Tipp für ICE-International-Fahrgäste Amsterdam-Frankfurt... (Allgemeines Forum)

ICE1021, Samstag, 17.09.2022, 20:24 (vor 8 Tagen)

... Ansagen hinterfragen und mitdenken. Der besagte ICE verendete heute mal wieder in Köln Messe. Er hatte +20 wegen eines "kaputten Güterzugs". Es wurde dreisprachig und wortreich darauf hingewiesen, dass der ICE 821 in Köln Messe erreicht wird. War zu müde das zu hinterfragen, obwohl ich wusste dass am zweigleisigen Messe-Bahnhof kein schneller Umstieg möglich ist, und als in Düsseldorf der ICE 821 am selben Bahnsteig eingeholt wurde, verliess ich mich wie auch andere auf die Aussage. Wir fuhren als erstes los, hielten dann auf der Strecke an um vom ICE 821 überholt zu werden, verbummelten noch weitere Minuten und verpassten den Zug am Endbahnhof um mehrere Minuten.

Tipp für ICE-International-Fahrgäste Amsterdam-Frankfurt...

4652, Samstag, 17.09.2022, 21:53 (vor 8 Tagen) @ ICE1021

... Ansagen hinterfragen und mitdenken. Der besagte ICE verendete heute mal wieder in Köln Messe.

ICE 129 verendet derzeit an Sa planmäßig in Köln-Deutz 11/12, sollte dort allerdings deutlich vor 821 eintreffen.

Tipp für ICE-International-Fahrgäste Amsterdam-Frankfurt...

EK-Wagendienst, EGST, Samstag, 17.09.2022, 22:03 (vor 8 Tagen) @ ICE1021

... Ansagen hinterfragen und mitdenken. Der besagte ICE verendete heute mal wieder in Köln Messe. Er hatte +20 wegen eines "kaputten Güterzugs". Es wurde dreisprachig und wortreich darauf hingewiesen, dass der ICE 821 in Köln Messe erreicht wird. War zu müde das zu hinterfragen, obwohl ich wusste dass am zweigleisigen Messe-Bahnhof kein schneller Umstieg möglich ist, und als in Düsseldorf der ICE 821 am selben Bahnsteig eingeholt wurde, verließ ich mich wie auch andere auf die Aussage. Wir fuhren als erstes los, hielten dann auf der Strecke an um vom ICE 821 überholt zu werden, verbummelten noch weitere Minuten und verpassten den Zug am Endbahnhof um mehrere Minuten.

Da sieht man wieder wie eben mehrere Firmen nebeneinander her arbeiten:
DB Fernverkehr hatte geplant den Anschluss in Deutz (tief) herzustellen, und auch so ihrem Personal bekannt gegeben.
Jetzt hat der IC 129 eben Verspätung,
und dann entscheidet der Streckendisponent von DB Netz, das es ja besser ist, wenn der 821 vor fährt, weil der schnell weiter kann, denn ein endender Zug dauert immer länger, weil ja geschaut werden müssen das alle ausgestiegen sind,
von dem Anschlussansage weiß der natürlich nichts, und hat das sagen.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

Tipp für ICE-International-Fahrgäste Amsterdam-Frankfurt...

JeDi, überall und nirgendwo, Sonntag, 18.09.2022, 00:22 (vor 8 Tagen) @ EK-Wagendienst
bearbeitet von JeDi, Sonntag, 18.09.2022, 00:22

von dem Anschlussansage weiß der natürlich nichts, und hat das sagen.

Dann hat d* Disponent_in des EVU aber gepennt - nicht umsonst müssen Anschlusswünsche, auch interne, immer mit dem Infrastrukturbetreiber abgestimmt werden. Im Idealfall sollte die ZÜ das also wissen - wobei Überholungen zwischen zwei Zügen des gleichen EVU eigentlich nur auf Antrag durchgeführt werden…

--
Weg mit dem 4744!

Tipp für ICE-International-Fahrgäste Amsterdam-Frankfurt...

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Sonntag, 18.09.2022, 03:04 (vor 8 Tagen) @ JeDi
bearbeitet von Alibizugpaar, Sonntag, 18.09.2022, 03:06

müssen Anschlusswünsche, auch interne, immer mit dem Infrastrukturbetreiber abgestimmt werden. Im Idealfall sollte die ZÜ das also wissen

Das liest sich ja so, als hätten die irgendwo da oben in der verschachtelten Netzleitzentrale weder jahrelange Erfahrungswerte noch Erkenntnisse aus logischen Ableitungen bezüglich täglich wieder kehrender Umsteigebeziehungen.

- Zugchef des Wupper-IC: Könnt ihr bitte in Dortmund den Ruhr-IC warten lassen? Umsteiger nach Essen, Düsseldorf etc.
- Netzzentrale: Huiii, nanu. Wie kommt das denn, wollen die Hamburger nicht immer alle nur nach Köln?
- Zugchef: Himmel, wann kann ich endlich in Rente gehen?

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."

Goethe an Schiller 1797

Tipp für ICE-International-Fahrgäste Amsterdam-Frankfurt...

Proeter, Sonntag, 18.09.2022, 14:05 (vor 8 Tagen) @ EK-Wagendienst

Da sieht man wieder wie eben mehrere Firmen nebeneinander her arbeiten:
DB Fernverkehr hatte geplant den Anschluss in Deutz (tief) herzustellen, und auch so ihrem Personal bekannt gegeben.
Jetzt hat der ICE 129 eben Verspätung,
und dann entscheidet der Streckendisponent von DB Netz, das es ja besser ist, wenn der 821 vor fährt, weil der schnell weiter kann, denn ein endender Zug dauert immer länger, weil ja geschaut werden müssen das alle ausgestiegen sind,
von dem Anschlussansage weiß der natürlich nichts, und hat das sagen.

Wieder ein detailierte Top-Analyse. Vielen Dank auch von meiner Seite!

Interessant wäre m.E. noch...:
a) ...warum der 821 in Düsseldorf überhaupt so lange aufgehalten und sogar vom 129 überholt wurde, wenn doch dort keine Anschlusssicherung vorgesehen war? Man hätte ihn ja auch vorlassen können und dann in Leverkusen auf die Seite nehmen (wie man es mit dem 129 letztendlich tat).
b) ...warum der Umstieg nicht gleich für Düsseldorf vorgesehen wurde? Das hätte unterm Strich wohl die geringste Verspätung für alle bedeutet.

Tipp für ICE-International-Fahrgäste Amsterdam-Frankfurt...

ICE1021, Sonntag, 18.09.2022, 16:56 (vor 8 Tagen) @ Proeter

Der 821er stand pünktlich in Düsseldorf an Gleis 16 als der 129er an Gleis 15 einfuhr und keine drei Minuten später vor dem 821er wegfuhr. Ich hab keine Fahrgäste aus unserem Zug in Düsseldorf in den anderen wechseln sehen. Auf bahn.de stand eine prognostizierte Verspätung für Köln Messe von acht Minuten für den 821er wegen Warten auf Anschlussreisende. Wir kamen 19:40 an.

Immer selbstdenken.

Der Blaschke, Sonntag, 18.09.2022, 00:51 (vor 8 Tagen) @ ICE1021

Hey.

Tipp für ICE-International-Fahrgäste Amsterdam-Frankfurt. ... Ansagen hinterfragen und mitdenken.

Das gilt IMMER für ALLE Fahrten und ALLE Fahrgäste und ALLE Verbindungen.

Der besagte ICE verendete heute mal wieder in Köln Messe. Er hatte +20 wegen eines "kaputten Güterzugs". Es wurde dreisprachig und wortreich darauf hingewiesen, dass der ICE 821 in Köln Messe erreicht wird. War zu müde das zu hinterfragen, obwohl ich wusste dass am zweigleisigen Messe-Bahnhof kein schneller Umstieg möglich ist, und als in Düsseldorf der ICE 821 am selben Bahnsteig eingeholt wurde, verliess ich mich wie auch andere auf die Aussage.

Selbst schuld!

Wir fuhren als erstes los, hielten dann auf der Strecke an um vom ICE 821 überholt zu werden, verbummelten noch weitere Minuten und verpassten den Zug am Endbahnhof um mehrere Minuten.

Mit Nutzung des eigenen Verstandes wäre das nicht passiert.

Äh, passiert schon. Aber ohne deine Anwesenheit.


Schöne Grüße von jörg

ich bin froh dass es so gelaufen ist

ICE1021, Sonntag, 18.09.2022, 01:39 (vor 8 Tagen) @ Der Blaschke

Wenn ich in Düsseldorf aufgesprungen wäre um den 821er am selben Bahnsteig zu kriegen, hätte ich riskiert, dass mir beide vor der Nase abfahren und wäre dann doch bloss mit dem 1021er weitergefahren.
So habe ich noch in der DB Lounge Köln eine Zeitung abgestaubt kurz vor Schluss, mir dein Lieblingsgetränk gegönnt und ausserdem verdiene ich noch Geld mit der Verspätung und zwar nicht bloss 10 Euro, da schon in Rotterdam bei der Abfahrt Verbindungen ausgefallen sind.

ich bin froh dass es so gelaufen ist

Proeter, Sonntag, 18.09.2022, 14:02 (vor 8 Tagen) @ ICE1021

Wenn ich in Düsseldorf aufgesprungen wäre um den 821er am selben Bahnsteig zu kriegen, hätte ich riskiert, dass mir beide vor der Nase abfahren und wäre dann doch bloss mit dem 1021er weitergefahren.

Das ist eher nicht anzunehmen. Weniger als 3 Minuten dürften zwischen den Abfahrten der beiden Züge nicht vergehen, ebenso zwischen den Türschließvorgängen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum