Ein Hoch auf die Kundschaft! Tolle Fahrgäste! (Allgemeines Forum)

Der Blaschke, Sonntag, 18.09.2022, 13:05 (vor 8 Tagen)

Hallohallihallöchen!

Die Hasenbahn soll es sein. Osnabrück Vechta Bremen.

Und gleich die erste Kundin in Osnabrück macht mich glücklich. Sie hält mir nämlich 2 Fahrscheine unter die Nase. 1x Sparticket im Niedersachsentarif. Osnabrück nach Mühlen. 1x Einfache Fahrt Niedersachsentarif Mühlen nach Lohne. Kostet 6 Euro plus 2,30 Euro = 8,30 Euro. Während das normale Ticket Osnabrück Lohne 11,80 Euro kostet. Ersparnis: 3,50 Euro! Ich beglückwünsche die Kundin zu ihrer Expertise. Sie relativiert - sie sei nur durch Zufall drauf gestoßen. Egal! Und ja, da das Stückeln nicht verboten ist, muss es erlaubt sein; nur Sparticket + Sparticket ist untersagt.

Da wir immer bis zu 2 Fahrkarten erfassen können, landet der Fall also auch in den Akten! Wobei der Fall Seltenheitswert hat. Fast niemand stückelt auf die Art. Die Ausnahmen liegen mengenmäßig weit unterm Promillebereich.

Wir düsen los. Aber schon am Altstadtbahnhof endet die Herrlichkeit. Irgendwas ist wohl an der Strecke. Erst heißt es online "Überholung durch anderen Zug"; später ist von "Streckensperrung" die Rede und "Defekt an der Strecke". Da ist der Würfel noch nicht geschmeidig genug ... In Schleichfahrt geht's bis Eversburg. Bis wir abbiegen Richtung Achmer sind es gut 30 Min Verspätung. Das verspricht Spannung. Denn hinter Bramsche kann nur an den planmäßigen Kreuzungen Neuenkirchen, Vechta und Wildeshausen und darüber hinaus nur in Lohne gekreuzt werden. Aber wir werden unverdrossen durchfahren und auch durchkommen. In Wildeshausen wird der Gegenzug 30 Min auf uns warten. Die Vechtaer Kreuzung vorher wird nach Lohne verlegt, so hat dort der Gegenzug nur ca + 15. Später werden einige Züge ausfallen. Meine Sorge, dass man unseren Zug vorzeitig enden läßt, waren als überflüssig.

Nun hatten wir also auf der Gesamtstrecke ab Halen durchgängig ca 30 Minuten Verspätung. Das interessante: nicht ein einziger Kunde regte sich auf. Alle nahmen es hin. Und bis auf 2 anders begründete Ausnahmen ließen sich alle Kunden anstandslos von mir interviewen. Nicht mal Nachfragen nach dem Grund der Verspätung gab es!

Nur 3 Damen waren etwas enttäuscht. Sie wollten spontan nach Hamburg. Aber jetzt, mit der Verspätung - ob sich das lohnt ... Dass der Metronom halbstündlich fährt (und heute mal nicht ausfällt), wußten sie gar nicht. Ankunft Bremen wäre xx:38 gewesen, der Metronom fährt xx:59. Nun werden wir erst yy:05 ankommen. Der nächste Metronom fährt yy:33. ABER: was sie alle nicht auf dem Schirm haben (im RE 9 von Osnabrück erlebe ich das Spektakel ja auch regelmäßig): der :59 ist die langsame RB mit Halt überall; um :33 fährt der schnelle Metronom, der RE mit wenigen Halten. So verlieren sie bis Hamburg konkret nur 17 Minuten. Als ich den 3 Damen das alles ausführlich erkläre, sind sie verzückt. Da ergibt Hamburg ja doch noch Sinn; juchhu! Ob ich das Gleis in Bremen denn auch wohl eben noch wisse ... Ja. 8. Sie loben den tollen Service der Nordwestbahn. Hähä, dabei ist die in meiner Traktion gar nicht vertreten; kein Schaffner da ...

In Bremen muss es ne Messe geben. Ein paar Studenten wollen nach Hannover. Eine Frau erzählt stolz, dass es sonntags mit den Kindern in die Moschee geht - die sollen anständig erzogen werden. Fein fein.

Und sie sitzen alle trotz 30-minütiger Verspätung friedlich und gelassen da. Kein Reizklima. Keine schlechte Atmosphäre. Alles toll!

Und dann zeigt sich noch, wie wichtig genaues Nachfragen und Fahrkartenkenntnis ist. Ich bekomme ein VBN-Anschlußticket vorgezeigt. Und ein Super-Sparpreis Europa Bremen nach Den Haag. Ich weise den Kunden darauf hin, dass das so aber nicht geht: Anschlußtickets des VBN setzen den Besitz eines anderen VBN-Tickets voraus. Wie ich ihm gerade erkläre, dass ich aber nicht der Schaffner bin und es bei mir keinerlei Folgen hat und das nur als netter Hinweis gedacht ist, ruft Kunde schon Stopp, Halt, Ruhe. Und zeigt mir dann das ursprüngliche VBN-Ticket: ein Stadtticket Bremen. Ja guck. So ist doch alles stimmig. Erstes Ticket: VBN Anschlußticket. Zweites Ticket: Stadtticket Bremen. Ticketwechsel Bremen Neustadt. Nachlauf: Zug mit anderem Ticket.

Um 12:05 Uhr kommen wir in Bremen an. Na, ob sich der Sprint zum RE 9, Abfahrt 12:07 Uhr lohnt? Die Kollegin muss ihn bekommen und hechtet los. Ich gehe zügig, aber entspannt rüber von 3 zu 7. Zug noch da. Gegenüber war der minimal verspätete RE 8 aus Bremerhaven eingefahren. Und Kunden stiegen noch um. Also schnell mit rein. Zack. Türfreigabe zurückgenommen. 12:08 Uhr geht's los. Perfekt. Im Steuerwagen sind noch Plätze frei. Was will man mehr.

Und gleich schön ne Std Pause im schönen Osnabrück. Dann nochmal RE 9 hoch und runter mit geplant 4 Kollegen dazu. So bearbeitet jeder nur einen Wagen. Schön.

Alles tutti also!

Bleibt nur noch eine Frage. Hat Bayern Nagelsmann schon entlassen? Okay, 2. Frage: wer ist als Nachfolger geeignet?

Sonntäglich friedliche Grüße von jörg

Danke für den Tipp mit dem Stückeln!

ktmb, iOS, Sonntag, 18.09.2022, 13:36 (vor 8 Tagen) @ Der Blaschke

Und für die Bayern könnte sich ja auch Tuchel eignen.

--
[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum