[AT]ÖBB steigen aus Breitspurprojekt aus (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 12.05.2022, 15:48 (vor 11 Tagen)

Der Traum einer durchgehenden Breitspurbahn von Wien von der ukrainischen Grenze bis nach Wien rückt in weite Ferne, wie es scheint
https://orf.at/stories/3265247/

Wenn die übrigen Anteilseigner, die Bahnen in der Slowakei und Ukraine sowie die russische Post, deren Anteile nicht übernehmen, wird die Projektgesellschaft entsprechend aufgelöst und das Projekt dementsprechend auch komplett begraben.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

depperte Idee

Arctocebus, Donnerstag, 12.05.2022, 19:36 (vor 11 Tagen) @ J-C

auf so etwas können auch nur Österreicher kommen ;)

Ist es nicht so, dass es gerade aus militärischen Gründen keine einheitliche Spurbreite Europa - Russland gibt? Weil man verhindern wollte, dass im Kriegsfall Panzer auf der Schiene bis vor die eigene Haustüre gebracht werden können?

depperte Idee

JanZ, Ha(n)sestadt, Donnerstag, 12.05.2022, 19:54 (vor 11 Tagen) @ Arctocebus

Ist es nicht so, dass es gerade aus militärischen Gründen keine einheitliche Spurbreite Europa - Russland gibt? Weil man verhindern wollte, dass im Kriegsfall Panzer auf der Schiene bis vor die eigene Haustüre gebracht werden können?

Schon, aber die Grenzen der Spurweiten stimmen selten mit denen der heutigen Bündnisse überein, wie ja auch das aktuelle Beispiel sehr schön zeigt. Letztere lassen sich auch schneller ändern, als mal eben die Schienen in einem Land komplett umzunageln.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

depperte Idee

GibmirZucker, Göding, Donnerstag, 12.05.2022, 21:53 (vor 11 Tagen) @ Arctocebus

Deppert ist die Idee nicht unbedingt. Für den ukrainischen Weizenexport wäre es eine Erleichterung, wenn die Züge ohne Umspuren/Umladen wenigstens bis Wien fahren könnten.

Eher denke ich, dass mit einer allfälligen Integration der Restukraine die EU es Thema sein könnte, das dortige Netz auf Normalspur umzunageln oder analog zu Spanien neue Stecken in Normalspur zu bauen.

UA: Normalspurstrecken?

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Freitag, 13.05.2022, 15:42 (vor 10 Tagen) @ GibmirZucker

Hallo GibmirZucker,

Für den ukrainischen Weizenexport wäre es eine Erleichterung, wenn die Züge ohne Umspuren/Umladen wenigstens bis Wien fahren könnten.
Eher denke ich, dass mit einer allfälligen Integration der Restukraine die EU es Thema sein könnte, das dortige Netz auf Normalspur umzunageln oder analog zu Spanien neue Stecken in Normalspur zu bauen.

Sommer 2021 gab es mal den Ansatz neuer Strecken. Ich berichtete schon eher: 636157.
Selbstverständlich hat UA jetzt andere Prioritäten.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Trans-Europ-Express 2.0? Abwarten und TEE trinken!

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.

Via Wien nach Übersee?

Zg_2, Freitag, 13.05.2022, 19:57 (vor 10 Tagen) @ GibmirZucker

Deppert ist die Idee nicht unbedingt. Für den ukrainischen Weizenexport wäre es eine Erleichterung, wenn die Züge ohne Umspuren/Umladen wenigstens bis Wien fahren könnten.

Hallo,

die Hauptabnehmer für Weizen aus der Ukraine liegen in Übersee. Welchen Sinn würde es machen, für solche Transporte den Weg über Wien zu wählen?

Gruß

Zg_2

Via Wien nach Übersee?

GibmirZucker, Göding, Freitag, 13.05.2022, 20:03 (vor 10 Tagen) @ Zg_2

Sicher nicht der kürzeste Weg. Aber egal wo die Front- oder später Waffenstillstandslinie sein wird, der Weh Richtung Westen wird wohl immer sicherer sein als über Moldau-Rumänien. In Wien kann das Getreide dann verschifft werden.

Warum Bratislava - Wien - Bratislava ?

Zg_2, Freitag, 13.05.2022, 20:23 (vor 10 Tagen) @ GibmirZucker

Hallo,

warum sollte man das Getreide zunächst mit dem Zug via Bratislava nach Wien fahren und dann von dort mit dem Schiff zurück via Bratislava zum Schwarzen Meer?

Gruß

Zg_2

Warum Bratislava - Wien - Bratislava ?

GibmirZucker, Göding, Freitag, 13.05.2022, 20:59 (vor 10 Tagen) @ Zg_2

Eher dann Richtung Rhein. Das Problem ist ja, dass der Export übers Schwarze Meer jetzt nicht funktioniert.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum