ÖBB-Tochter Allegra gewinnt Alex-Strecke München-Prag (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Mittwoch, 01.12.2021, 23:55 (vor 177 Tagen)

Link

Nun ist es geschehen, die ÖBB haben mit ihrer Tochtergesellschaft Allegra Deutschland GmbH eine Ausschreibung gewonnen. Und nicht irgendeine, es geht um nichts geringeres als die internationale Verbindung München Prag, die bislang auf deutscher Seite durch die DLB, die unter der Marke "alex" auf der Strecke mit ex-FS Wagen den internationalen Verkehr abwickelt.

Derweil erhält die DB den Zuschlag für die Strecke München - Hof

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

ÖBB-Tochter Allegra gewinnt Alex-Strecke München-Prag

br403, Donnerstag, 02.12.2021, 10:57 (vor 176 Tagen) @ J-C

Ab wann soll das sein?

Ab Ende 2023

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 02.12.2021, 11:00 (vor 176 Tagen) @ br403

Ab Ende 2023

br403, Donnerstag, 02.12.2021, 11:06 (vor 176 Tagen) @ J-C

Danke!

ÖBB-Tochter Allegra gewinnt Alex-Strecke München-Prag

GibmirZucker, Göding, Donnerstag, 02.12.2021, 11:12 (vor 176 Tagen) @ J-C

Wird dann nicht mehr in Schwandorf gekuppelt?
Positiver Effekt könnte sein, dass es dann eine richtige erste Klasse gibt.

ÖBB-Tochter Allegra gewinnt Alex-Strecke München-Prag

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 02.12.2021, 11:40 (vor 176 Tagen) @ GibmirZucker

Es wird nicht mehr in Schwandorf gekuppelt, die beiden Linien nach Hof und Prag werden getrennt im versetzten Stundentakt geführt. Damit gibt es auch einen Stundentakt München - Schwandorf.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

ÖBB-Tochter Allegra gewinnt Alex-Strecke München-Prag

MartinN, Fricktal, Schweiz, Donnerstag, 02.12.2021, 11:56 (vor 176 Tagen) @ J-C

Hallo
Es wäre interessant zu wissen was da für Wagenmaterial zum Einsatz kommt. Da Allegra ja ÖBB und DB geehört könnte ich mir vorstellen, dass hier ein Railjet in spetieller Farbgebung fahren könnte.

ÖBB-Tochter Allegra gewinnt Alex-Strecke München-Prag

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 02.12.2021, 12:14 (vor 176 Tagen) @ MartinN
bearbeitet von J-C, Donnerstag, 02.12.2021, 12:14

Allegra gehört nur den ÖBB, soweit ich es sehe. Die DB erhält eben selbst die Strecke München - Hof.

Railjets haben die ÖBB noch nicht im Überfluss. Was sein kann ist, dass man jetzt auf die Idee kommt, noch extra Railjets aus dem Rahmenvertrag abzurufen. Ist aber ehrlich gesagt ein wenig unwahrscheinlich für mich.

Würde mir eher vorstellen, dass man bisherige Fernverkehrswagen nimmt und aufrüstet. Ende 2022 wird ja was freigespielt.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

ÖBB-Tochter Allegra gewinnt Alex-Strecke München-Prag

GibmirZucker, Göding, Donnerstag, 02.12.2021, 12:15 (vor 176 Tagen) @ MartinN

Ein Railjet wäre überdimensioniert. Ideal wäre ein Zweikrafttriebwagen. Durch weniger Lokwechsel (wegen Wechsel Diesel/Elektro bzw. Fahrtrichtungswechsel) wäre eine halbe Stunde Beschleunigung ohne Streckenausbau möglich. Aber so kurzfristig wird da wohl nichts in der Richtung beschafft.

Es werden altgediente Lok+Wagen-Kompositionen

Siggis Malz, Donnerstag, 02.12.2021, 13:39 (vor 176 Tagen) @ GibmirZucker

Zugegeben, welche Wagen die ÖBB dafür locker macht, weiß ich nicht.
Vor einiger Zeit hat die ÖBB dafür ja mal auch eine Ausschreibung veröffentlicht.

Aber die BEG hat ja festgelegt, was man für Rollmaterial sehen will.
Interessant könnte werden ob die ÖBB eigene Loks dafür freisetzt, oder einfach "handelsübliche" Loks über die Tochter anmietet. In ÖBB-Händen bleiben für den Dieselabschnitt aber wie heute auch Eurorunner wahrscheinlich, bis Regensburg könnte es Überraschungen geben.

Altgediente Lok+Wagen-Kompositionen oder doch was anderes?

MartinN, Fricktal, Schweiz, Donnerstag, 02.12.2021, 13:50 (vor 176 Tagen) @ Siggis Malz
bearbeitet von MartinN, Donnerstag, 02.12.2021, 13:50

Hallo zusammen

Okay, dass habe ich nicht gewusst, dass diese Strecke nur einen relativ geringe Nachfrage hat. Das es auch noch ein Teil davon gedieselt werden muss und es nur 2 Jahre bis zur Übernahme dauert, ist wirklich recht kurz und nicht gerade Faktoren die für brandneues Rollmaterial sprechen.
Vielleicht könnte es Stadler schaffen mit einem Bimodalen Flirt. Dieses Fahrzeug würde das BEG erfüllen kann sowohl unter Strom als auch auf Dieselstrecken eingesetzt werden und in beiden Ländern verkehren ebenfalls schon Flirts, was die Zulassung dieses Fahrzeuges sicher nicht erschwert.

Altgediente Lok+Wagen-Kompositionen oder doch was anderes?

GibmirZucker, Göding, Donnerstag, 02.12.2021, 14:21 (vor 176 Tagen) @ MartinN

Bei etwa 400km Strecke ist aktuell ein dreifacher Lokwechsel nicht gerade effizient. Perfekt wäre ein bimodaler Triebzug, aufgrund der beschränken Vmax reicht ein besser bestuhlter Nahverkehrszug. Nachteil aber natürlich, dass der unter Wechsel- und Gleichstrom fahren müsste plus Diesel-Aggregat, bzw. Akku. Technisch machbar und sicher auch lieferbar.

Altgediente Lok+Wagen-Kompositionen oder doch was anderes?

EK-Wagendienst, EGST, Donnerstag, 02.12.2021, 15:07 (vor 176 Tagen) @ GibmirZucker

Bei etwa 400km Strecke ist aktuell ein dreifacher Lokwechsel nicht gerade effizient. Perfekt wäre ein bimodaler Triebzug, aufgrund der beschränken Vmax reicht ein besser bestuhlter Nahverkehrszug. Nachteil aber natürlich, dass der unter Wechsel- und Gleichstrom fahren müsste plus Diesel-Aggregat, bzw. Akku. Technisch machbar und sicher auch lieferbar.

Sowas gibt es aber nicht auf dem Markt
Diesel ; 3 kV DC ; 15 kV AC und 25 kV AC.
Einen Markt wird es dazu auch nicht geben.

Der Lokwechsel in Regensburg, dauert auch nicht viel länger als Kopf zu machen.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

Altgediente Lok+Wagen-Kompositionen oder doch was anderes?

GibmirZucker, Göding, Donnerstag, 02.12.2021, 16:02 (vor 176 Tagen) @ EK-Wagendienst

Direkt diese Kombination nicht. Einen bi-AGC auch für 15KV zu entwickeln oder Zweisystem-Flirt mit Diesel/Akku wäre möglich zu entsprechenden Kosten. Aber das Konzept mit lokbespannten Zügen ist eben auch personalintensiv. Und je nach Fahrplankonzept gibt es auch lange Stillstandszeiten für die Loks.

Altgediente Lok+Wagen-Kompositionen oder doch was anderes?

SPFVG, Donnerstag, 02.12.2021, 18:57 (vor 176 Tagen) @ MartinN

Hallo zusammen

Okay, dass habe ich nicht gewusst, dass diese Strecke nur einen relativ geringe Nachfrage hat. Das es auch noch ein Teil davon gedieselt werden muss und es nur 2 Jahre bis zur Übernahme dauert, ist wirklich recht kurz und nicht gerade Faktoren die für brandneues Rollmaterial sprechen.
Vielleicht könnte es Stadler schaffen mit einem Bimodalen Flirt.

Ne, keiner der Gewinner würde sich bei 2-3 Jahre Vertragsdauer Neumaterial einkaufen. Das Risiko, dass man die nächste Ausschreibung verliert ist einfach zu groß. Dann stünde man mit dem teuren Triebzug da, der für andere Standardstrecken viel zu teuer wäre.

Bei der Folgeausschreibung will man dann aber zusammen mit der CD Neufahrzeuge bestellen. Da könnte es dann in der Tat auf nen neuen Flirt mit Dieselmodul(en) hinauslaufen - das man nach der ersten Revision eventuell ausgliedern könnte - wenn denn dann wirklich durchgehend elektrifiziert sein sollte.
Batterie-ETs dürften aufgrund der Steigung wohl zu wenig Akku-Kapazität haben und damit keine Option sein.

Es werden altgediente Lok+Wagen-Kompositionen

JeDi, überall und nirgendwo, Donnerstag, 02.12.2021, 16:26 (vor 176 Tagen) @ Siggis Malz

Aber die BEG hat ja festgelegt, was man für Rollmaterial sehen will.

Nein, die BEG hat nur relativ "weiche" Anforderungen gestellt. Das immer mal rumgeisternde "6 Dosto, 53 Einsto" ist nur ein Konzept, womit mögliche Bieter fahren könnten, um die Anforderungen der BEG zu erfüllen.

--
Weg mit dem 4744!

der Alex wirkte auf mich immer wie Karneval in allen Gassen

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Donnerstag, 02.12.2021, 19:13 (vor 176 Tagen) @ MartinN

Der Zug war für mich immer weit weg und doch stellte ich mir jedesmal zwei Fragen:

- wo wollte Alex mit seinem bunt zusammengewürfelten Wagenpark eigentlich hin?
- und warum sehen andere Regio/Fernzüge nicht auch so 'durchgeknallt' aus?

Die meisten Fotos zeigen Züge, wo es kaum einen Wagen doppelt gab. Es waren in verschiedener Besetzung n-Wagen, Bim, Bm, Bom, Avmz, ..., WR, die Doppelstöcken (aber immer nur einen) und jüngst die Italiener, teilweise hinter tschechischen Wagen. Warum hat man nicht auch noch Einzelfahrzeuge aus den Niederlanden oder Belgien eingereiht?

Klar war für jeden Fan ein passender Wagen dabei und das kann entzücken. Nur wirkte es doch alles wie vom Resterampen-Trödelmarkt - über sehr viele Jahre. Bin ich mir nicht sicher, ob Züge von Polen nach Ungarn oder von Österreich nach Itaien auch so aussehen.

Warum war und ist das hier eigentlich so? So ohne Beipiel...

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."

Goethe an Schiller 1797

der Alex wirkte auf mich immer wie Karneval in allen Gassen

Der Blaschke, Donnerstag, 02.12.2021, 20:59 (vor 176 Tagen) @ Alibizugpaar

Hey.

- wo wollte Alex mit seinem bunt zusammengewürfelten Wagenpark eigentlich hin?

Nach Prag zur einen und nach München zur anderen Seite. Sonsthin sicher nirgends.

- und warum sehen andere Regio/Fernzüge nicht auch so 'durchgeknallt' aus?

Weil die eine gewisse Relevanz haben ...

Die meisten Fotos zeigen Züge, wo es kaum einen Wagen doppelt gab. Es waren in verschiedener Besetzung n-Wagen, Bim, Bm, Bom, Avmz, ..., WR, die Doppelstöcken (aber immer nur einen) und jüngst die Italiener, teilweise hinter tschechischen Wagen. Warum hat man nicht auch noch Einzelfahrzeuge aus den Niederlanden oder Belgien eingereiht?

Klar war für jeden Fan ein passender Wagen dabei und das kann entzücken.

Also für Teile der Zielgruppe. Und die Fuzzys sorgten dafür, dass durch die Fuzzerei die Existenz dieses Zuges nicht gänzlich unbekannt ist ...

Warum war und ist das hier eigentlich so?

Weil es für die paar Kunden völlig ausreicht.


Schöne Grüße von jörg


Gaaanz früher fuhr da mal ein Schweizer Park herum. Da herrschte noch Ordnung.

Alles über den Alex

MC_Hans, 8001376, Donnerstag, 02.12.2021, 21:24 (vor 176 Tagen) @ Der Blaschke

Hey.

- wo wollte Alex mit seinem bunt zusammengewürfelten Wagenpark eigentlich hin?


Nach Prag zur einen und nach München zur anderen Seite. Sonsthin sicher nirgends.

Nein, falsch.

Der Alex hatte und hat noch ganz andere Ziele. Im laufenden und kommenden Fahrplanjahr z.B. noch den Ast nach Hof. In der Vergangenheit Nürnberg, Oberstdorf und Lindau.

Sehenswerte, mehrteilige Doku über den Alex bei Youtube:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLNKwOBESzMwPENRvjiWcuqQt1JkfzjpWJ

der Alex wirkte auf mich immer wie Karneval in allen Gassen

GibmirZucker, Göding, Donnerstag, 02.12.2021, 21:35 (vor 176 Tagen) @ Der Blaschke

Seit es weniger Flüge Prag-München gibt, verirren sich häufiger auch Nicht-Fuzzys in0 den Alex. Entweder entdecken sie ihr eigenes Fuzzytum oder fluchen, was für ein mieser Zug es ist. Dass gerade in der ersten Klasse auf tschechischer Seite das Internet nicht funktioniert, ist nicht gerade optimal. Mit entsprechenden Komfort, leichter Beschleunigung und Entflechtung von Radfahrern/1.Klasse könnten sicher einige anspruchsvolle Fahrgäste gewonnen werden.

der Alex wirkte auf mich immer wie Karneval in allen Gassen

Reservierungszettel, KDU, Donnerstag, 02.12.2021, 21:49 (vor 176 Tagen) @ GibmirZucker

Um die Verbindung attraktiver zu machen wäre es eventuell im ersten schritt wünschenswert einen echten Fernzug z.B. rein mit modernisierten CD Wagen einzusetzen und den Zuglauf zu beschleunigen, etwa mit Halten an den wichtigsten Bahnhäfen wie München/Regensburg/Schwandorf/Furth/Pilsen/Prag ob noch der ein oder andere in Frage kommt werden andere sicher beurteilen können.

Nur so wie aktuell wird er in Deutschland kein richtiger Fernzug und wirkliche Konkurrenz zum Flieger sein.

der Alex wirkte auf mich immer wie Karneval in allen Gassen

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 02.12.2021, 22:01 (vor 176 Tagen) @ Reservierungszettel

Um die Verbindung attraktiver zu machen wäre es eventuell im ersten schritt wünschenswert einen echten Fernzug z.B. rein mit modernisierten CD Wagen einzusetzen und den Zuglauf zu beschleunigen, etwa mit Halten an den wichtigsten Bahnhäfen wie München/Regensburg/Schwandorf/Furth/Pilsen/Prag ob noch der ein oder andere in Frage kommt werden andere sicher beurteilen können.

Nur so wie aktuell wird er in Deutschland kein richtiger Fernzug und wirkliche Konkurrenz zum Flieger sein.

Ja, aber für Bayern ist‘s erstmal jetzt ein RE (ich muss mir immer das X wegdenken :‘D) und erfüllt Erschließungsaufgaben dort. Das ist bestellter Regionalverkehr auf einem langen Lauf. Eigentlich in seiner Form aus der Zeit gefallen.

Und es werden ja Fernverkehrswagen eingesetzt, abseits des einen Dosto Wagens. Und ja, auch modernisierte Wagen der ČD sind drin.

Ich weiß nicht ganz, auf was dein Eindruck über die Ausstattung der Züge beruht.

Hier wäre eine beispielhafte Reihung von heuer zu finden.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

der Alex wirkte auf mich immer wie Karneval in allen Gassen

Reservierungszettel, KDU, Donnerstag, 02.12.2021, 22:10 (vor 176 Tagen) @ J-C

Um die Verbindung attraktiver zu machen wäre es eventuell im ersten schritt wünschenswert einen echten Fernzug z.B. rein mit modernisierten CD Wagen einzusetzen und den Zuglauf zu beschleunigen, etwa mit Halten an den wichtigsten Bahnhäfen wie München/Regensburg/Schwandorf/Furth/Pilsen/Prag ob noch der ein oder andere in Frage kommt werden andere sicher beurteilen können.

Nur so wie aktuell wird er in Deutschland kein richtiger Fernzug und wirkliche Konkurrenz zum Flieger sein.


Ja, aber für Bayern ist‘s erstmal jetzt ein RE (ich muss mir immer das X wegdenken :‘D) und erfüllt Erschließungsaufgaben dort. Das ist bestellter Regionalverkehr auf einem langen Lauf. Eigentlich in seiner Form aus der Zeit gefallen.

Und es werden ja Fernverkehrswagen eingesetzt, abseits des einen Dosto Wagens. Und ja, auch modernisierte Wagen der ČD sind drin.

Ich weiß nicht ganz, auf was dein Eindruck über die Ausstattung der Züge beruht.

Hier wäre eine beispielhafte Reihung von heuer zu finden.

Ich kenne den Zug zu genüge (schon allein) wegen meines Hobbys ;)

Die grauen Bmz gehen meiner Meinung gar nicht und sind völlig aus der Zeit gefallen - das wäre ähnlich als wenn die DB immernoch unmod oder deklassierte Avmz einsetzt. Für Fans ganz nett aber für die breite Masse nicht.

der Alex wirkte auf mich immer wie Karneval in allen Gassen

ICE920, München, Samstag, 04.12.2021, 19:32 (vor 174 Tagen) @ Reservierungszettel

Was fehlt dir an dem Wagen konkret und ohne Buzzwörter? Klimaanlage? Vakuumtoilette? Fahrgastinformation? Steckdosen? WLAN? Bequeme Sitze? Tische auf denen man arbeiten kann? (Wobei wenn man sich moderne Züge anschaut, sind bequeme Sitze tatsächlich aus der Zeit gefallen)

der Alex wirkte auf mich immer wie Karneval in allen Gassen

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 02.12.2021, 21:21 (vor 176 Tagen) @ Alibizugpaar

Bin ich mir nicht sicher, ob Züge von Polen nach Ungarn oder von Österreich nach Itaien auch so aussehen.

Wenn du von Österreich nach Polen fährst, sind 3 von 4 Zugpaare mit Wagen der PKP Intercity bestückt.

Diese haben stets 5 Wagen (teilweise Verstärkerwagen der ČD), welche eben immer diese Reihung haben:

1 Abteilwagen 1. Klasse, 1 Speisewagen, 2 Abteilwagen 2. Klasse, 1 Großraumwagen 2. Klasse.

Doch welche Wagenbaureihe drankommt, ist sehr beliebig. Letztens habe ich zu meinem Erstaunen wieder einen der Großraumwagen mit braunen Sitzbezügen sehen können.

Ich kann mich noch an Reisen im EC Vindobona erinnern, da gab es Wagen der ÖBB, ČD und DB.

Siehe hier:

https://www.vagonweb.cz/razeni/vlak.php?zeme=CD&cislo=172&rok=2009

Warum war und ist das hier eigentlich so? So ohne Beipiel...

Das ist eine gute Frage. Blicken wir zurück in die Zeit, als das InterRegio-Netz eingestellt wurde. Bayern brauchte im Allgäu einen Nachfolger dafür, der Allgäu-Express - kurz ALEX entstand. Dies war ein Gemeinschaftsunternehmen der Regentalbahn und der SBB GmbH. Später übernahm dann die Regentalbahn den Betrieb komplett, es wurde draus der Arriva-Länderbahn-Express

Das ganze spielte sich also eben schon so 2003 ab. Da wurde erstmal das InterRegio-Material übernommen. Sollte ja ein InterRegio Nachfolger werden.

Die Firma DLB, die den Zug ja jetzt fährt, musste ja auch irgendwann sowas wie Barrierefreiheit und Klimaanlage anbieten. Also setzte man das ein, was in der Zeit auf dem Markt war, in einen Reisezug passte und die Kriterien erfüllt. Und das ist in dieser Zeit nunmal ein Doppelstockwagen.

Das waren alles sonst Reisezugwagen ex DB.

Dann kam man drauf, dass die Wagen nicht ewig betrieben werden können. So schaffte man etwas neuere Wagen aus Italien an. Zumal es ja auch mehr Leistungen mittlerweile zu erbringen gibt.

Da die Züge wesentliche Fernverkehrsleistungen in Tschechien zwischen München und Prag erbringen (und weil die ČD ja für sowas bestens geeignete Wagen hat), kommen eben auch ČD Wagen hinzu. Das könnte auch mit einem etwaigen Laufkilometerausgleich zusammenhängen. So ähnlich läuft es ja zwischen Wien und Bratislava, wo neben den 3 ÖBB-Cityshuttles 2 ŽSSK Wagen in Dieseltraktion laufen.

Kurz gesagt, das ist historisch gewachsen.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

100 % Zustimmung + Komfortsprung

GUM, Donnerstag, 02.12.2021, 21:38 (vor 176 Tagen) @ J-C
bearbeitet von GUM, Donnerstag, 02.12.2021, 21:39

Das waren alles sonst Reisezugwagen ex DB.

Dann kam man drauf, dass die Wagen nicht ewig betrieben werden können. So schaffte man etwas neuere Wagen aus Italien an. Zumal es ja auch mehr Leistungen mittlerweile zu erbringen gibt.

Da die Züge wesentliche Fernverkehrsleistungen in Tschechien zwischen München und Prag erbringen (und weil die ČD ja für sowas bestens geeignete Wagen hat), kommen eben auch ČD Wagen hinzu. Das könnte auch mit einem etwaigen Laufkilometerausgleich zusammenhängen. So ähnlich läuft es ja zwischen Wien und Bratislava, wo neben den 3 ÖBB-Cityshuttles 2 ŽSSK Wagen in Dieseltraktion laufen.

Kurz gesagt, das ist historisch gewachsen.

Hallo J-C,
hallo Alibizugpaar,

möchte nur noch ergänzen, daß es ein echter Komfortsprung im Nahverkehr war. Wo konnte man denn schon in einem echten, klimatisierten ex TEE/IC-Abteilwagen fahren. Wo gab es denn sonst einen Bistrowagen auf der Strecke zwischen München und Regensburg?

Mich stört eine gemischte Flotte nicht, so kann jeder Fahrgastwunsch von Doppelstock bis Abteilwagen erfüllt werden. Und irgendwann war der Avm plötzlich doppelklassig!

Liebe Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Komfortsprung? - naja nicht ganz

Reservierungszettel, KDU, Donnerstag, 02.12.2021, 21:55 (vor 176 Tagen) @ GUM
bearbeitet von Reservierungszettel, Donnerstag, 02.12.2021, 21:56

Das waren alles sonst Reisezugwagen ex DB.

Dann kam man drauf, dass die Wagen nicht ewig betrieben werden können. So schaffte man etwas neuere Wagen aus Italien an. Zumal es ja auch mehr Leistungen mittlerweile zu erbringen gibt.

Da die Züge wesentliche Fernverkehrsleistungen in Tschechien zwischen München und Prag erbringen (und weil die ČD ja für sowas bestens geeignete Wagen hat), kommen eben auch ČD Wagen hinzu. Das könnte auch mit einem etwaigen Laufkilometerausgleich zusammenhängen. So ähnlich läuft es ja zwischen Wien und Bratislava, wo neben den 3 ÖBB-Cityshuttles 2 ŽSSK Wagen in Dieseltraktion laufen.

Kurz gesagt, das ist historisch gewachsen.


Hallo J-C,
hallo Alibizugpaar,

möchte nur noch ergänzen, daß es ein echter Komfortsprung im Nahverkehr war. Wo konnte man denn schon in einem echten, klimatisierten ex TEE/IC-Abteilwagen fahren. Wo gab es denn sonst einen Bistrowagen auf der Strecke zwischen München und Regensburg?

Mich stört eine gemischte Flotte nicht, so kann jeder Fahrgastwunsch von Doppelstock bis Abteilwagen erfüllt werden. Und irgendwann war der Avm plötzlich doppelklassig!

Liebe Grüße

GUM

Im Nahverkehr ist das auch kein Problem - wir sprechen hier allerdings über eine wichtige Internationale Verbindung. Als Beispiel sei München - Zürich genannt hier hat sich in Punkto Verbesserung einiges getan.

München - Prag dümpelt jedoch fast komplett mit veralteten Wagen da hin.

Aus normaler Fahrgastsicht kann ich diesen Zügen bis auf die modernen CD Wagen nichts abgewinnen, der restlichen Wagen sind leider veraltet.

Alex hat doch klimatisierte ex TI Wagen

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 02.12.2021, 22:03 (vor 176 Tagen) @ Reservierungszettel

https://www.vagonweb.cz/razeni/vlak.php?zeme=CD&kategorie=Ex&cislo=357&naze...

Die Wagen scheinen durchaus Fernverkehrsniveau zu haben und sind gleichzeitig mit einem zeitgemäßen Informationssystem ausgestattet.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

Alex hat doch klimatisierte ex TI Wagen

Reservierungszettel, KDU, Donnerstag, 02.12.2021, 22:16 (vor 176 Tagen) @ J-C

https://www.vagonweb.cz/razeni/vlak.php?zeme=CD&kategorie=Ex&cislo=357&naze...

Die Wagen scheinen durchaus Fernverkehrsniveau zu haben und sind gleichzeitig mit einem zeitgemäßen Informationssystem ausgestattet.

Wie gesagt, geht schon.

Nur im vergleich zu München-Zürich ist das ein unterschied wie Nacht und Tag.

Langsam sollte man da mal etwas machen, seit Jahren dümpelt der Zug unverändert vor sich hin.

Und zum Thema Nahverkehr vs. Fernverkehr da müsste dann getrennt werden, Stichwort Angebotsverbesserung. Die Züge sind teilweise ziemlich gut gefüllt da würde ein schneller mit den wichtigsten Zwischenhalten (eventuell als EC) und ein RE mit den heutigen Halten nicht schaden - wenn es denn gewollt wäre...

Alex hat doch klimatisierte ex TI Wagen

lokuloi, Sonntag, 05.12.2021, 11:46 (vor 173 Tagen) @ Reservierungszettel

https://www.vagonweb.cz/razeni/vlak.php?zeme=CD&kategorie=Ex&cislo=357&naze...

Die Wagen scheinen durchaus Fernverkehrsniveau zu haben und sind gleichzeitig mit einem zeitgemäßen Informationssystem ausgestattet.


Wie gesagt, geht schon.

Nur im vergleich zu München-Zürich ist das ein unterschied wie Nacht und Tag.

Langsam sollte man da mal etwas machen, seit Jahren dümpelt der Zug unverändert vor sich hin.

Und zum Thema Nahverkehr vs. Fernverkehr da müsste dann getrennt werden, Stichwort Angebotsverbesserung. Die Züge sind teilweise ziemlich gut gefüllt da würde ein schneller mit den wichtigsten Zwischenhalten (eventuell als EC) und ein RE mit den heutigen Halten nicht schaden - wenn es denn gewollt wäre...

Also so viel Nachfrage herrscht da nun wirklich nicht, dass sich gleich zwei Linien rentieren sollten. Ich finde es schon ein sehr gutes Angebot hier einen 2-Stunden-Takt zu haben. Zu "guten alten" EC/IR-Zeiten waren es zwei Zugpaare am Tag. Heute sind es 7 und damit auch eines mehr als nach Zürich und zwei mehr als nach Verona.

Welche Zwischenhalte willst du denn auslassen und was für eine Beschleunigung erwartest du dadurch? Das Problem ist doch eher die langsame Geschwindigkeit, insbesondere in Tschechien. Da nutzt das Haltauslassen auch nicht viel, zerstört aber Takte und bestehende Trassen. Einzelne beschleunigte Züge im Bestandsnetz, die nur wenige Halte bedienen, wie früher der TEE, die sind aus der Zeit gefallen.

Der durchschnittliche Haltabstand des Alex entspricht mit 36 km übrigens durchaus einem typischen EC und ungefähr dem was dein Gegenbeispiel München - Zürich auch aufweist. Davon abgesehn war das seit jeher eher ein IR als ein EC. Als ich anno 1998 erstmals München - Prag fuhr, waren die Zwischenhalte - zumindest auf deutscher Seite - die selben.

Die Alex-Wagen werden ja jetzt ersetzt. Jetzt müssen wir erst einmal schauen, mit was die Allegra-ÖBB da fahren will. Wenn sie ihre freiwerdenden EC-Wagen von Brenner nimmt, wären das ordentliche Wagen für München - Prag. Ich kann dann nichts sehen, was hier dieser Verbindung "unwürdig" sein sollte.

Ciao,
Uli

Der

Alex hat doch klimatisierte ex TI Wagen

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 05.12.2021, 12:53 (vor 173 Tagen) @ lokuloi
bearbeitet von J-C, Sonntag, 05.12.2021, 12:55

Gerüchten zufolge sollen es die Cityshuttle-Wagen werden. Die können ja prinzipiell nach Deutschland und Tschechien und sind auf 160 ausgelegt.

https://www.vagonweb.cz/fotogalerie/A/OeBB_Bmpz-l.php

Tatsächlich wurden sie genau für InterRegio-mäßige Verkehre konzipiert. Sofern der Steuerwagen auch kann, wäre die Zuverlässigkeit ja vielleicht auch mehr gegeben.

Mit den ČD Wagen gäbe es ja weiterhin klimatisiertes Material.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

Alex hat doch klimatisierte ex TI Wagen

EK-Wagendienst, EGST, Sonntag, 05.12.2021, 13:50 (vor 173 Tagen) @ J-C

Gerüchten zufolge sollen es die Cityshuttle-Wagen werden. Die können ja prinzipiell nach Deutschland und Tschechien und sind auf 160 ausgelegt.

https://www.vagonweb.cz/fotogalerie/A/OeBB_Bmpz-l.php

Gibt es die Wagen denn auch in der Mehrspannungsversion?

-73 xxx ist nur 1000 Volt
Aber keine 1500 und 3000 Volt.
Man kann sie natürlich Umbauen

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

Alex hat doch klimatisierte ex TI Wagen

lokuloi, Montag, 06.12.2021, 21:25 (vor 172 Tagen) @ J-C

Gerüchten zufolge sollen es die Cityshuttle-Wagen werden.

Das wäre dann meiner Meinung nach aber ein Rückschritt gegenüber jetzt.


Tatsächlich wurden sie genau für InterRegio-mäßige Verkehre konzipiert.

Für Interregio-Verkehre hat die ÖBB doch den Railjet :-). Siehe Wien - Salzburg mit Halt in überall, oder auch die Tauernverkehre. Auch die ICs zwischen Graz und Salzburg verkehren mit höherwertigem Material.

Ex Eurocity München<-<Brenner und viel weiter

GUM, Freitag, 03.12.2021, 11:36 (vor 175 Tagen) @ J-C

Hallo J-C,

diese Waggons der Trenitalia wurden durchaus auch für die "Langstrecke" eingesetzt. München <-> Brenner und noch viel weiter war zumindest für die Fahrgäste "früher" kein Problem.

Der Alex hat dann lediglich 2. Klasse Waggons verwendet und dort auch einen Kiosk eingebaut. Also durchaus komfortables Fahrzeugmaterial im bewährten "Eurofima" ähnlichen Standard. 11 B Abteile / 9 A-Abteile pro Waggon.

Liebe Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

100 % Zustimmung + Komfortsprung

chriL999, Donnerstag, 02.12.2021, 22:01 (vor 176 Tagen) @ GUM

Erlebnisreich war auch die Schießerei im Jahr 2014 im Zug einige Kilometer vor Kempten. Ein Krimineller ist dann während der Fahrt aus dem Zug gesprungen und unter die Räder gekommen, der zweite sprang ebenfalls aus dem mit so 90 km/h fahrenden Alex. Beim nächsten Halt in Günzach verlassen auch in Panik geratene Passagiere den Zug und flüchten in nahegelegene Waldgebiete. Der Zug fuhr dann aber mit den zwei verletzten Polizisten weiter bis nach Kempten, damit diese schnell ins Krankenhaus kommen.

Nichts geringeres?????

Der Blaschke, Donnerstag, 02.12.2021, 20:35 (vor 176 Tagen) @ J-C

Huhu.

Nun ist es geschehen, die ÖBB haben mit ihrer Tochtergesellschaft Allegra Deutschland GmbH eine Ausschreibung gewonnen. Und nicht irgendeine, es geht um nichts geringeres als die internationale Verbindung München Prag,

Über 5 1/2 Std Gezockel für die paar Kilometerchen ...

Das ist doch da fernab des Weltgeschehens. Da schleudert man für ein paar Freaks und Unverbesserliche herum. Warum sonst verscherbelt man Tickets around the clock zum Festpreis und zu irren Konditionen ... - Prag Spezial. Sogar vor 9 Uhr. ;-)


Wie Olaf weiter unten richtig erwähnt: wie Karneval in allen Gassen ...

Da kann man sich vermutlich eher freuen, dass sich überhaupt wer gefunden hat, da rumzueiern. Weltruhm erlangt man da jedenfalls nicht. Ob deswegen die ÖBB stolz sind wie Bolle? Oder ist's ein Ableger deren 'Nachtzug-Syndroms'?

Schöne Grüße von jörg

Nichts geringeres?????

Siggis Malz, Freitag, 03.12.2021, 12:34 (vor 175 Tagen) @ Der Blaschke

Da kann man sich vermutlich eher freuen, dass sich überhaupt wer gefunden hat, da rumzueiern. Weltruhm erlangt man da jedenfalls nicht. Ob deswegen die ÖBB stolz sind wie Bolle? Oder ist's ein Ableger deren 'Nachtzug-Syndroms'?

Schöne Grüße von jörg

Vielleicht Panik bekommen, weil RJ da ne Trasse mitm Desiro angemeldet hat ;)

Schade, dass der südliche Teil des ALEX schon lange an die GABY gegangen ist, den Österreichern hätte eine Verbindung Bregenz - München - Prag sicherlich gut geschmeckt ;)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum