseinandergesetzt.

Aber ich habe absolut keine Ahnung wie die Prozesse wirklich ablaufen, ich bin generell neugierig, und dementsprechend hat mich das gestört.

Ich finde es schwer wirklich detailierte Informationen zu dem Thema zu bekommen, und ich tausche mich lieber mit Leuten aus die sich in einer Sache auskennen als Bücher zu lesen. Da ich persönlich keine Wartungstechniker von Zügen kenne und daher niemanden habe mit dem ich mich dazu austauschen kann habe ich mich hier gemeldet.

In Zukunft kann ich mir vorstellen die Branche zu wechseln, aber nicht direkt als Wartungstechniker sondern eher als ITler und in dem Fall würde ich dann auch lieber gerne Sachen bauen, die wirklich was bringen. Das kann ich aber auch nur einschätzen wenn ich mich mit den Prozessen auskennen.

Falls du Lust hättest dich mit dem Wissen immer noch auszutauschen würde ich mich natürlich freuen.

Hoffe addressiert deine Bedenken.

Mit besten Grüßen
Alex

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

guru61, Arolfingen, Mittwoch, 25.01.2023, 14:14 (vor 9 Tagen) @ ams2402
bearbeitet von guru61, Mittwoch, 25.01.2023, 14:17

Hallo liebe ICE-Treff Community,

ich beschäftige mich derzeit privat mit dem Thema Zugwartung und Instandhaltung. Ich würde gerne mehr über die Prozesse lernen. Hierbei sind mir bis jetzt einige Fragen aufgekommen die ich gerne beantworten würde. Hierzu suche ich nach Literatur und guten Ressourcen und potentiell gleichgesinnte Zugfans, die mir hier ein paar Fragen beantworten können.

Ich habe meinen Hintergrund in der Informatik und beschäftige mich untertags mehr zu Software und bin noch kein Profi was Züge angeht aber möchte aber noch so einiges lernen ;)

Insbesondere interessiere ich mich für die Wartung und Instandhaltung von Zügen und wie das genau funktioniert, vom Abdrehen der Räder über die Reparatur von Drehgestellen.

Konkrete Fragen die ich habe:

- Wie oft werden unterschiedliche Züge gewartet?
- Wie wird entschieden was erledigt werden muss?'
- Was kostet die Wartung eines Zuges eigentlich?
- Wie werden Bauteile während der Wartung identifiziert? Bauteilnummern sind häufig schwer leserlich (z.B. dreckig / zerkrazt), gibt es Tipps wie das effizienter geht?
- Wie kann man Bauteile bestellen die ggf. mehrere Jahrzehnte in den Zügen waren, gibt es die noch zu kaufen und wie finde ich raus von wem und wo?
- Wo kann ich mehr über die Wartung von Zügen Lernen, gibt es Buchempfehlungen, Magazine oder ähnliches die ich mir anschauen kann?
- Und viele mehr ;)

Ich würde mich über eine Antwort oder einen Austausch super freuen!

Gerne hier oder direkt per Mail (ams240296@gmail.com) :)

Mit besten Grüßen aus München (ein hoffentlich baldiger Eisenbahnwartungs-Experte :))
Alexander

Hallo
Guggsch mal hier:
http://www.ihrus.ch/
Hier findest du unter "Tagungen" eine Fundgrube von Themen um die Instandhaltung von Fahrzeugen und Fahrbahn.
ein kleines Beispiel:
http://www.ihrus.ch/index_htm_files/2019_IH%20BLS.pdf
http://www.ihrus.ch/index_htm_files/2019_IH%20Rollmaterial.pdf
Gruss Guru

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

ams2402, Donnerstag, 26.01.2023, 10:20 (vor 8 Tagen) @ guru61

Hi Guru,

genial, richtige Fundgrube danke dir :D

LG Alex

[Austausch & Ressourcen] Wartung und Instandhaltung Züge

guru61, Arolfingen, Freitag, 27.01.2023, 07:14 (vor 8 Tagen) @ ams2402

Hi Guru,

genial, richtige Fundgrube danke dir :D

LG Alex

Hallo Alex

Freut mich dass es dir nützt.
Gruss Guru

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum