Bilderrätsel – Wohin hat es mich verschlagen? (5 B ~ 600 KB) (Reiserätsel)

Pfälzer, Samstag, 18.06.2022, 15:20 (vor 63 Tagen)
bearbeitet von Pfälzer, Samstag, 18.06.2022, 15:20

Hallo liebe Forengemeinde,

Nun ist es so weit: Corona verliert so langsam die anhaltende Dominanz über das öffentliche Leben und nach zwei entbehrlichen Jahren konnte ich im Frühjahr endlich meine erste „richtige“ Bahnreise antreten. Ich war zwar auch schon zuvor mit der Bahn verreist, allerdings noch nie mit einer so langen, detaillierten und ausgiebigen Vorbereitung, die natürlich auch den Umständen geschuldet ist. Jedenfalls sorgte die intensive Vorbereitung für ein trotz straffem Programm insgesamt sehr entspanntes und angenehmes Reiseerlebnis, an dem ich die Forengemeinde nun Teil haben lassen möchte. Doch wo geht es eigentlich hin? Nun – das könnt ihr bestimmt auch selbst erraten ;) Nachfolgend findet ihr 5 Rätselbilder aus dem Reiseverlauf (sogar chronologisch geordnet), deren Schwierigkeitsgrad ich von „gut machbar“ bis „Das könnte doch überall sein!“ einschätze. Die zentrale Frage ist natürlich immer nach dem Ort: Wo wurde das Bild aufgenommen?

[image]
Bild 1: Wo verbindet ein „Einkaufszentrum mit Gleisanschluss“ die beiden Fernbahnhöfe einer Stadt?

[image]
Bild 2: Wo führt ein ehemaliges Industriegleis auf die Straße und danach mitten durch einen Kreisverkehr?

[image]
Bild 3: Eine Straßenbahn? Wo liegt dieses ominöse Gleis im Straßenraum und welchem Zweck dient es?

[image]
Bild 4: Und auf einmal sind gar keine Schienen mehr da! Wo kann man heute (im Dauerregen) flanieren, wo einst Dampfrösser durch die Berglandschaft schauften?

[image]
Bild 5: Große Stadt – kleiner Bahnhof! Wie heißt dieser komplett mit Graffiti verschandelte Haltepunkt und in welcher Stadt befindet er sich?

Mal schauen, wie schnell die Schwarmintelligenz des Forums die einzelnen Orte herausgefunden hat. Gegebenenfalls kann ich auch mit weiteren Hinweisen aushelfen, denn einige Motive sind schon nicht ganz einfach. Im Anschluss werde ich natürlich zeitnah meinen Bericht einstellen.

Ein kleiner Tipp noch zum Schluss: Alle fünf Bilder wurden in ein und demselben Land aufgenommen!

Bilderrätsel – Wohin hat es mich verschlagen? (5 B ~ 600 KB)

heinz11, Samstag, 18.06.2022, 15:34 (vor 63 Tagen) @ Pfälzer

Wo Du Dich wieder überall herumtreibst...keine Ahnung. ;-)

Bild 1

MC_Hans, 8001376, Samstag, 18.06.2022, 16:12 (vor 63 Tagen) @ Pfälzer

Lille (Flandres nach Europe)

Bild 1 gelöst!

Pfälzer, Samstag, 18.06.2022, 17:17 (vor 63 Tagen) @ MC_Hans

Hallo,

das ist natürlich korrekt (und auch in der richtigen Blickrichtung) gelöst. Und damit wäre Frankreich als Reiseland nun auch erkannt.

Der als Kopfbahnhof angelegte "Hauptbahnhof" Lille Flandres, an dem Regionalzüge, einzelne TGV-Züge und grenzüberschreitende Verbindungen nach Belgien beginnen und enden, hat neben dem "intuitiven" Zugang über das Empfangsgebäude noch einen zweiten Zugang mittels einer Überführung (Passerelle). Im Foto sehen wir die Fortsetzung der Überführung als Fußgängerbrücke über die Avenue Willy Brandt, die im Einkaufzentrum Westfield Euralille endet. Wäre an diesem Tag nicht Sonntag gewesen, dann könnte man das Einkaufzentrum von Süd nach Nord durchqueren und stünde vor dem Eingang des Bahnhofs Lille Europe. Der Durchgangsbahnhof wurde direkt an der Schnellfahrstrecke Paris / Brüssel - London angelegt, die das Stadtgebiet im Tunnel unterquert. Die meisten TGV-Züge, die in Lille einen Halt einlegen, bedienen den Bahnhof Lille Europe. Darüber hinaus gibt es aber auch einzelne direkte Eurostar-Verbindungen nach London und Amsterdam.

Bild 5

Bahne aus Leidenschaft, Samstag, 18.06.2022, 20:38 (vor 62 Tagen) @ Pfälzer

Hallo Pfälzer,

Bild 5 dürfte Marseille Arenc-Euroméditerranée sein.

Viele Grüße von einem anderen Pfälzer

Bild 5 gelöst!

Pfälzer, Samstag, 18.06.2022, 21:38 (vor 62 Tagen) @ Bahne aus Leidenschaft
bearbeitet von Pfälzer, Samstag, 18.06.2022, 21:38

Hallo,

auch das ist korrekt!

Die Stadt Marseille durchläuft einen anhaltenden Stadtentwicklungsprozess, von dem dieser Haltepunkt ein Ergebnis ist. Die Intention ist, bisherige soziale Brennpunkte, die u. a. durch den industriellen Strukturwandel und eine hohe Kriminalitätsrate entstanden sind, städtebaulich aufzuwerten. Daher macht die Umgebung dieses Haltepunkts, v. a. entlang des Boulevard de Paris, baulich einen sehr gepflegten und modernen Eindruck mit Straßenbahn, neu gebauten Hochhäusern und Glasfassaden. Tatsächlich trügt aber der Schein, denn in den Seitenstraßen sind die sozialen Probleme immer noch deutlich erkennbar. So weit muss man aber gar nicht gehen, denn es reicht schon der Anblick des komplett mit Graffiti zugesprühten Haltepunkts, der erst 2014 eröffnet wurde. Dafür waren aber wenigstens die Züge, mit den ich in der Umgebung unterwegs war, frei von Bemalungen. So konnte man trotz allem den freien Blick nach draußen genießen.

Grüße aus der Heimat in die Heimat!

Grund zum Auswandern ... ;-)

Der Blaschke, Sonntag, 19.06.2022, 15:14 (vor 62 Tagen) @ Bahne aus Leidenschaft

Hey.

Marseille Arenc-Euroméditerranée

Herrlich. Ich mag ja die Sprache; beherrsche sie nur leider nicht. Aber allein der Name ist ja fast ein Grubd zum Auswandern.

Mahrsähil Aronk Euro Mehdi terrann ee. Also so ähnlich.

Wir in Deutschland haben dann 'Hannover Karl-Wiechert-Allee' Na toll.


Schöne Grüße von jörg

Grund zum Auswandern ... ;-)

Bahne aus Leidenschaft, Montag, 20.06.2022, 08:07 (vor 61 Tagen) @ Der Blaschke

Herrlich. Ich mag ja die Sprache; beherrsche sie nur leider nicht. Aber allein der Name ist ja fast ein Grubd zum Auswandern.


Noch herrlicher, dass so ein hässliches Dreckloch solch einen blumigen Namen hat. Da erwartet man vom Namen eigentlich das Mittelmeer und dann kommt leider nur dieses Schmuckstück. Wie es außerhalb vom Bahnhof aussieht, kann ich leider nicht beurteilen, aber aus dem Zug rangiert der Bahnhof für mich ganz weit oben unter den hässlichsten Bahnhöfen. Die Nähe zum Hafen macht es wahrscheinlich nicht besser.
Naja, wahrscheinlich soll dadurch der Kontrast zur Côte Bleue erhöht werden, damit man die einige Minuten später noch schöner findet.
Von dem Bahnhof sollte man sich aber kein falsches Bild von Marseille machen. Mich hat Marseille letztes Jahr absolut positiv überrascht und ist auch einen längeren Besuch wert.

Viele Grüße
Eric

Versuch zu Bild 4

Bahne aus Leidenschaft, Samstag, 18.06.2022, 20:44 (vor 62 Tagen) @ Pfälzer

Bild 4 dürfte dann wahrscheinlich in den französischen Alpen sein. Mit stillgelegten Strecken kenne ich mich da aber leider nicht besonders aus. Ich versuche es mal mit der Strecke Annecy - Albertville im nördlichen Abschnitt vor Faverges.

Bild 4 noch nicht gelöst

Pfälzer, Samstag, 18.06.2022, 21:50 (vor 62 Tagen) @ Bahne aus Leidenschaft

Hallo,

ich gebe zu: Das Bild ist nicht einfach. Und zwar vor allem wegen des anhaltenden Dauerregens, der mir auch ziemlich zu schaffen machte. Dadurch ist die umgebende Bergwelt leider kaum zu sehen. Und du hast natürlich auch damit Recht, dass es in Frankreich an stillgelegten Bahnstrecken (leider) nicht mangelt :(

Tatsächlich befinden wir uns hier nicht in den französischen Alpen, sondern in einem anderen französischen Gebirge. Trotzdem reicht die Höhe der dortigen Berge aus, damit die höheren Gipfel Ende März noch von Schnee bedeckt sind. Da können Pfälzerwald und Vogesen leider nicht mithalten.

Um die Auswahl etwas einzugrenzen zwei Hinweise zu Bild 4:
- Wir befinden uns nur 30 Kilometer von der französischen Staatsgrenze entfernt
- Dem aufmerksamen Betrachter wird die gerade Struktur im linken oberen Bildrand nicht entgangen sein. Wäre schon Saison gewesen (und wäre das Wetter besser), dann bestünde hier im weitesten Sinne ein weiterer "Bahn"-Bezug.

Bild 4

MC_Hans, 8001376, Samstag, 18.06.2022, 23:09 (vor 62 Tagen) @ Pfälzer

Lourdes

Bild 4 gelöst!

Pfälzer, Sonntag, 19.06.2022, 08:12 (vor 62 Tagen) @ MC_Hans

Hallo,

auch das ist goldrichtig!

Das Bild zeigt einen Abschnitt der ehemaligen Eisenbahnstrecke von Lourdes nach Pierrefitte-Nestalas im Tal des Fluss Gave de Pau in den Pyrenäen. Konkret befindet sich der Bildstandort noch auf dem Gemeindegebiet von Lourdes in etwa bei Strecken-Kilometer 180 der ehemaligen Bahnstrecke zwischen den Bahnhöfen Lourdes und Lugagnan. Die Strecke hatte früher eine wichtige Erschließungs- und Verbindungsfunktion, denn am "bergseitigen" Endpunkt Pierrefitte-Nestalas bestand Anschluss zu einer Straßenbahn, die Fahrgäste noch weiter hoch in die Bergtäler nach Cauterets und Luz-Saint-Sauveur bis ca. 10 Kilometer nördlich der spanischen Grenze beförderte. Die Straßenbahn fiel aber bis zu den 1950er-Jahren der Konkurrenz durch das Auto zum Opfer. Selbiges Schicksal sollte die Bahnstrecke später auch ereilen. Der reguläre Personenverkehr wurde 1970 eingestellt, die Strecke 1993 endgültig stillgelegt und 1997 endwidmet. Als Nachnutzung wurde die Strecke zu einem Bahntrassenradweg ("Voie verte") umgebaut, der sich heute vom Stadtgebiet Lourdes ausgehend über den gesamten Streckenverlauf erstreckt.

Bei der gerade Struktur im linken Teil des Bildes handelt es sich, wie angedeutet, um eine Standseilbahn (Funiculaire). In der Saison befördert sie Fahrgäste hoch zum Pic du Jer (949 m), wobei ein Höhenunterschied von 474 Metern zwischen Talstation (415 m) und Bergstation (889 m) überwunden wird. Bei dem Wetter wäre der Blick von oben aber höchstwahrscheinlich auch eher "bescheiden" gewesen.

Bild 3: Versuche den Zweck zu erraten

GUM, Samstag, 18.06.2022, 20:45 (vor 62 Tagen) @ Pfälzer
bearbeitet von GUM, Samstag, 18.06.2022, 20:49

Hallo Pfälzer,
ich versuche mal den Zweck zu erraten:
Ist die Verbindung zu einer Fabrik, die Fahrzeuge herstellt.

Straßenbahnen?

Liebe Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Bild 3: Zweck richtig erraten!

Pfälzer, Samstag, 18.06.2022, 22:01 (vor 62 Tagen) @ GUM

Hallo,

das ist ja schon fast die ganze Lösung!

In der Tat befindet sich dieses interessante Stück Gleis unweit einer größeren Niederlassung eines Herstellers für Schienenfahrzeuge, der sowohl Straßenbahnen, als auch Eisenbahnfahrzeuge herstellt.

Es handelt sich, wie die Vermutung andeutet, um eine Teststrecke. Deshalb ist das Gleis auch nicht elektrifiziert und liegt nur auf einer der beiden Richtungsfahrbahnen. Dazu übrigens noch ein Hinweis auf den konkreten Standort: Die Straße, in der das Gleis liegt, ist nicht öffentlich befahrbar, sondern nur von bestimmten Fahrzeug. In Deutschland würde man das wahrscheinlich als "Sonderfahrstreifen" bezeichnen.

Bild 3

MC_Hans, 8001376, Sonntag, 19.06.2022, 12:09 (vor 62 Tagen) @ Pfälzer

EIGSI, La Rochelle

Bild 3 gelöst!

Pfälzer, Sonntag, 19.06.2022, 14:36 (vor 62 Tagen) @ MC_Hans

Hallo,

damit wurde die Vorlage perfekt verwandelt!

Wir befinden uns in der Stadt La Rochelle, rund 3 Kilometer vom ALSTOM-Werk in der Nachbargemeinde Aytré entfernt. Die Straße, die hier gezeigt wird, ist eine Busspur, die von dem lokalen Verkehrsunternehmen yélo (passenderweise in der Signaturfarbe gelb) im Stadtverkehr bedient wird. Dabei wurde auch schon die korrekte Haltestelle erkannt, von der das Foto stammt: EIGSI (École d'ingénieurs en génie des systèmes industriels - eine technische Hochschule im Ingenieurwesen).

Das Gleis in der Straße dient (bzw. diente) nach Angaben von ALSTOM als Teststrecke für "innovative schienengebundene Mobilitätskonzepte". Dazu passend werden am Standort Aytré auch Fahrzeuge für die Straßenbahn-Sparte entwickelt und produziert. Eine Straßenbahn kann man im ÖPNV der Stadt La Rochelle dagegen seit über 100 Jahren vergeblich suchen. Dafür ist der Stadtbus-Verkehr jedoch vergleichsweise gut ausgebaut.

Danke für das Rätsel!

GUM, Sonntag, 19.06.2022, 21:43 (vor 61 Tagen) @ Pfälzer

- kein Text -

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Hinweis zu Bild 2

Pfälzer, Sonntag, 19.06.2022, 08:19 (vor 62 Tagen) @ Pfälzer

Hallo,

da mir bei diesem Bild aufgefallen ist, dass ich im Reiseverlauf mehrfach über vergleichbare Situation gestolpert bin, hier ein "On-Topic"-Hinweis zu diesem Bild.

Am Fotostandort hatte ich den "neuen" Bahnhof der Stadt im Rücken. Bis vor einigen Jahren befand sich der Kopfbahnhof noch wenige hundert Meter weiter vorne im Streckenverlauf. Den durch den Neubau freigewordenen Platz nimmt inzwischen ein architektonisch sehr interessantes Gebäude ein, während der neu gebaute Bahnhof eher schlicht daher kommt. Der Grund für den Neubau ist übrigens für Bahnreisende sehr erfreulich, sparen sie sich dadurch doch auf manchen Relationen einen Umstieg.

Bild 2

MC_Hans, 8001376, Sonntag, 19.06.2022, 12:19 (vor 62 Tagen) @ Pfälzer

Saint-Malo

Bild 2 gelöst!

Pfälzer, Sonntag, 19.06.2022, 14:42 (vor 62 Tagen) @ MC_Hans

Hallo,

und auch das ist die korrekte Lösung!

Wie bereits erwähnt bin ich in vielen französischen Hafenstädten über stillgelegte Industriegleise gestolpert, teilweise auch im wahrsten Sinne des Wortes. Vermutlich spiegelt sich darin die Entwicklung wieder, den Güterverkehr auf die Straße zu verlagern. Jedenfalls sehen wir hier die Avenue Anita Conti in der Stadt Saint Malo.

Direkt hinter dem Fotostandort befindet sich der aktuelle Kopfbahnhof von Saint-Malo. Der Bahnhof wurde im Jahr 2005 neu gebaut und um 300 Meter im Streckenverlauf stadtauswärts verlegt. Hintergrund ist die Elektrifizierung der Bahnstrecke Rennes - Saint Malo und damit einher gehend die Einführung direkter TGV-Verbindungen von Paris über Rennes nach Saint Malo. An der Stelle des alten Bahnhofs befindet sich nun ein imposantes Gebäude mit dem Namen "La Grande Passerelle", in dem sich u. a. eine Mediathek und ein Kino befinden.

Wenn das heimische Fuzzyfreak-/ITF-Jünger lesen ...

Der Blaschke, Sonntag, 19.06.2022, 15:08 (vor 62 Tagen) @ Pfälzer

Hey.

Hintergrund ist die Elektrifizierung der Bahnstrecke Rennes - Saint Malo und damit einher gehend die Einführung direkter TGV-Verbindungen von Paris über Rennes nach Saint Malo.

Lass das nicht die ITF-Freaks und die heimischen Bahnfuzzys lesen. Ein HGV-Fernzug, der ein paar Mal am Tag in ein 40.000-Einwohner-Touristenkaff fährt ... Direkt von der Hauptstadt. Und wieder zurück.
5.55h, 11.59h, 15.39h nächsten Samstag
11.59h, 15.39h, 19.38h nächsten Sonntag
6.08h, 11.59h, 17.42h den Montag drauf.

Bei sowas würden sie TOBEN! Stundentakt oder gar nicht. Und überhaupt ==> Produktverwässerung - HGV-Züge nur im HGV-Kernnetz; potentielle Kundschaft für die Provinz hat gefälligst umzusteigen.

Und eben deswegen ist die Fuzzyszene hier auch total kaputt und völlig am Ende.

Der DB-Navigator hat auch ein Schmankerl zu bieten: man muss nach 'St Malo' suchen und nicht 'Saint Malo', wenn man den Bf finden will ...


Schöne Grüße von jörg

Zusammenfassung und Aufösung

Pfälzer, Sonntag, 19.06.2022, 15:33 (vor 62 Tagen) @ Pfälzer

Hallo liebe Forengemeinde,

zunächst Danke an alle Mitwirkenden und Mitlesenden für euer Interesse!

Nachdem nun alle Rätselbilder erfolgreich gelöst wurden, hier noch einmal die Zusammenfassung der Auflösung:

Bild 1: Einkaufszentrum Westfield Euralille zwischen den Fernbahnhöfen Lille Flandres und Lille Europe
Bild 2: Industriegleis in der Avenue Anita Conti nahe des Bahnhofs von Saint Malo
Bild 3: Testgleis des ALSTOM-Werks Aytré in einer Busspur entlang des Boulevard de la République in La Rochelle an der Haltestelle EIGSI
Bild 4: Bahntrassenradweg "Voie Verte de Gaves" im Stadtgebiet von Lourdes nahe der Standseilbahn zum Pic du Jer
Bild 5: Haltepunkt Arenc Euroméditerranée in Marseille

Zusammen mit dem Hinweis, dass die Bilder chronologisch geordnet sind, kann man somit schon den groben Reiseverlauf erahnen. Die Reise führt entlang der westlichen und südlichen Begrenzungen des "Hexagon", wie die Franzosen die Form ihres Landes gerne beschreiben. Dabei folgt der gewählte Weg u. a. mehr oder weniger grob der Küstenlinie von Atlantik und Mittelmeer, wodurch viele schöne erfrischende Eindrücke entstanden sind. Den passenden Reisebericht werde ich dann im Laufe des Tages noch einstellen. Und keine Sorge: Wo die Bilder bisher wenig klassische Bahn-Motive bieten, wird sich das mit dem Bericht selbstredend noch ändern :)

Freundliche Grüße aus dem (gerade sehr sehr sonnigen) Süden!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum