DB ist nicht zuständig, wenn ein Passagier seinen Anschluss (Allgemeines Forum)

Karl, Ellerhoop, Montag, 21.11.2022, 12:40 (vor 18 Tagen)

ich arbeite ehrenamtlich an an einem großen Bahnhof. Kümmere mich auch um Menschen, die durch Verspätungen ihres DB-Zubringerzugs den Anschlusszug nicht erreichen. Wenn das abends passiert und eine Übernachtung fällig wird, ist normalerweise die DB zuständig. Nun passierte folgendes: der Anschlusszug nach Basel wurde nicht erreicht. Die Dame am Informationsschalter der DB erklärte, dass da nicht die DB zuständig ist, wenn die weitere Verbindung von einem ausländischen Bahnbetreiber unterhalten wird. Der Fahrgast muss seine Übernachtung selbst bezahlen.
Kann das wirklich so sein??
Die DB ist verantwortlich, dass z.Zt. sehr viele Züge enorme Verspätungen haben bzw. ganz ausfallen.
Und dann will man die Verantwortung nicht übernehmen, weil........!

--
JoLa

Welches Ticket

Mike65, Montag, 21.11.2022, 12:52 (vor 18 Tagen) @ Karl

Hatte der Fahrgast denn ein durchgängiges Ticket?

DB-Ticket?

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Montag, 21.11.2022, 13:00 (vor 18 Tagen) @ Mike65

…und vor allem, wurde es von der DB ausgestellt?

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

DB-Ticket? - falsche Frage

Barzahlung, Montag, 21.11.2022, 15:53 (vor 17 Tagen) @ J-C
bearbeitet von Barzahlung, Montag, 21.11.2022, 15:53

…und vor allem, wurde es von der DB ausgestellt?

Das ist komplett egal. Zuständig ist immer diejenige Bahn, bei der man strandet.
Strandet man wegen eines in Frankfurt verpassten Anschlusses auf der Fahrt nach Chur in Basel SBB, sind die SBB zuständig, Dir ein Hotel zu organisieren.

--
NEIN zum Dilettantismus, NEIN zum 9-Euro-Ticket, JA zur bundesweiten Einstellung des öV.
Lasst uns das Virus endlich besiegen!

DB-Ticket? - falsche Frage

Reservierungszettel, KDU, Montag, 21.11.2022, 16:49 (vor 17 Tagen) @ Barzahlung

…und vor allem, wurde es von der DB ausgestellt?


Das ist komplett egal. Zuständig ist immer diejenige Bahn, bei der man strandet.
Strandet man wegen eines in Frankfurt verpassten Anschlusses auf der Fahrt nach Chur in Basel SBB, sind die SBB zuständig, Dir ein Hotel zu organisieren.

Ist das so? Wissen wohl nicht alle https://www.ice-treff.de/index.php?mode=entry&id=668891

Welches EVU?

EK-Wagendienst, EGST, Montag, 21.11.2022, 13:08 (vor 18 Tagen) @ Mike65

Hatte der Fahrgast denn ein durchgängiges Ticket?

und vor allem wer war das EVU das die Verspätung hatte, damit der Anschluss nicht geklappt hat, denn das muss sich darum kümmern.
DB hilft hier immer wenig.
Die da am Schalter sind von DB StuS.
Kommt auch darauf an wie weit man denn an dem Abend noch kommt.

Ggf. muss man eben in Vorleistung gehen, wenn man das nicht hat, dann wird es schwierig.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

DB ist nicht zuständig, wenn ein Passagier seinen Anschluss

Karl, Ellerhoop, Samstag, 26.11.2022, 17:25 (vor 12 Tagen) @ Karl

Sorry, hat lange gedauert. Aber ich kann jetzt nur sagen, dass ich das Ticket nicht gesehen habe.
Somit weis ich nicht ob, es ein durchgängiges war z.B. von Lübeck nach Hamburg und weiter nach Basel.
Ist es denn tatsächlich so, dass, wenn ich ein Ticket von Celle nach Hannover habe und dann ein neues nach Zürich oder Wien, dann die DB raus ist. Wer kümmert sich dann um den gestrandeten Reisenden, der vielleicht tatsächlich kein Geld hat??
3S bestimmt nicht, auch wenn der Schalter " Information" schon geschlossen ist.

--
JoLa

DB ist nicht zuständig, wenn ein Passagier seinen Anschluss

EK-Wagendienst, EGST, Samstag, 26.11.2022, 17:39 (vor 12 Tagen) @ Karl

Sorry, hat lange gedauert. Aber ich kann jetzt nur sagen, dass ich das Ticket nicht gesehen habe.
Somit weis ich nicht ob, es ein durchgängiges war z.B. von Lübeck nach Hamburg und weiter nach Basel.
Ist es denn tatsächlich so, dass, wenn ich ein Ticket von Celle nach Hannover habe und dann ein neues nach Zürich oder Wien, dann die DB raus ist. Wer kümmert sich dann um den gestrandeten Reisenden, der vielleicht tatsächlich kein Geld hat??
3S bestimmt nicht, auch wenn der Schalter " Information" schon geschlossen ist.

Bei einem Ticket von Celle nach Hannover, und eines von Hannover nach Zürich und das ganze passiert in Hannover, da ist der Reisende an seinem ersten Ziel angekommen, da der Vertrag in Hannover endet und damit erfüllt ist, um den zweiten Vertag zu nutzen muss man früh genug vor Ort sein.
Sind die Fahrkarten zusammen gekauft, und nur aus technischen gründe zwei, dann soll es als eine Beförderung gelten, diese aber nicht wenn man sich aus Ersparnisgründen mehrere Tickets hintereinander bucht, oder ein Teil schon hat.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum