ICE-Züge nur noch Schrott?! (Allgemeines Forum)

frankenland, Montag, 01.08.2022, 11:51 (vor 8 Tagen)

Eine provokante Aussage, ich weiß, aber vielleicht fördert es eine angeregte Diskussion:-). Habe mir heute den "Spass" gemacht und am Frankfurter Hbf die Verspätungsgründe der ICEs angesehen, beinahe jeder trägt den Vermerk "Reparatur am Zug". Da fragt man sich schon, wird das mittlerweile einfach standardmäßig hinzugesetzt, haben die tatsächlich alle dauernd Defekte, wieso, fehlt es schlicht an Wartungskapazitäten etc...???

ICE-Züge nur noch Schrott?!

EK-Wagendienst, EGST, Montag, 01.08.2022, 12:05 (vor 8 Tagen) @ frankenland

Eine provokante Aussage, ich weiß, aber vielleicht fördert es eine angeregte Diskussion:-). Habe mir heute den "Spass" gemacht und am Frankfurter Hbf die Verspätungsgründe der ICEs angesehen, beinahe jeder trägt den Vermerk "Reparatur am Zug". Da fragt man sich schon, wird das mittlerweile einfach standardmäßig hinzugesetzt, haben die tatsächlich alle dauernd Defekte, wieso, fehlt es schlicht an Wartungskapazitäten etc...???

ist einfach ein Verspätungsgrund wenn am Zug was nicht in Ordnung ist,
Die Verspätungsgründe sind ja vorgegeben, da kann nur das Vorgegeben eingesetzt werden.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

NL: nicht alle Reparaturen sind "schrottbedingt"...

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Montag, 01.08.2022, 14:20 (vor 8 Tagen) @ frankenland

Hallo ICE-Fans,

Eine provokante Aussage, ich weiß, aber vielleicht fördert es eine angeregte Diskussion:-). Habe mir heute den "Spass" gemacht und am Frankfurter Hbf die Verspätungsgründe der ICEs angesehen, beinahe jeder trägt den Vermerk "Reparatur am Zug". Da fragt man sich schon, wird das mittlerweile einfach standardmäßig hinzugesetzt, haben die tatsächlich alle dauernd Defekte, wieso, fehlt es schlicht an Wartungskapazitäten etc...???

1. Ich würde das nicht als etwas ICE-typisches bezeichnen.
2. Nicht alle Reparaturen sind "schrottbedingt".

Am Freitag war ein Thalys Paris-Amsterdam mit einem (nicht näher bekannten) Tier zusammengestossen. Na ja, kann passieren, sollte aber nicht sein.
Nun war die Kollision derart, dass man den Strom abschalten musste. Die Fahrgäste im Unfallszug mussten auf Klima verzichten, sonstige Leistungen waren 3-6 Stunden verspätet und die letzte Verbindung Paris-Amsterdam musste ausfallen.

Im Falle Thalys handelte es sich um folgende Kette von Missgeschicken:

a. es war in Frankreich niemals zuvor so warm.
b. die Thalys PBA sind schon wieder 25 Jahre alt (da heisst: die Lokomotiven; die Wagenstränge wurden 1-2x redesignt).

Am Sonntagabend war Rotterdam so gut wie unerreichbar per Bahn; die Systeme der Fahrdienstleitung hatten es aufgegeben. eurostar verendete in Brüssel; Thalys in Antwerpen; ein Umweg via Utrecht war wegen einer Baustelle nicht möglich (Thalys und eurostar hätten aber s.i.w. via Nijmegen noch Amsterdam erreichen können).


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Trans-Europ-Express 2.0? Abwarten und TEE trinken!

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.

Thalys 9375

4652, Montag, 01.08.2022, 18:17 (vor 8 Tagen) @ Oscar (NL)
bearbeitet von 4652, Montag, 01.08.2022, 18:18

eurostar verendete in Brüssel; Thalys in Antwerpen; ein Umweg via Utrecht war wegen einer Baustelle nicht möglich (Thalys und eurostar hätten aber s.i.w. via Nijmegen noch Amsterdam erreichen können).

Thalys 9375 ist über Roosendaal-Nijmegen-Arnhem-Utrecht nach Amsterdam gefahren.

ICE-Züge nur noch Schrott?!

baseldb, Basel, Montag, 01.08.2022, 15:54 (vor 8 Tagen) @ frankenland

Ach, das ist passiert doch nicht nur bei den ICEs sondern eher bei allen Zügen momentan ;-)

--
Freundliche Grüsse

ICE-Züge nur noch Schrott?!

Henning, Montag, 01.08.2022, 23:42 (vor 7 Tagen) @ frankenland

Eine provokante Aussage, ich weiß, aber vielleicht fördert es eine angeregte Diskussion:-). Habe mir heute den "Spass" gemacht und am Frankfurter Hbf die Verspätungsgründe der ICEs angesehen, beinahe jeder trägt den Vermerk "Reparatur am Zug". Da fragt man sich schon, wird das mittlerweile einfach standardmäßig hinzugesetzt, haben die tatsächlich alle dauernd Defekte, wieso, fehlt es schlicht an Wartungskapazitäten etc...???

Welche ICE-Baureihen meinst du damit?

ICE-Züge nur noch Schrott?!

vtg, Dienstag, 02.08.2022, 09:42 (vor 7 Tagen) @ frankenland

Moin
Die Frage ist sicherlich berechtigt, da gefühlt mindestens 95% der Verspätungsgründe so codiert werden.
das vielleicht nicht der so ausgezeichnete Zug eine Reparatur hatte, sondern der Zug im Fahrabschnitt davor???
Eine Türstörung, weil Reisende das ordnungsgemäße Schließen der Türe verhindert haben!!?
Eine Nutzung der Notbremse auch so dokumentiert wird!?
Das nutzen des richtigen Codes hat auch etwas mit Bezahlung zu tun.
Reparatur am Zug bezahlt EVU
Abstand, Zugfolge, Kreuzunng warten auf Einfaht darf EIU zahlen

Nur wer zahlt, wann, was, wieviel?
Beispiel: Zug 4711 wird in A-Stadt gebildet. Beim vorbereiten des Zuges witd eine Störung erkannt und gemeldet ( Verspätete Abfahrt möglich). Diese Störung wird durch das Zugpersonal "repariert". Zug kann wider erwarten pünktlich fahrbereit gemeldet werden. Netz hat aber alle Gleise vom Zugbildungsbahnhof bis zum Bahnsteig belegt. Macht 5min "Reparatur am Zug".
Zug fährt mit +8min ab ersten Halt ab(die Fahrstraße war noch durch andere Züge belegt). Dank ausnutzen der Fahrzeitreserven durchfährt der 4711 nun vor erreichen des nächsten Halt, etliche Bahnhöfe Plan, ist also pünktlich. Am Einfahrtsig des nächsten Haltbf kommt 4711 zu stehen. Auskunft des Fdl:eine Weiche gestört. Ankunft am Bahnsteig +15. Info für die Reisenden:"Reparatur am Zug" Passt ja!?
und so geht es heiter weiter mit der allseits beliebten Codierung " Reparatur am Zug"
Rein theoretisch könnte man die Codierung alle paar Minuten ändern. Sieht für den Kunden sicherlich toll aus, wenn die Info des Verspätungsgrunds sich alle 5 min ändert. Aber hat er einen Nutzen davon? Eher wird die Meinung bestärkt "die Bahn hat se nicht alle".
in diesem Sinne
Grüße
VTg

ICE-Züge nur noch Schrott?!

JeDi, überall und nirgendwo, Dienstag, 02.08.2022, 10:02 (vor 7 Tagen) @ vtg

Beispiel: Zug 4711 wird in A-Stadt gebildet. Beim vorbereiten des Zuges witd eine Störung erkannt und gemeldet ( Verspätete Abfahrt möglich). Diese Störung wird durch das Zugpersonal "repariert". Zug kann wider erwarten pünktlich fahrbereit gemeldet werden. Netz hat aber alle Gleise vom Zugbildungsbahnhof bis zum Bahnsteig belegt. Macht 5min "Reparatur am Zug".

Wenn überhaupt wäre das „Zugvorbereitung EVU“, ist faktisch aber, solange die Vorbereitungsmeldung pünktlich kam, „Zugfolge, Verspätung anderer Züge“.

Bitte nicht KUNAS-Codierungen mit RIS-Gründen verwechseln.

--
Weg mit dem 4744!

Verspätungsbegründungen

just-in-sane, Dienstag, 02.08.2022, 14:19 (vor 7 Tagen) @ vtg
bearbeitet von just-in-sane, Dienstag, 02.08.2022, 14:19

(...)

Das nutzen des richtigen Codes hat auch etwas mit Bezahlung zu tun.
Reparatur am Zug bezahlt EVU
Abstand, Zugfolge, Kreuzunng warten auf Einfaht darf EIU zahlen

(...)

Das ist nicht ganz richtig. Was natürlich stimmt ist, dass die entsprechende Kodierung entscheidet, wer was an wen zahlt. Allerdings haben die angezeigten Verspätungsgründe, die wir öffentlich einsehen können, damit nichts zu tun. Das wird alles in internen Systemen erfasst und bearbeitet. Und da kann durchaus eine andere Kodierung hinterlegt sein als das, was wir angezeigt bekommen.

Abstand, Zugfolge und Kreuzung und Warten auf Einfahrt zahlt niemand. Diese sind lt. Anreizsystem "nicht anreizrelevant" - da fließt also kein Geld in irgendeine Richtung.

Lösung: andere Begründungslogik

just-in-sane, Dienstag, 02.08.2022, 14:12 (vor 7 Tagen) @ frankenland

Ich hatte an anderer Stelle bereits ausgeführt, dass die vermeintliche Zunahme von "Reparaturen am Zug" mit der der neuen Begründungslogik zusammenhängt. "Früher" gab es noch den zusätzlichen Text "Technische Störung an einem anderen Zug" - so eine Begründung gibt es derzeit nicht.

Foglich werden alle Verspätungen, die mit Störungen an den Fahrzeugen zu tun haben, unter "Reparatur am Zug" erfasst. Auch die, die vorher eigentlich ein "Technische Störung an einem anderen Zug" bekommen hätten.

Liest man also heute "Reparatur am Zug" muss das nicht zwangsläufig eine Störung an dem Zug sein, bei welchem gerade auf diesen Text gestoßen wird. Vielmehr es ist auch möglich, dass die Verspätung durch eine Störung an einem anderen Zug verursacht wurde.

Lösung: andere Begründungslogik

frankenland, Mittwoch, 03.08.2022, 17:31 (vor 6 Tagen) @ just-in-sane

Dann sollte man dringend wieder zu alter Sprachregelung zurückfinden! Die allermeisten Fahrgäste kennen sich im System Eisenbahn ja nicht derart aus. Aktuell schütteln die Leite nur noch den Kopf, da man davon ausgeht: okay, aktuell ist wohl jeder ICE defekt durch die Häufung dieses Grundes...

Schau...

just-in-sane, Mittwoch, 03.08.2022, 18:22 (vor 6 Tagen) @ frankenland

... Du weißt es jetzt besser und kannst dein Wissen in die Welt tragen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum