Abellio NRW Abschied mit Ausfällen und Ersatzverkehr (Allgemeines Forum)

Bm235, Freitag, 07.01.2022, 10:04 (vor 218 Tagen)

Schon ab nächster bzw. übernächster Woche wird es wegen der Übernahme der bisherigen Abellio-Leistungen durch National Express, DB Regio und Vias zu Ausfällen, Einschränkungen und teilweise sogar zum Einsatz anderer Fahrzeuge kommen. Grund ist der Wechsel des Personals zu den neuen EVU, die das ehemalige Abellio-Personal erst nach intensiver Schulung weiter einsetzen dürfen sowie die noch unklare Lage, wie viel Personal verloren geht.

Die Fahrplanänderungen in der Kurzübersicht und im Detail.

Besonders interessant ist der Fahrzeugeinsatz auf den Linien RE 11 Kassel - Essen und RB 40 Hagen - Essen. Beide Linien werden Übergangsweise von TRI und Centralbahn gefahren und es kommen Lokbespannte Züge zum Einsatz. RE 11 mit 200 km/h Abteilwagen der Bauarten Bomz 236 und BDcm 874.1, die RB 40 mit n-Wagen.

Nähere Infos zum Fahrzeugeinsatz von TRI:
Informationen zum RE 11 Essen Hbf <> Kassel
Informationen zur RB 40 Essen Hbf <> Hagen Hbf

Abellio NRW Abschied mit Ausfällen und Ersatzverkehr

TRAXXP160DE, HWIH, Freitag, 07.01.2022, 21:24 (vor 217 Tagen) @ Bm235

und in Hofgeismar steigen wir in die Straßenbahn um

Abellio NRW Abschied mit Ausfällen und Ersatzverkehr

JeDi, überall und nirgendwo, Freitag, 07.01.2022, 21:55 (vor 217 Tagen) @ TRAXXP160DE

und in Hofgeismar steigen wir in die Straßenbahn um

Das kannst du gerne tun - die fährt aber nicht nach Kassel-Wilhelmshöhe.

--
Weg mit dem 4744!

Abellio NRW Abschied mit Ausfällen und Ersatzverkehr

dennisk, Freitag, 07.01.2022, 22:24 (vor 217 Tagen) @ JeDi

aber wohl nach kassel hbf :-P

Abellio NRW Abschied mit Ausfällen und Ersatzverkehr

JeDi, überall und nirgendwo, Freitag, 07.01.2022, 22:56 (vor 217 Tagen) @ dennisk
bearbeitet von JeDi, Freitag, 07.01.2022, 22:57

aber wohl nach kassel hbf :-P

Wobei man den schneller erreicht, wenn man bis Kassel-Wilhelmshöhe im RE11 beibt. Ich frag mich ein bisschen, was der Vorschlag soll, ab Hofgeismar die RT zu nehmen.

--
Weg mit dem 4744!

Abellio NRW Abschied mit Ausfällen und Ersatzverkehr

JanZ, Ha(n)sestadt, Freitag, 07.01.2022, 23:09 (vor 217 Tagen) @ JeDi

Ich vermute mal, TRAXXP160DE hat den Fahrplan falsch gelesen, so wie ich auch im ersten Moment. Ist halt etwas ungewöhnlich formatiert.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Ergänzung zum Sonderfahrplan S7

Bahngenießer, Freitag, 07.01.2022, 22:17 (vor 217 Tagen) @ Bm235

Zum Sonderfahrplan auf der S7 (Wuppertal - Remscheid - Solingen):

Laut Abellio-Sonderfahrplan wird der Fahrplan auf der S7 ab 17.01.2022 eingeschränkt. Der 30-Minuten-Takt abends und am Wochenende bleibt erhalten.

Es entfallen die Verstärkerleistungen im Berufsverkehr, die Durchläufer von/nach Düsseldorf und außerdem entfällt aus dem 20-Minuten-Grundtakt im Regelfall jede dritte Fahrt.

Dabei sind laut Sonderfahrplan aber Doppel-Züge (Kapazität 260 statt 130) vorgesehen, meist handelt es sich um die Züge, die auf die ausfallenden Grundtakt-Fahrten folgen.

Kommentar zum RE49 (Wuppertal - Essen - Wesel)

Bahngenießer, Freitag, 07.01.2022, 22:27 (vor 217 Tagen) @ Bm235

Ich bin heute zweimal mit dem RE49 gefahren. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, als ob die Fahrgäste die Verbindung schon aus dem Bewusstsein gelöscht haben. Mit anderen Worten: Es fahren weniger Leute damit, da viele schon gelernt haben, auf die Linie zu verzichten. Manche haben die Verbindung auch niemals wahrgenommen.

Schließlich ist der RE49 doch seit Dezember 2019 häufiger ausgefallen als gefahren. Anfangs waren es Startprobleme bei Abellio, dann mal längerfristige Einschränkungen im Bereich Mülheim (Ruhr) und zuletzt kam dann noch das zerstörerische Hochwasser zwischen Essen und Wuppertal, von dem allerdings auch die S9 gleichermaßen betroffen war.

RE 11 Schnellzüge mit alten Abteilwagen

Bm235, Samstag, 08.01.2022, 13:08 (vor 217 Tagen) @ Bm235

Noch eine Frage: Weiß jemand, wie es mit der 1. Klasse in den RE 11 Schnellzugwagen aussieht? Davon ist bei TRI keine Rede. Werden einfach 2. Klasse Abteile zur 1. Klasse umgezeichnet oder gibt es eine echte 1. Klasse?

RE 11 Schnellzüge mit alten Abteilwagen

EK-Wagendienst, EGST, Samstag, 08.01.2022, 14:07 (vor 217 Tagen) @ Bm235

Noch eine Frage: Weiß jemand, wie es mit der 1. Klasse in den RE 11 Schnellzugwagen aussieht? Davon ist bei TRI keine Rede. Werden einfach 2. Klasse Abteile zur 1. Klasse umgezeichnet oder gibt es eine echte 1. Klasse?

Was ist dem im heutigen Nachverkehr eine echte 1. Klasse?
Einen großen Unterschied kann ich da nicht mehr feststellen.
Bei den n-Wagen war da noch ein Unterschied zu erkennen.
Man könnte ja die Abteile des BDcm zur 1. Klasse erklären.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

NL: ab 01.02.22 NRW-RE19 Arnhem-D'dorf durch VIAS.

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Dienstag, 01.02.2022, 11:23 (vor 193 Tagen) @ Bm235

Hallo ICE-Fans,

am Montag 31.01.22 hat Abellio zum letzten Male die NRW-RE19 Leistung Arnhem-Düsseldorf v.v. gefahren.
Seit heute verkehrt dort VIAS. Treinreiziger berichtet.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Trans-Europ-Express 2.0? Abwarten und TEE trinken!

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.

? zu NRW-RE19 Arnhem >< D'dorf (VIAS)

Tobs, Region Köln/Bonn, Dienstag, 01.02.2022, 15:50 (vor 192 Tagen) @ Oscar (NL)

Hallo Oscar,

"Treinreizigers moeten echter voorlopig online hun treinkaartje kopen omdat in Arnhem nog geen kaartautomaat is van de nieuwe vervoerder. De kaartautomaat van Abellio werkt niet meer."

Das finde ich ziemlich schwach und unverständlich. Es dürfte sich wohl um Automaten der VRR handeln, da sich deren Verbundraum bis zur niederländischen Grenze erstreckt. Die werden (bzw. wurden?) ebenfalls von Abellio betrieben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man im gesamten VRR-Gebiet derzeit keine NV-Automaten zur Verfügung stehen.

Erinnert ein bisschen an die Situation in Eygelshoven Markt, wo auf niederländischem Territorium lediglich ein DB-Automat (nebst Entwerter der NS) zur Verfügung stand, der lediglich AVV-Tickets anbot (inkl. Übergangstarife). Ein Ticket nach Amsterdam konnte bspw. also nicht gelöst werden.

Eine nette Anekdote am Rande: Ich erinnere mich an ein älteres, niederländisch sprechendes Ehepaar, dass in Landgraaf (?), Richtung Heerlen, zustieg und sich über die deutschen Ansagen verwundert äußerte. Umso größer war für sie die Überraschung, als dann in Heerlen die Ansage plötzlich zweisprachig war. Aber ja, zumindest in (lokaler) Landessprache, wenn nicht in allen Sprachen der befahrenen Regionen, wie im FV üblich, sollte die Ansage schon sein.

Im TGV Paris >< Luxembourg wurden - zumindest bei meinen Fahrten - die Ansagen auch auf Englisch getätigt, da es sich um einen internationalen Zug handelt. Das finde ich schon etwas übertrieben, ist es doch vergleichbar mit Frankfurt (Main) >< Wien.

Gibt es von niederländischer Seite eigentlich Bestrebungen, einen 30-Min.-Takt zwischen Arnhem und Grenze zu betreiben, wie m. W. in NL üblich? Ab/bis Emmerich gab es auf deutscher Seite ja mit dem RE 5 und der damaligen RB 35 auch mal einen Takt mit mehr als einem Zug pro Stunde.

? zu NRW-RE19 Arnhem >< D'dorf (VIAS)

AlbertP, Ulm, Dienstag, 01.02.2022, 16:07 (vor 192 Tagen) @ Tobs
bearbeitet von AlbertP, Dienstag, 01.02.2022, 16:09

Nichts davon gehört, aber mit der Aufnahme von Elten und Emmerich im niederländischen Tarifgebiet durch die Aufstellung der Chipkartenleser und Aufladeautomaten ab März wäre es möglich, wenn mann noch einige Mehrsystemtriebwagen beschaffte. (In Praest kommen diese übrigens auch, da dieser Bahnhof ebenso nah an der Grenze liegt.)

Stattdessen gibt es Pläne um einen zusätzlichen Zug nach Doetinchem zu fahren, wie hier erwähnt: https://www.ice-treff.de/index.php/www.bahn.de/www.bahn.de/index.php?mode=thread&id...

VRR-Automaten mit Abellio-Logo

JanZ, Ha(n)sestadt, Dienstag, 01.02.2022, 16:24 (vor 192 Tagen) @ Tobs
bearbeitet von JanZ, Dienstag, 01.02.2022, 16:25

Hallo Oscar,

"Treinreizigers moeten echter voorlopig online hun treinkaartje kopen omdat in Arnhem nog geen kaartautomaat is van de nieuwe vervoerder. De kaartautomaat van Abellio werkt niet meer."

Das finde ich ziemlich schwach und unverständlich. Es dürfte sich wohl um Automaten der VRR handeln, da sich deren Verbundraum bis zur niederländischen Grenze erstreckt. Die werden (bzw. wurden?) ebenfalls von Abellio betrieben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man im gesamten VRR-Gebiet derzeit keine NV-Automaten zur Verfügung stehen.

Wäre auch Quatsch, weil die Automaten im VRR nicht von Abellio betrieben werden, sondern von Transdev. Abellio hat nur als größtes EVU sein Logo draufgedruckt. Keine Ahnung, wie das ab heute geregelt ist.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum