Dürfen Kinder mit einem Fahrschein für Erwachsene reisen? (Allgemeines Forum)

плацкарт, Montag, 06.12.2021, 13:30 (vor 47 Tagen)

Ich hätte nie gedacht, dass sich diese Frage einmal stellt - aber darf ein Kind mit einem nicht personengebunden Fahrschein für Erwachsene unterwegs sein?
Macht es einen Unterschied, ob das Kind (Fall 1) Teil einer Kleingruppe (2-5 Personen) oder (Fall 2) einer größeren Gruppe (ab 6 Personen) ist?
(Fall 3) Wie ist es, wenn ein Kind mit seinen Eltern mit einem für Großonkel Detlef gekauften nicht personengebunden separaten Fahrschein unterwegs sein soll?
Die Eltern wollten ursprünglich ohne Kind unterwegs sein und haben deswegen keine kostenlosen Kinderplätze auf ihrer Fahrkarte.
Gibt es zwischen Nah- und Fernverkehr einen Unterschied?
Es handelt sich nicht um Ländertickets oder QdL, sondern um normale nicht personengebundene Papiertickets.

Kinder mit Fahrschein für Erwachsene

michael_seelze, Montag, 06.12.2021, 13:38 (vor 47 Tagen) @ плацкарт

Außer Altersgrenzen für alleinreisende Kinder dürfte nichts dagegen sprechen.

Dürfen Kinder mit einem Fahrschein für Erwachsene reisen?

Berliner65, Berlin, Montag, 06.12.2021, 13:54 (vor 47 Tagen) @ плацкарт

Wie heißt es so schön? Ein Blick in das Gesetz erleichtert die Rechtsfindung.

DB-Beförderungsbedingungen
Abschnitt A
3.7.4 Kinder ab 6 Jahren ohne eine Begleitung nach den Nummern 3.7.2 oder 3.7.3 (alleinreisende Kinder) werden zum halben „Flexpreis“ ... befördert (Kinderermäßigung).

Wie legen Menschen, die mit der Lupe nach Probleme suchen, diese Bestimmung aus? Sie machen aus "Kinder werden zum halben Flexpreis befördert" ein "Kinder werden AUSSCHLIESSLICH zum halben Flexpreis befördert". Allerdings ergibt eine solche Auslegung keinen Sinn. Der Beförderer zwingt mit Sicherheit keinen Kunden zur Inanspruchnahme eines Rabattes und auch für Kunden gibt es kein Gebot zur zwingenden Inanspruchnahme von Rabatten.

Wie dürfte die Bahn AG diese Bestimmung auslegen? Vermutlich so: "wir bieten für Kinder eine erhebliche Ermäßigung an - die DARF man in Anspruch nehmen, man MUSS aber nicht".

Ich schließe mich Michael Seelze an. Es spricht absolut nichts dagegen, dass ein:e Reisende:r auf einen möglichen Rabatt verzichtet und zum Flexpreis unterwegs ist.

--
Meine Ankünfte am Zielort bewegen sich seit Wochen im Bereich von -5 bis +10. Wo kann ich mich beschweren, weil ich jetzt keine Bahn-Schauergeschichten erzählen kann? ;-)

Dürfen Kinder mit einem Fahrschein für Erwachsene reisen?

Saluton, Samstag, 11.12.2021, 02:07 (vor 42 Tagen) @ Berliner65

Der Beförderer zwingt mit Sicherheit keinen Kunden zur
Inanspruchnahme eines Rabattes und auch für Kunden gibt
es kein Gebot zur zwingenden Inanspruchnahme von Rabatten.

Noch wird ja die Benutzung von Fernverkehrsfahrscheinen
im "Nahverkehr" gestattet...

Geht nur, wenn der Großonkel Siegfried heißt

JanZ, Ha(n)sestadt, Montag, 06.12.2021, 14:37 (vor 47 Tagen) @ плацкарт

- kein Text -

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Geht nur, wenn der Großonkel Siegfried heißt

MC_Hans, 8001376, Montag, 06.12.2021, 14:47 (vor 47 Tagen) @ JanZ

Das ist lustig, ich kenne jemanden mit mehreren Vornamen, wobei tatsächlich Siegfried und Detlef darunter sind.

Großartig :-D

JanZ, Ha(n)sestadt, Montag, 06.12.2021, 14:52 (vor 47 Tagen) @ MC_Hans

- kein Text -

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum