Gehäufte Pannen beim ICE 1164? (Aktueller Betrieb)

Mike65, Sonntag, 28.11.2021, 20:21 (vor 55 Tagen)

Ich bin am vergangenen Freitag im ICE 1164 unterwegs gewesen, es war ein ICE4. Der Zug kam zwar pünktlich in Stuttgart an, blieb dort aber wegen einer technischen Panne stehen, die angeblich nur für wenige Minuten Verzögerung sorgen sollte. Schließlich wurde die komplette Elektrik herunter- und wieder hochgefahren. Nach der Ankündigung, dass es jetzt endlich losgehen sollte, rollte der ICE tatsächlich an, kam aber nur wenige Zentimeter weit. Mit einem Ruck stand er wieder. Schließlich konnte er mit +50 dann doch noch seine Fahrt fortsetzen.

Ein Blick hier hinein zeigt, dass es sich um keinen EInzelfall handelte. In den letzten 14 Tagen war der ICE 1164 vier mal von technischen Defekten betroffen, einmal hat er sein Ziel gar nicht mehr erreicht. Ich weiß zwar nicht, ob hier stets die gleiche Garnitur verkehrt, aber die Pannenhäufigkeit ist schon auffällig.
Weiß jemand, was da los ist? Softwareprobleme?

Antwortversuche zu Gehäufte Pannen beim ICE 1164

EDO, Sonntag, 28.11.2021, 21:12 (vor 54 Tagen) @ Mike65

Der ICE 1164 wird planmäßig mit Baureihe 412 gefahren. Dabei kommen überwiegend Züge der Unterbauart 412.4 zum Einsatz. Das sind die 13-teiligen Züge, die über 7 angetriebene Mittelwagen ("Powercars") verfügen. Es ist selten das gleiche Fahrzeug wie am Vortag, auch wenn in der Regel nachts in München die Wende von 615/1165 auf 614/1164 erfolgt.

Die von Dir bemühte Seite "Zugfinder.de" erfasst zwar recht viele der öffentlich zugänglichen Daten, was aber der tatsächliche Verspätungsgrund war, lässt sich hieraus nicht ableiten. Diese Widersprüchlichkeit zeigt sich beispielsweise am 27.11.2021. Hier traf der 1164 pünktlich in Altona ein. Grund hierfür war die "Verspätung eines vorausfahrenden Zuges"...

Kein Widerspruch

Mike65, Sonntag, 28.11.2021, 22:33 (vor 54 Tagen) @ EDO

Diese Widersprüchlichkeit zeigt sich beispielsweise am 27.11.2021. Hier traf der 1164 pünktlich in Altona ein. Grund hierfür war die "Verspätung eines vorausfahrenden Zuges"...

Ich sehe hier keinen Widerspruch. Der Zug traf in Köln mit +14 ein und hat dank ordentlichem Zeitpuffer die Verspätung bis Hamburg wieder aufgeholt.

Ich bezog mich in meinem Beitrag auf den Verspätungsgrund "Reparatur am Zug", der in zwei Wochen 4 mal aufgeführt ist. Auch wenn die Begründung nicht stimmt, in den letzten Wochen gab es kaum einen Zuglauf des ICE 1164, der nicht zumindest zeitweise verspätet unterwegs war.

Kein Widerspruch

semplice-me, Sonntag, 28.11.2021, 23:34 (vor 54 Tagen) @ Mike65

Würde bezweifeln, dass das am Fahrzeug liegt, da nicht jeden Tag das gleiche. Glaube angesichts der seit Monaten unterirdischen Betriebsqualität dürftest du kaum einen Umlauf finden, der an drei Tagen in Folge nicht irgendwo deutliche Verspätungen einfährt. Also eher kein Phänomen des 1164.

Kein Widerspruch

JeDi, überall und nirgendwo, Montag, 29.11.2021, 07:11 (vor 54 Tagen) @ Mike65
bearbeitet von JeDi, Montag, 29.11.2021, 07:12

Es lag genau einmal (nämlich bei deiner Mitfahrt) am Fahrzeug in dem Sinne. Ansonsten ist halt Herbst - Zeit der Flachstellen - und das muss sich dann d* Zf mal angucken. Die Schmierfilmbildung war in den letzten Wochen extrem krass, hab ich so noch nie erlebt.

--
Weg mit dem 4744!

Heute war es ein "Fast" PU.

Weiler, Montag, 29.11.2021, 12:14 (vor 54 Tagen) @ Mike65

Daher auch der Eintrag "Personen im Gleis"

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum