BaWü: Auslastung 1. Kl. im Nahverkehr (Aktueller Betrieb)

Thomas, Donnerstag, 06.01.2022, 20:14 (vor 217 Tagen)

Hallo,

wie sind Eure Erfahrungen bezüglich der Auslastung der 1. Klasse im Nahverkehr in Baden-Württemberg vor dem Hintergrund, dass das Baden-Württemberg-Ticket auch vergleichsweise günstig für die 1. Klasse angeboten wird?

Oder umgekehrt gefragt: Lohnt sich der Kauf der 1. Klasse-Variante?

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen, insbesondere an Wochenenden.

Danke.

BaWü: Auslastung 1. Kl. im Nahverkehr

sflori, Donnerstag, 06.01.2022, 21:04 (vor 217 Tagen) @ Thomas

wie sind Eure Erfahrungen bezüglich der Auslastung der 1. Klasse im Nahverkehr in Baden-Württemberg

Im RE zwischen Frankfurt und Mannheim war ich in den letzten Tagen nachmittags stets der einzige Fahrgast in der ersten Klasse. Da lässts sich im Doppelstock oben schon sehr gut aushalten.


Bye. Flo.

BaWü: Auslastung 1. Kl. im Nahverkehr

GibmirZucker, Göding, Donnerstag, 06.01.2022, 21:13 (vor 217 Tagen) @ sflori

Im Doppelstockzügen lohnt sich die erste Klasse. Im GoAhead Miniabteil mit Drittklassbestuhlung ist es Glückssache. Entweder ist man alleine oder wenn drei andere Fahrgäste kommen, wird es schon ziemlich voll. Faustregel ist dennoch, dass die 1. Klasse weniger stark besetzt ist.

1. Klasse in BW grundsätzlich empfehlenswert

Pfälzer, Donnerstag, 06.01.2022, 21:17 (vor 217 Tagen) @ Thomas

Hallo,

ich habe vor Corona an einem Samstag eine kleine Rundfahrt mit dem "BWT First" unternommen. In den 612ern am Hochrhein gab es damals nur zwei Vierer in der 1. Klasse, sodass es da schnell eng werden kann - vor allem, da die Linie nah an der schweizer Grenze entlang und teils auf eidgenössischem Staatsgebiet verläuft. Dort nutzt die zahlungskräftige Klienteil gerne die 1. Klasse. Ich habe beim Zustieg in Singen erst im zweiten Triebwagen einen freien Vierer gefunden. Sonst in den Doppelstöckern war es ziemlich angenehm. Auf der Südbahn war ich im Oberdeck alleine. Auf der Rheinschiene war die Auslastung um Freiburg rum etwas erhöht, aber es hatte trotzdem jeder eine eigene Sitzgruppe. Am meisten los war im IRE Stuttgart - Karlsruhe, aber damals war das noch nur ein 2-Stunden-Takt. Mittlerweile fährt dort auch am Wochenende im Schnitt ein Zug pro Stunde. Über die Sitzkonfiguration in der 1. Klasse in FLIRT, Hamster, Mireo, Desiro HC, etc. kann ich leider nichts aussagen, da diese Fahrzeuge damals noch nicht so verbreitet oder überhaupt im Einsatz waren. Die damalige Erfahrung auf die neuen Triebwagen projiziert gehe ich aber davon aus, dass es sich auf den meisten Strecken ausgeht und man in der 1. Klasse angenehm reisen kann. Zumal aktuell der Virus noch voll im Umlauf ist und auch seinen Teil zur Reduzierung der Auslastung beitragen wird. Für mich hat sich der Aufpreis damals auf jeden Fall gelohnt, da ich so dem dichten Gedränge der VfB-Fans am Heimspieltag entgehen konnte - auch ein Problem, dass man aktuell nicht hätte. Ich kann die 1. Klasse in BW dennoch grundsätzlich empfehlen, es sei denn, es geht (ausschließlich) an den Hochrhein und man erwischt dort auf dem IRE 3 einen 612-Umlauf.

Freundliche Grüße aus dem Süden!

1. Klasse in BW grundsätzlich empfehlenswert

semplice-me, Freitag, 07.01.2022, 07:08 (vor 216 Tagen) @ Pfälzer

Gleiches, was hier für den IRE3 geschildert wird, gilt auch für den IRE6. Zumindest für den Streckenabschnitt Stuttgart - Tübingen. Und auf der Zollernalbbahn lohnt sich das 1. Klasse-Ticket insgesamt nicht, weil in den 612ern zu eng und in den, ansonsten sehr komfortablen, Lints nicht vorhanden.

1. Klasse in BW grundsätzlich empfehlenswert

Alter Köpenicker, BSPF, Montag, 10.01.2022, 17:17 (vor 213 Tagen) @ Pfälzer

In den 612ern am Hochrhein gab es damals nur zwei Vierer in der 1. Klasse, sodass es da schnell eng werden kann

Da ist es auch eng, wenn niemand drin sitzt. Diese 1. Klasse ist eine Zumutung, zudem sie auch von sämtlichen Reisenden der 2. Wagenklasse passiert werden muß.

1. Klasse in BW grundsätzlich empfehlenswert

JeDi, überall und nirgendwo, Montag, 10.01.2022, 20:50 (vor 213 Tagen) @ Alter Köpenicker

In den 612ern am Hochrhein gab es damals nur zwei Vierer in der 1. Klasse, sodass es da schnell eng werden kann


Da ist es auch eng, wenn niemand drin sitzt. Diese 1. Klasse ist eine Zumutung, zudem sie auch von sämtlichen Reisenden der 2. Wagenklasse passiert werden muß.

Wurden im Rahmen des BW-Redesigns etwa drei Türpaare verschlossen?

--
Weg mit dem 4744!

612er Rappelkisten

ktmb, iOS, Montag, 10.01.2022, 21:27 (vor 213 Tagen) @ JeDi
bearbeitet von ktmb, Montag, 10.01.2022, 21:27

Erinnere mich an einige Fahrten zwischen Göttingen und Erfurt in diesen furchtbaren Rappelkisten. Auch die First war ungenießbar.

--
Niemand hat die Absicht eine Autobahn zu bauen. #A49#A20#AXYtbc

612er Rappelkisten

611 040, Dienstag, 11.01.2022, 00:08 (vor 213 Tagen) @ ktmb

In unseren Erfurter 612ern ist die 1. Klasse aber ein Traum gegenüber den bwegt612.
Hier gibt es wie in allen nicht-bwegt-612 16 Plätze in der First, schön ruhig zwischen Führerstand und Einstiegstür. 2 Tische gibts und noch 4 2er-Reihen.
Gut die FAINSA-Sitze sind nicht mein Ding, aber ansonsten top.
Die besten 612er sind immernoch die Kemptener (Hof und Nürnberg siw identisch) die haben die komfortablen Grammer-Sitze mit Lederbezug. (Fast wie damals im 611, leider gibts Stoff im 612 nicht mehr)

Die bwegt612 sind aber eine absolute Enttäuschung. Traurig was man den eigentlich so komfortablen VTs angetan hat.
Die erste Klasse ist nur eines davon, auch in der 2. Klasse sind die Sitze deutlich härter als zuvor, und alles hochwertig anmutende Holz (zB Tische und Armlehnen) wurde durch billiges schwarz ersetzt. Die provisorisch wirkende, aber immerhin gut lesbare weiße LED-Zielanzeige verdeckt die Aussicht, während der dafür extra vorgesehene Kasten verblecht wurde. Für die Front-Anzeigen, war aber wohl kein Geld mehr die LCD-Anzeigen auch auf weiße LED umzurüsten und so immerhin von außen ein einheitliches Erscheinungsbild abzugeben.
Ach ja und in dem ruhigen Großraumabteil zwischen Führerstand und Einstiegstür, wo ja früher die 1. Klasse war, sind jetzt Fahrradstellplätze und diese versperren damit schön den einzigen Durchgang des Tf. Die am 1. Klasse Reisenden dürfen dagegen im wirklich engen Durchgangsbereich Platz nehmen, wo ich auch hier in der 2. Klasse nur äußerst selten und ungern reise.

Grüße 611 040
der froh ist noch die 611-Zeit im Schwarzwald und Donautal erlebt zu haben

--
❤ 611, 612, 642, 644, 425, ICE-T, IC1 ❤

612er Rappelkisten

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Dienstag, 11.01.2022, 04:47 (vor 212 Tagen) @ 611 040

Die bwegt612 sind aber eine absolute Enttäuschung. Traurig was man den eigentlich so komfortablen VTs angetan hat.

Also dass man 612 noch unbequemer machen konnte, als sie ohnehin schon waren, ist für mich schwer vorstellbar. Ich fand die Dinger unfahrbar und hatte 2011 eine Fahrt nach nur 15 Minuten in Hergatz abgebrochen und musste mich übergeben und hatte zwei Tage lang Schmerzen in den Knien und seit dem nie wieder einen 612 von innen gesehen. Absolute Zumutung sowas.

Grüße 611 040
der froh ist noch die 611-Zeit im Schwarzwald und Donautal erlebt zu haben

Die habe ich auch erlebt - allerdings nur mit den n-Wagen Zügen bei Kreuzungen und Überholungen mit den 611. Der Kleber-Express überholte in Sigmaringen 1998-2001 um 12:25 bzw. 13:31 Uhr jeweils das 611-Zugpaar Stuttgart - Sigmaringen - Ulm ;) - also zumidest wenn die 611 tatsächlich mal gefahren sind. Oft waren ersatzwise Ulmer 218 mit zwei n-Wagen bzw. HzL-650 unterwegs.
Genauso wie davor die 628-Zeit dort ab 1988, wobei die stets zuverlässig waren.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

1. Klasse in BW

PhilippK, Freitag, 07.01.2022, 09:42 (vor 216 Tagen) @ Thomas

Hallo zusammen,

leider hat die Qualität der 1. Klasse in Baden-Württemberg in den letzten Jahren massiv abgenommen. Oft sind es nur noch ein paar Restplätze in einem engen Abteil - manchmal ist die zweite Klasse die bessere Wahl.

Es hängt also sehr stark davon ab, wo du unterwegs bist und welche Fahrzeuge im Einsatz sind. Im Raum Stuttgart fällt mir spontan noch die RE/IC-Linie nach Singen/Konstanz ein, wo sich der Aufpreis wirklich lohnt.

Gruß, Philipp

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum